Notas de acontecimientos

Gesundheitswirtschaft als Standort- und Imagefaktor einer Region

Hintergründe zur Fachkonferenz

Die Gesundheitswirtschaft boomt. Kommunen können sich dies zu Nutze machen. Dazu müssen sich Akteure vernetzen, sie sollten lokale und regionale Bezugsquellen ausnutzen und sich nicht zuletzt bemühen, durch Kooperationen und innovative Lösungen dem Fachkräftemangel zu begegnen. Setzt sich die Kommune zum Ziel, ein gesundheitsbewusstes Verhalten bei der Bevölkerung zu verankern, kann dies auch beispielsweise in höhere Ausgaben für Gesundheitskurse sowie andere gesundheitsfördernde Freizeitangebote münden und auf diese Weise der örtlichen Wirtschaft dienlich sein.

Nipster im Netz und das Ende der Kreidezeit

Im Pilotprojekt „Smart Camp für Lehrer“ informierte sich das Kollegium der Friedrich-Spee-Gesamtschule über das Vorgehen von Extremisten im Netz und tauchte tief in die digitale Lebenswirklichkeit ihrer Schüler ein.

Interessiert Euch für Afrika!

Bonner Diskussionsrunde zur Weltklimakonferenz mit Parlamentariern aus Subsahara-Afrika

Afrika ist nicht nur einer der von Klimaveränderung betroffenen Kontinente – es ist der am meisten davon betroffene Kontinent. Die Konrad-Adenauer-Stiftung nimmt diese Entwicklung sehr ernst – sowohl mit ihrer Arbeit vor Ort über die Europäische und Internationale Zusammenarbeit als auch durch den über Länder und Kontinente hinwegreichenden Dialog der Politischen Bildung in Bonn.

Plätze in Deutschland

Über 70 interessierte Hallenser kamen zur Eröffnung der Ausstellung "Plätze in Deutschland" in den Ratshof am Marktplatz, darunter der ehemalige Ministerpräsident Dr. Christoph Bergner und mehrere Beigeordnete der Stadt Halle.

Kommunales Engagement für regional angebaute und biologisch erzeugte Lebensmittel

- zukunftsträchtig und wertschöpfend -

Unter anderem mittels kommunaler Ernährungsräte fördern Kommunen Aktivitäten ihrer Bürger für eine nachhaltige Lebensmittelerzeugung und -beschaffung sowie umweltschonenden Konsum. Dies zahlt sich in vielfältiger Hinsicht aus.

Adenauer? Echt guter Typ!

Jugendpolitiktag „Köln, Konrad ... und Du!“

„Adenauer?!“ fragt die leicht schrille Stimme einer älteren Dame. „Der hat den Karren aus dem Dreck gezogen!“ Eine weiterer O-Ton, diesmal eine tiefe Herrenstimme mit kölschem Akzent: „Mit meiner Mutter habe ich Herrn Adenauer die letzte Ehre im Kölner Dom erwiesen.“ Zuletzt ein Jugendlicher: „Find’ ich gut den Typen. Adenauer war ein bedeutender Mann“.

Auf den Spuren Konrad Adenauers

Kommunalkongress eröffnet Adenauer-Woche in Köln-Bonn

100 Jahre nach der Wahl Konrad Adenauers zum Kölner Oberbürgermeister erinnerte der Kommunalkongress an den Namensgeber der Stiftung. Bereits während seiner Amtszeit setzte Adenauer zahlreiche städtebauliche Visionen um, die bis heute vorbildhaft für eine „Stadt der Zukunft“ sind. Unter diesem Motto diskutierten 250 Gäste, darunter Bundes- und Kommunalpolitiker sowie Wissenschaftler, auf Einladung der KommunalAkademie über Erfolge und Herausforderungen in den Räumen am Köln-Bonner Flughafen. Mit einer Exkursion und einem Empfang im Historischen Kölner Rathaus klang der zweitägige Kongress aus.

Nachdenken über das Danach: Engagierte Katholiken diskutieren in Cadenabbia über das Christsein nach der Säkularisierung

Über die Säkularisierung ist schon so viel gesagt und geschrieben worden, darüber noch einmal eine Tagung zu veranstalten, kann nur Langeweile erzeugen. Für die Kirche, d.h. die Gemeinschaft der Priester und „Laien“, kann nur noch von Interesse sein, wie man damit in Zukunft umgeht, wie kirchliches Engagement in einer veränderten Gesellschaft sich verändern muss, um lebendig zu bleiben.

Ein Plädoyer für Verantwortung und Bildung

Wasserwerkgespräch zum Tag der Deutschen Einheit

Am Tag der Deutschen Einheit begrüßte Hans-Gert Pöttering, der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, rund 700 Gäste im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages zum diesjährigen Wasserwerkgespräch. Christine Lieberknecht und Thomas Sternberg begaben sich unter der Moderation von Matthias Gierth auf Spurensuche: Luther und die Deutschen – Welche Bedeutung hat der Reformator heute?

Plätze in Deutschland

Zahlreiche Gäste fanden sich zur Eröffnung der Ausstellung "Plätze in Deutschland" in der Schweriner Marienplatz-Galerie ein.

Sobre esta serie

La Fundación Konrad Adenauer, sus talleres de formación, centros de formación y oficinas en el extranjero ofrecen anualmente miles de eventos sobre temas cambiantes. Le informamos en www.kas.de acerca de una selección de conferencias, eventos, simposios etc. , de forma actual y exclusiva. Aquí, usted encuentra, además de un resumen en cuanto al contenido, materiales adicionales como imágenes, manuscritos de diálogos, vídeos o grabaciones de audio.

Obtener información sobre pedidos

Editor

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.