Discusión

Dialog zwischen Generationen

.

Detalles

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dialog zwischen Generationen“, die der Nachwuchsförderung dient und junge Menschen für ein Engagement in der Politik motivieren und anregen soll, hatte die Stiftung Herrn Francisco Cumplido, einen der führenden chilenischen Verfassungsrechtler für ein Gespräch mit den Jugendlichen gewinnen können.

Herr Cumplido erläuterte auf Grund seiner Erfahrungen als Justizminister in der ersten demokratischen Regierung nach der Redemokratisierung Chiles die schwierigen Verhandlungen über die Beseitigung der „autoritären Enklaven“ in der von der Militärregierung erlassenen Verfassung von 1980. Der Referent spannte einen weiten Bogen und erläuterte die verfassungsmäßigen Bedingungen unter denen die Concertationsregierungen seit 1990 in ihrem Bemühen, die demokratische Ordnung im Lande zu konsolidieren, Politik gestalten konnten. Der zum Ende des vergangenen Jahres abgeschlossene Kompromiß zwischen Regierungs- und Oppositionsparteien, der bis auf eine Änderung des binominalen Wahlrechtes, die Abschaffung der verbliebenen „autoritären Enklaven“ in der Verfassung vorsieht, steht zur Zeit zur endgültigen Beratung im Parlament an.

Für die anwesenden Jugendlichen war gerade die historische Betrachtung durch den christlich demokratischen Spitzenpolitiker Anlaß für zahlreiche Fragen und Kommentare. Bei einem sich anschließenden „Vino de Honor“ bestand Gelegenheit mit dem Politiker individuelle Gespräche zu führen.

Santiago im Juni 05

Compartir

añadir al calendario

Lugar

KAS-Büro, Chile

Altavoces

  • Mit Francisco Cumplido
    • ehemaliger Justizminister und Professor für Verfassungsrecht
      • Nachwuchspolitiker und dem KAS-Repräsentanten
        Contacto

        Dr. Helmut Wittelsbürger

        Former Resident Representative of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile