Lecture

Glücksmarie

Schwielowsee-Gespräch

Schielowsee-Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung

Détails

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Roman „Glücksmarie“ von Inka Bach zeichnet das Bild einer äußerlich normalen, im familiären Alltag aber traumatischen Kindheit. Die Protagonistin wächst bei Stiefeltern, erfolgreichen Wissenschaftlern an einem angesehenen DDR-Institut, auf. Der Stiefvater ist gewohnt, sich durchzusetzen, auch mit körperlicher Gewalt. Aus der Perspektive des Mädchens entstehen schließlich eigene Maßstäbe, die Widerstand wecken. Als der Stiefva-ter beschließt, mit „seiner“ Familie aus der DDR zu fliehen, weigert sich Marie mitzukommen: sie will in der DDR bleiben, von ihren Stiefeltern endlich „befreit“ sein. Als das aber nicht gelingt, Marie in den Westen mitfliehen muss, sucht sie sich eine andere Lösung ...

Eine packende Geschichte über Gewalt, wachsendes Selbstbewusstsein, Erschöpfung und Mut.

Inka Bach, aufgewachsen in beiden Teilen Berlins, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie, Promotion. Sie arbeitete mehrere Jahre in Paris und war als Stipendiatin des Berliner Senats in New York. Seit der Wiedervereinigung lebt sie als freie Schriftstellerin in Berlin. Zahlreiche Arbeiten für Film und Fernsehen sowie Hörspiele. 1998 Stadtschreiberin in Rheinsberg, 2002 in Erfurt.

Letzte Veröffentlichungen: „Bachstelze - Erfurter Kolumnen“, das vielbeachtete Rheinsberger Tagebuch „Wir kennen die Fremde nicht“, das Hörspiel „Wer zählt die Opfer, nennt die Namen. Ein deutsches Requiem“, „Der gemeinsame Weg“, Gedichte und die Theaterstücke „Der Schwester Schatten“ (2010) und „Aufzeichnungen aus dem Untergrund“ (2011).

Herzliche Einladung zu Lesung und Gespräch

Ihr

Stephan Raabe

Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Brandenburg

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Märkisches Gildehaus
Schwielowseestr. 58,
14548 Schwielowsee OT Caputh
Deutschland

Voie d'accès

Reférences

  • Dr. Inka Bach (Berlin)
    • Moderation: Kerstin Hoppe /Bürgermeisterin Gemeinde Schwielowsee)
      Contact

      Stephan Georg Raabe

      Stephan Georg Raabe bild

      Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

      Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15