Discussion

Martin Luther - Rebell in einer Zeit des Umbruchs

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Brandenburgischen Literaturbüro. Eintritt 7,00 / 5,00 Euro, Karten erhältlich unter Tel.: 0331-2804103

Détails

Sehr geehrte Damen und Herren!

Kein anderer Deutscher hat die Geschichte Mitteleuropas zwischen Mittelalter und Moderne stärker geprägt als der Wittenberger Augustiner-Mönch Martin Luther (1483-1546).

Er bot Kaiser, Papst und Kirche die Stirn, wollte die Reform der gesamten Kirche und Christenheit, begründet aber den Protestantismus, der Kirche und Gesellschaft nachhaltig veränderte.

Heinz Schilling, einer der renommiertesten Kenner der Epoche, stellt in seiner Luther-Biographie diesen welthistorischen Rebell in seine Zeit und zeigt eindrucksvoll das Andere und Fremde an ihm. Er schildert ihn nicht als einsamen Heros, sondern als Akteur in einem gewaltigen Ringen um die Religion und ihre Rolle in der Welt. Seine Biographie dringt tief in Luthers Sphäre ein und porträtiert den Reformator als schwierigen, widersprüchlichen Charakter, der kraft seines immensen Willens zwar die Welt verändert – in vielem aber ganz anders, als er selbst es beabsichtigte. Schilling, geb. 1942 in Bergneustadt, ist emeritierter Professor für Europäische Geschichte der frühen Neuzeit an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Geschichtswerke gehören zu den Standardwerken über die frühe Neuzeit.

Bischof Wolfgang Huber, geb. 1942 in Straßburg, war Professor für Sozialethik und Systematische Theologie. Von 1994 bis 2009 bekleidete er das Amt des Bischofs der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz; von 2003 bis 2009 war er Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Herzliche Einladung!

Stephan Raabe

Hendrik Röder

Programm

Einführung

Hendrik Röder,

Brandenburgisches

Literaturbüro

Moderation

Dr. Alexander Gauland,

Publizist, Staatssekretär a.D.

Diskussion

Prof. Dr.

Heinz Schilling,

Historiker, Buchautor

Bischof Prof. Dr. Wolfgang Huber,

Theologe, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland a.D.

Schlusswort

Stephan Raabe,

Landesbeauftragter der

Konrad-Adenauer-Stiftung

für Brandenburg

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Friedenssaal
Schopenhauerstr. 23,
14467 Potsdam
Deutschland
Zur Webseite

Voie d'accès

Reférences

  • Prof. Dr. phil. Heinz Schilling
    • Bischof Prof. Dr. theol. Wolfgang Huber
      • Dr. Alexander Gauland
        Contact

        Stephan Georg Raabe

        Stephan Georg Raabe bild

        Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

        Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
        Martin Luther Wikipedia
        Heinz Schilling Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
        Wolfgang Huber EKD

        Partenaire