Discussion

Demographie und Pflege - Alt werden in Brandenburg

Wie kann die Pflege verbessert werden?

Durch zwei Pflegestärkungsgesetze will das Bundesgesundheitsministerium deutlich Verbesserungen in der pflegerischen Versorgung umsetzen. Die Leistungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen spürbar erhöht werden.

Détails

Tagungsablauf:

10.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Thematik

Stephan Raabe, Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung

10.10 Uhr

Grußwort

Kristy Augustin MdL

10.15 Uhr

Einführungsvortrag:

Das Pflegestärkungsgesetz des Bundes und seine Auswirkungen

Dr. Clemens Kuhne, Innungskrankenkassen e.V.

10.45 Uhr

Statements und Podiumsdiskussion

Die neue Verantwortung der Kommunen für die Entwicklung lokaler Pflegestrukturen – bedarfsgerechte Steuerung oder Politik nach Kassenlage?

Carsten Saß, Beigeordneter und Dezernent für Bildung, Kultur, Jugend, Gesundheit und Soziales im Landkreis Dahme-Spreewald

Voraussetzungen schaffen zur Umsetzung des Pflegestärkungsgesetzes – Nachwuchsgewinnung, Qualifizierung…

Kajus Riese, Leiter der AGUS Altenpflegeschule Neuruppin, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Altenpflegeschulen im Land Brandenburg e.V.

Zum Zusammenspiel von Landes-und Kommunalpolitik mit Pflegedienstleistern am Beispiel von MEDI-MOBIL und die Ausschöpfung neuer Leistungsmöglichkeiten

Manfred Helbig, Geschäftsführer MEDI-MOBIL Kranken- und Altenpflege Birkenwerder, Vorsitzender des Landespflegefachausschusses

Gründung der Seniorengenossenschaft Oberhavel

Ingo Hansen, Landesvorsitzender der Seniorenunion

Diskussion

Moderation: Thomas M. Steins, Politikwissenschaftler

12.30 Uhr

Schlusswort:Michael Wolter, stellv. Vorsitzender der CDA Brandenburg

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Rathaus Birkenwerder
Hauptstr. 34Ratssaal,
16547 Birkenwerder
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Kristy Augustin MdL
    • Dr.phil. Clemens Kuhne
      • Carsten Saß
        • Manfred Helbig
          • Ingo Hansen
        • Kajus Riese
          • Stephan Raabe
            • Thomas Steins
              • Michael Wolter
                Contact

                Karin Rentsch

                Kristy Augustin MdL Kristy Augustin