Agrégateur de contenus

Présentations & compte-rendus

Jugendopposition in der DDR

Ausstellung im Politischen Bildungsforum Sachsen-Anhalt der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

In Zusammenarbeit mit der Außenstelle Magdeburg des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (BStU) präsentierte das Politische Bildungsforum Sachsen-Anhalt in ihren Räumlichkeiten die Ausstellung „Jugendopposition in der DDR“.

Agrégateur de contenus

Die Ausstellung zeigt 18 verschiedene Schicksale junger Menschen, die sich dem SED-System widersetzten, sich nicht mit Scheinwahlen, Mauerbau, Militarisierung der Gesellschaft und dem alleinigen Machtanspruch der SED abfinden wollten. In der Folge mussten sie Verfolgung, Bespitzelung, juristische Folgen und Nachteile in den Bildungs- und Lebenswegen hinnehmen. Die Ausstellung wurde von der Robert-Havemann Gesellschaft und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegeben.

Jörg Stoye führte als Leiter der Außenstelle der BStU in Magdeburg in die Ausstellung ein und zeigte auf, wie zwischen den Nachkriegsjahren bis zur Friedlichen Revolution 1989 das Unrechtssystem mit Menschen umging, die sich für ihre Ideale einsetzten. Es wurde deutlich, dass Freiheit und Demokratie ein hohes Gut sind und dass es gerade für die junge Generation wichtig ist zu erfahren, was Diktaturen anrichten können.

partager

Agrégateur de contenus

Interlocuteur

Alexandra Mehnert

comment-portlet

Agrégateur de contenus