Notas de acontecimientos

“Destination Europe”

Ein Planspiel zur Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU

Dass Europa das Ziel vieler Flüchtlinge ist, stellt die Europäische Union vor Herausforderungen einer neuen Dimension. Aber wie kann die EU eigentlich handeln? Und ist es überhaupt möglich, 28 unterschiedliche Interessen bei einem so sensiblen Thema zu berücksichtigen? Schülerinnen und Schüler aus Oelde schauen hinter die Kulissen…

In einem Planspiel zur Flüchtlingspolitik der EU schlüpfen die Teilnehmenden in die Rollen wichtiger politischer Entscheidungsträger. So heißen die Schülerinnen und Schüler fortan Senior Ramos aus Spanien oder Miss Golden aus Irland und sitzen nicht mehr im Klassenzimmer, sondern im Rat der Europäischen Union, im Europäischen Parlament, oder in der Kommission. Kommentiert und beobachtet werden ihre Aktionen von den Medienvertretern, die regelmäßig Berichte veröffentlichen und Skandale aufdecken. Unterstützung erhalten die Teilnehmenden von Georg Schwedt, Isabel Hohmann, Vatan Ukaj und Julius Övermeyer vom CIVIC-Institut für internationale Bildung. Am Ende des Planspiels stehen zwei wichtige Erkenntnisse. Erstens: Die Flüchtlingskrise ist eine Herausforderung, der man sich gemeinsam stellen sollte. Und zweitens: Die Interessen von 28 Mitgliedsstaaten zu berücksichtigen, ist manchmal gar nicht so einfach.

Compartir

60 Jahre Politische Bildung KAS