Agrégateur de contenus

Discussion

Bildungsverlierer Brandenburg?

Cottbuser Runde Kontrovers

Die Corona-Krise hat die Schwächen der deutschen Bildungspolitik offen gelegt. Wir wollen mit drei Experten die Probleme der Bildung in Brandenburg diskutieren, aber auch mögliche Lösungen besprechen.

Agrégateur de contenus

Détails

Bildung und Schule Landkreis Gifhorn
Bildung und Schule

Die Bildung unserer Kinder gehört zu den wichtigsten Aufgaben des Staates. Doch nicht erst seit der Corona-Pandemie werden die Defizite unseres Bildungssystems deutlich. Es herrschen Lehrermangel und eine Überforderung der Pädagogen mit Bürokratie und immer neu hinzukommenden Aufgaben. Themen wie Integration und Inklusion sind angesichts der Anforderungen des Schulalltags kaum leistbar und die digitale Infrastruktur zeigte sich während der Corona-Krise als unzureichend, um einen Unterricht zu Hause sicher zu stellen.

 

Wir wollen mit drei Experten aus dem Bildungsbereich die Probleme, aber auch potentielle Lösungen besprechen und u. a. folgende Fragen klären:

 

  • Was sind die größten Probleme der Bildungspolitik in Brandenburg und wie konnten diese entstehen?
  • Sollte eine Verlagerung und Zentralisierung der Bildungspolitik auf Bundesebene stattfinden?
  • Wie kann die Bildung in Brandenburger Schulen zukünftig verbessert werden?

 

Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit. Der Eintritt ist Kostenfrei und im Anschluss an die Diskussion gibt es einen kleinen Empfang. 

 

Sie sind herzlich eingeladen!    

Moritz Uhlig,
Konrad-Adenauer-Stiftung Brandenburg

partager

Agrégateur de contenus

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Lindner Congress Hotel
Berliner Platz,
03046 Cottbus
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Prof. Dr. Juliane Noack Napoles
    • Prof. Dr. Michael Schierack
      • Hartmut Stäker
        Contact

        Moritz Uhlig

        Referent Politisches Bildungsforum Brandenburg

        moritz.uhlig@kas.de +49 331 748876-15