Notas de acontecimientos

Studenten der NRW School of Governance zu Gast in Eichholz

Seminar "Verhandlungsführung für die politische Praxis"

Die kürzlich abgeschlossenen Koalitionsgespräche zwischen Union und SPD haben gezeigt: Wer erfolgreich verhandeln will, der braucht nicht nur strategisches Geschick, sondern auch einen langen Atem. Doch nicht nur in der Politik, auch im täglichen Umgang mit unseren Mitmenschen ist Verhandlungsgeschick gefragt - sei es in der Beziehung oder im Beruf. Motivation genug für 24 Studenten der NRW School of Governance, an einem von der KAS organisierten Verhandlungstraining teilzunehmen.

Brücken Deutsch-Französischer Freundschaft

Aachener Jugendpolitiktag 2013

Brücken deutsch-französischer Freundschaft – diese konnten wir mit etwa 200 Schülerinnen und Schülern beim Jugendpolitiktag am 12. November 2013 im Aachener Dom und im Krönungssaal des Aachener Rathauses vielfältig bauen. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident a.D. Dr. Jürgen Rüttgers wurde über die Vergangenheit informiert, die Gegenwart diskutiert und wurden Ideen zu einem gemeinsamen Europa 2063 kreativ gestaltet.

KAS

"Arabische Welt befindet sich in ihrem 30-jährigen Krieg"

3. F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik

Sind islamistische Parteien demokratiefähig? Ist die deutsche Sicherheit durch die Entwicklungen in Nordafrika und im Nahen Osten bedroht? Soll sich Europa stärker für Flüchtlinge aus den arabischen Ländern öffnen? Diese drei Leitfragen standen im Mittelpunkt der außerordentlich gut besuchten Auftaktveranstaltung der Reihe „F.A.Z.-KAS-Debatte zur Internationalen Politik”.

Deutschlands und Europas Rolle in der Welt von morgen

Mit zwei Diskussionspanels zur Zukunft Deutschlands und Europas war die Konrad-Adenauer-Stiftung am 22.11.2013 Partner eines von Studenten organisierten Kongresses der Otto-Beisheim-School of Business der privaten Wirtschaftshochschule Vallendar.

Rundfunkgebühr, Haushaltsbeitrag, Demokratieabgabe – was ist uns der öffentlich-rechtliche Rundfunk wert?

Mit der Umstellung auf die neue Haushaltsabgabe hat sich auch das Selbstverständnis des öffentlich-rechtlichen Rundfunks verändert. Erwartet wird eine noch stärkere Konzentration auf seinen gesetzlichen Funktionsauftrag.

Provinz als Lebensmodell?

Entwicklungsszenarien für den ländlichen Raum

Wer sein Dorf erhalten will, muss dieses Ziel selbst in die Hand nehmen. Die öffentliche Diskussion über ländliche Regionen wird überwiegend durch den Begriff der Perspektivlosigkeit geprägt.

Premium-Bildung für Premium-Sportler

Unter dem Leitmotiv von Wilhelm von Humboldt „Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was Du bist“ konnten die Spitzensportler vertiefte, teilweise exklusive Einblicke in unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche gewinnen. Als Teil der Persönlichkeitsentwicklung jenseits der Trainings- und Wettkampfarenen konzipiert, sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Horizonterweiterung erfahren und ihre gesellschaftliche Vorbildfunktion herausbilden.

Würde, Heilen und der Schutz des menschlichen Lebens

Die politische Debatte neigt dazu, schwierige Fragen zu portionieren, um sie leichter bearbeiten zu können. Diese „Wie-isst-man-einen-Elefanten“-Taktik ist effizient, aber kann dazu verleiten, einmal getroffene Entscheidungen intuitiv weiterzuverfolgen und das Ganze nicht mehr in den Blick zu nehmen. Dies gilt insbesondere für politische Fragen von großer ethischer Relevanz wie die medizin- und bioethischen Fragen.

Welchen Einfluss haben die neuen Medien auf die politische Meinungsbildung?

Schüler/innen und Studierende diskutierten in dieser Zukunftswerkstatt über die Bedeutung der sozialen Netzwerke für die Bürgerbeteiligung, die repräsentative Demokratie, den politischen Prozess und die demokratischen Wahlen.

"Wir brauchen eine starke und breit getragene Vision"

Symposium zum Stand der Energiewende in Schloss Eichholz

Am 9. Oktober 2013 fanden sich in Schloss Eichholz 50 Fachleute zu einer Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik (BAPP) der Universität Bonn ein. Das von der CIVITAS-Stiftung im Rahmen des Projekts „Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation in kommunalen Politikfeldern“ geförderte Symposium befasste sich mit den nationalen und internationalen Herausforderungen für Politik, Unternehmen und Gesellschaft bei der Energiewende. Dr. Melanie Piepenschneider unterstrich die Bedeutung des Themas für die Politische Bildung.

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer, sus talleres de formación, centros de formación y oficinas en el extranjero ofrecen anualmente miles de eventos sobre temas cambiantes. Le informamos en www.kas.de acerca de una selección de conferencias, eventos, simposios etc. , de forma actual y exclusiva. Aquí, usted encuentra, además de un resumen en cuanto al contenido, materiales adicionales como imágenes, manuscritos de diálogos, vídeos o grabaciones de audio.

Obtener información sobre pedidos

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.