Présentations & compte-rendus

Debattieren bis zum Umfallen!

Regionalwettbewerb Süd des Debattenturniers in Stuttgart

Im süddeutschen Regionalausscheid des 2. KAS-Debattenturniers ging es um den Einzug ins deutschlandweite Finale im Schloss Eichholz!

Schon zu Anfang konnten die 24 Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg, Hessen und dem Saarland ihre Kreativität unter Beweis stellen und ihre Teamnamen aussuchen. So debattierten die Teams „Stoa“, „European Musketeers“, „Multi-Kulits“, „Carpe diem“, „518“, „Die Debattiertiger“, „Drei für Europa“ und „Conspiratio“.

In insgesamt 8 Teams stritten die 24 Debattanten über anspruchsvolle Themen wie „Brauchen wir ein einheitliches europäisches Abitur?“, „Sollte die EU alle Agrarsubventionen streichen?“ oder „Brauchen wir einen europäischen Marshallplan für Nordafrika?“.

Nach vier Vorrunden standen die Finaldebattanten endlich fest. In die Finaldebatte schaffte es schließlich das Team „Stoa“ mit Robin Funk, Johannes Volkmann und Mareike Jerger sowie das Team „Conspiratio“ mit Christopher Felder, Wendelin Wiedemer und Catalina Heine. Hinzu kamen die drei besten Redner aus den Vorrunden, deren Teams es nicht ins Finale geschafft hatten: Amos Hornstein, Lisa König und Adrian Schäffler.

Im Süddeutschland-Entscheid des deutschlandweiten 2. Debattenturniers der Konrad-Adenauer-Stiftung konnte sich das Team „Stoa“ letzten Endes als Sieger durchsetzen. Als beste Rednerin ausgezeichnet wurde Catalina Heine vom Eberhard-Ludwig-Gymnasium aus Stuttgart. Den zweiten Rang belegte Mareike Jerger vom Lise-Meitner-Gymnasium aus Remseck/Neckar und Dritter Publikumsliebling der Finaldebatte wurden gleich zwei Schüler, Adrian Schäffler vom Salier-Gymnasium Waiblingen und Wendelin Wiedemer vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen.

Neben den Finaldebattanten dürfen auch Sarah Unger, Jona Schulte und Andreas Schildknecht nach Eichholz fahren.

Ausgezeichnet wurden die Sieger von Rainer Wieland, Vizepräsident und Mitglied des Europäischen Parlamentes. Er gratulierte den Teilnehmern zu ihren beeindruckenden Leistungen, nachdem er den jungen Debattanten einige Eindrücke vermittelt hatte, wie die - wirkliche - Arbeit in Straßburg und Brüssel abläuft. Als Anerkennung erhielt das Siegerteam eine Glasbüste Konrad Adenauers.

Die besten zwölf Debattanten werden vom 29. Juni bis 1. Juli 2012 im Bildungszentrum Schloss Eichholz der Konrad-Adenauer-Stiftung im Finale um den Sieg gegen die Gewinner der anderen Regionalwettbewerbe antreten. Wir drücken die Daumen für alle süddeutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Bericht von Agnes Gräsle

partager