Conférence spécialisée

Verantwortung in der Pflege übernehmen

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege reduzieren

Fachkonferenz für Mitarbeiter aus den Bereichen Pflege, Betreuung, Gesundheit, Recht, Politik, Aufsichtsbehörden und für Interessierte; es wird ein geringer Tagungsbeitrag erhoben. Die Entrichtung erfolgt vor Ort in bar.

Détails

Immer mehr Menschen sind im Alter und bei Krankheit auf professionelle Pflege und Betreuung angewiesen. Dies ist eine Herausforderung an alle Akteure.

Es kommt dabei immer wieder zur Anwendung von freiheits-einschränkenden Maßnahmen, die in das Menschen- und Freiheitsrecht des Betroffenen massiv eingreift. Für eine menschenwürdige Pflege ist es jedoch unbedingt erforderlich, körpernahe Fixierungen, wie Bauchgurte, aber auch Bettseitenteile und Stecktische, etc. auf ein Minimum zu reduzieren.

Der "Werdenfelser Weg" ist ein betreuungsrechtlicher Ansatz der Amtsgerichte. Durch den Einsatz von qualifizierten Verfahrenspflegern will man bei der Reduzierung von Fixierungen unterstützten.

Das Projekt "ReduFix" (Reduzierung von Fixierung) stellt die Pflegenden in den Mittelpunkt. Durch Wissensvermittlung und Sensibilisierung für alternative Handlungsmöglichkeiten gelingt es, auf Fixierungen zu verzichten.

Wir laden Sie herzlich ein zu dieser Fachkonferenz, die in Kooperation mit dem Amtsgericht Schwedt und der Lebenshilfe Uckermark durchgeführt wird.

Stephan Raabe

Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung Brandenburg

Programm

11:00 UhrEröffnung

Vertreter des Amtsgerichtes Schwedt

Ute Eckbrett-Muchow, Lebenshilfe Uckermark

Karin Rentsch, Konrad-Adenauer-Stiftung Brandenburg

Grußwort: N.N.

Vortrag und Gespräch

„Freiheitsentziehende Maßnahmen und was wir darüber wissen“

Madelaine Viol, Projektkoordinatorin „ReduFix“, Freiburg, Dipl. Sozialpädagogin, Schwerpunkt Soziale Gerontologie

13:00 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr„Haftungsrechtliche Aspekte“

Bernd Woite, Rechtsanwalt, Schwedt

14:00 Uhr „Erfahrungen aus der Praxis: Freiheitsentziehende Maßnahmen-Gurtfixierungen“

Madelaine Viol, Projektkoordinatorin „ReduFix“, Freiburg

Reduzierung von Fixierungen: Entscheidungsprozesse

- Problem- und Ursachenanalyse

- Alternativen

- Maßnahmenplan

- Entscheidungsphase

- Maßnahmendurchführung

- Evaluation

15.30 Uhr Pause

16.00 Uhr Fortsetzung des Erfahrungsaustausches

17.30 Uhr Ende der Veranstaltung

Hinweise

Bitte leiten Sie die Einladung gerne an Interessierte weiter.

Um Anmeldung (Name, email, Anschrift, evtl. Einrichtung wird gebeten.

Es wird ein geringer Tagungsbeitrag erhoben. Die Entrichtung erfolgt vor Ort in bar (bitte passend bereit halten).

Anmeldungen gelten mit ihrem Eingang als angenommen. Eine Versendung von Teilnahmebestätigungen ist nicht vorgesehen.

partager

ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Schwedt/Oder

Reférences

  • Madelaine Viol
    • Projektkoordinatorin "ReduFix"
    • Freiburg
  • Bernd Woite
    • Fachanwalt für Sozialrecht
    • Schwedt
Contact

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
2013 - 02 Verantwortung in der Pflege - Pasewalk Bremer