Coloquio

Partnerrunde mit den Generalsekretären der von der KAS geförderten Institutionen

.

Detalles

Am Freitag, dem 3. Juni kamen die KAS-Partner zu einem Gespräch über die Schlussfolgerungen des Gutachtens über ihre Arbeit im Stiftungsbüro zusammen. Seit 25. Mai lag eine spanische Übersetzung des Evaluierungstextes vor. Die Partner hatten daher genügend Zeit, sich mit der Kritik, den Anregungen und Schlußfolgerungen des Gutachtens zu beschäftigen. Auch hatte die Stiftung darum gebeten, eine schriftliche Stellungnahme aus Sicht der jeweiligen Organisationen für die Aussprache zu erstellen.

Zum Ende der Gesprächsrunde – als Gast beim sich anschließenden Arbeitsessen – erläuterte der internationale Sekretär der Partei den Standpunkt des PDC zu den Ausführungen des Gutachters.

Alle Partner bewerteten das Gutachten als ein sinnvolles Instrument zur Verbesserung ihrer Bemühungen, einen nachhaltigen Beitrag zur Stärkung christlich demokratischer Ordnungsvorstellungen im Gastland leisten zu können.

Die von der KAS geförderten Institutionen danken der Stiftung für die Möglichkeit, ihre Arbeit einer kritischen Analyse durch einen unabhängigen Berater unterzogen

zu haben. Allen Stellungnahmen war gemeinsam, daß die Forderung des Gutachters, die der PDC nahestehenden Institutionen in ihrer Unabhängigkeit von der Partei zu belassen, richtig ist und unterstützt wird. Entgegen den Äußerungen im Gutachten, die Partei wolle eine weisungsgebundene Unterstellung der Institute, erläuterte der Vertreter des PDC, das dies weder so dem Gutachter gegenüber geäußert noch Auffassung der Partei sei.

Einvernehmen bestand unter den Partnern, dass die seit 2000 in einem Länderprogramm zusammengefassten Maßnahmen, Beiträge zur Nachwuchsförderung, zur Sozialen und Ökologischen Marktwirtschaft und zur Staatsmodernisierung darstellen. Wenn nunmehr die künftigen Aktivitäten diesen drei thematischen Oberbereichen zugeordnet werden sollen, wäre dies sinnvoll, darstell- und durchführbar. Es erleichtere darüber hinaus die konkrete Maßnahmenplanung, die sich noch deutlicher als bisher an diesen Oberzielen auszurichten habe.

Santiago, im Juni 2005

Compartir

añadir al calendario

Lugar

KAS-Büro Chile

Altavoces

  • mit Jorge del Picó – ICHEH
    • Eduardo Hill – CPU
      • Guillermo Sandoval – DECUP/CELAH
        • Jessica Ulloa – CAS
          • Tomás Jocelyn-Holt - internationaler Sekretär der Schwesterpartei PDC und Dr. Helmut Wittelsbürger – KAS-Chile
            Contacto

            Dr. Helmut Wittelsbürger

            Former Resident Representative of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Chile