Discussion

Inklusive Bildung in Brandenburg

Wie geht es richtig?

Schulpolitische Diskussionsveranstaltung in Cottbus.

Détails

Die Vereinten Nationen beschlossen im Jahre 2006 eine Konvention über die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Eines der Ergebnisse ist der geplante Übergang zum inklusiven Schulsystem, wie es in Nordeuropa bereits praktiziert wird.

Da Bildung Ländersache ist, liegt die Verantwortung für den Aufbau dieses neuen Systems für unsere Kinder beim Brandenburgischen Bildungsministerium.

Darüber was Inklusion bedeutet, welche Chancen sie bietet und was nötig ist, damit sie erfolgreich funktionieren kann, wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Das Einführungsreferat wird gehalten durch Frau Dr. Dörte Fiedler. Sie ist Leiterin der katholischen, integrativen Grundschule in Neuzelle. Dr. Fiedler ist Beraterin für Schulentwicklung und gilt als ausgewiesene Fachfrau in Sachen Inklusion und eine Befürworterin dieses Systems.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Stephan Raabe

Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Brandenburg

Programm

Begrüßung: Eckhard Ruminski

Konrad-Adenauer-Stiftung, Potsdam

Vortrag: Dr. Dörte Fiedler, Schulleiterin

Podiumsdiskussion

Dr. Dörte Fiedler

Ingrid Höfner-Leipner, Kreisvorsitzende der

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Cottbus

Gordon Hoffmann, MdL,

Bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion

Moderation: Prof. Dr. Michael Schierack, MdL,

Stellvertretender Landes- und Fraktionsvorsitzender der CDU Brandenburg

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Stadthaus
Erich Kästner Platz 1Ratssaal,
03046 Cottbus
Deutschland

Voie d'accès

Contact

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15