Publicador de contenidos

Programa de estudios y de información
Cancelado

75 Jahre Israel

Studienreise 2023

In Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut (d.a.i.) Tübingen

Publicador de contenidos

Detalles

Nach dem großen Erfolg 2019 organisieren das d.a.i. Tübingen und die Konrad-Adenauer-Stiftung erneut eine Studienreise nach Israel.

Politische und religiöse Gegensätze und Widersprüche prägen Israel wie wenige Länder der Welt: Israel ist die einzige Demokratie im Nahen Osten und der engste Verbündete der Vereinigten Staaten in der Region. Gleichzeitig ist das Land – und vor allem Jerusalem - ein Ort, der die abrahamitischen Religionen mit all ihren Spannungen geographisch eint: Christen, Juden und Muslime. Der vor 75 Jahren gegründete Staat war und ist heute noch in vielem Laboratorium und Vorreiter wichtiger Entwicklungen. Nicht zuletzt durch die vielen Einwanderungswellen ist Israel ein sehr diverses und vielfältiges Land: In seinen Bevölkerungsgruppen, Lebensweisen sowie wirtschaftlichen, politischen und sicherheitspolitischen Ausprägungen. Daher wollen wir uns gemeinsam an die historische, politische, kulturelle und auch spirituelle Komplexität Israels annähern und dabei die vielfältigen Facetten des Landes Israelaufzeigen, dessen Geschichte und Entwicklung sich nicht im Nahostkonflikt erschöpft.

Israel Bilder Flaggen

Auf unseren Wegen machen wir immer wieder Halt für interessante Gespräche und Besucher rund um Politik, Kultur, Alltag und Geschichte. Wir besuchen nicht nur Kirchen, Synagogen und Moscheen, sondern auch die Knesset und die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Wir treffen Expertinnen und Experten, Einheimische und einheimisch Gewordene, Israelis und Araber.

 

Für die achttägige Busrundreise* haben wir drei Übernachtungsorte organisiert:

I. Haifa

Haifa ist eine orientalisch-quirlige Hafenstadt, die nicht nur von deutschen Einwanderern, sondern auch von einem vergleichsweise guten Zusammenleben von Juden und Arabern geprägt ist. Nach einem Besuch im Städtchen Akko fahren wir weiter in den Norden des Landes.

II. Jerusalem

Jerusalem mit seiner historischen Altstadt lädt ein zum Pilgern (Grabeskirche) wie auch zum Bummeln durch den Basar, an beiden Tagen stehen aber auch weitere Führungen und Gespräche auf dem Programm. Eine Fahrt in den Süden führt uns nach Ramallah (Westjordanland).

III. Tel Aviv

Tel Aviv ist eine offene, kreative, westliche Wirtschafts- und Einkaufsstadt mit jugendlicher Unbeschwertheit, lebendigem Nachtleben und einem Bilderbuchstrand. Wir werden u.a. Einblick in die legendäre Start-Up-Szene nehmen.

 

* Wir werden uns überwiegend in einem klimatisierten Reisebus fortbewegen, teilweise werden wir aber auch Strecken über unebene Wege (z.B. Kopfsteinpflaster in Altstädten) zu Fuß gehen. Bitte schätzen Sie sich und Ihre Kondition realistisch ein.

 

Unverbindliche Infoveranstaltung für Interessierte:

Montag, 8. Mai 2023, 18.30 Uhr, d.a.i.-Saal Tübingen

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut (d.a.i.) Tübingen statt.

Anmeldung bis zum Freitag, 30. Juni über das Anmeldeformular des d.a.i. .

Weitere Informationen im Programm.

Compartir

Publicador de contenidos

añadir al calendario

Altavoces

  • Michel Salzer
    • Dr. Ute Bechdolf
      • Maurice Tszorf
        Contacto

        Michel Salzer

        Michel Salzer

        Referent Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

        michel.salzer@kas.de +49 711 870309-42 +49 711 870309-55
        Contacto

        Antonia Braun

        Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

        antonia.braun@kas.de +49 711 87 03 09-50 +49 711 87 03 09-55