Notas de acontecimientos

"Das Leben in der DDR war eine Zeit der Konflikte mit dem Regime"

de Christoph Bors

Über 500 Zuhörer folgten Lutz Rathenows Ausführungen zum "Mythos-DDR"

Der DDR-Bürgerrechtler Lutz Rathenow brachte über 500 Schülerinnen und Schülern sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern mittels vieler, teils bewegender persönlicher Geschichten das „diktatorische DDR-System“ näher und sprach zudem über dessen Bedeutung für die Gegenwart nach 25 Jahren Deutscher Einheit.

In den über 2 Tage verteilten Veranstaltungen hatten Schüler aus Recklinghausen, Lüdinghausen, Ennepetal und Hagen-Haspe die Gelegenheit, aus erster Hand mehr über die letzte Diktatur auf deutschem Boden zu erfahren, Fragen zu stellen und mit ihm zu diskutieren. Zusätzlich hatte am Abend die breite Hagener Öffentlichkeit im Emil Schumacher Museum die gleiche Möglichkeit, mehr über den „Mythos-DDR zu erfahren“.

Cemile Giousouf MdB nahm sich viel Zeit und gestaltete den Abend in Hagen sowie die Schülergespräche in Ennepetal aktiv mit, indem sie zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit thematisch einführte und die Gespräche moderierte.

Compartir