2019

La démocratie en Afrique

Rencontre des boursiers de la FKA à Djilor
Les boursiers et anciens boursiers de la FKA Sénégal se sont retrouvés pour trois jours à Djilor-Didjak, la ville natale du premier Président de la République du Sénégal, Léopold Sédar Senghor, pour débattre de la démocratie en Afrique. Nos boursiers sont nos experts: sous cette devise, les groupes de travail constitués de boursiers ont élaboré des contribution de haute facture scientifique, sur les systèmes démocratiques précoloniaux, en passant par la période coloniale pour décortiquer le fonctionnement démocratique des actuels systèmes politiques en Afrique et particulièrement en Afrique de l'Ouest. Une sortie studieuse riche en enseignements et en expériences.

2019

Harare - Banjul Start-Up Forum

Gambische und simbabwische Jungunternehmer im Austausch
Die Schaffung von Perspektiven für junge Menschen und die Entwicklung der lokalen Landwirtschaft sind Grundvoraussetzungen für eine nachhaltige Wirtschaftsentwicklung in Subsahara-Afrika. In diesem Zusammenhang fand in Kooperation mit dem Auslandsbüro Senegal / Gambia am 28. und 29. Mai das erste Harare - Banjul Start-Up Forum statt.

2019

Religion, laicités et contrat social. Les Actes du colloque.

Les textes du colloque "Religion, laicités et contrat social" que la FKA a organisé en novembre 2018, avec ses partenaires ASECOD, UCAD, Ambassade d'Israel et Timbuktu Institute.
Dans ce volume, vous trouvez le rapport général et les contributions du colloque "Religion, laicités et contrat social". Le colloque a eu pour but de faire dialoguer des représentants plusieurs religions pour voir comment les différentes sociétés ont réglé la question de la laicité et du contrat social, en étudiant leurs fondements mais également leur état des lieux afin d'en dégager des perspecitves. Réunissant des personnalités du monde académique, politique, religieux, éducatif, économique et culturel, le colloque a mis la lumière sur les réalités sociales en matière de cohabitation religieuse, sur les actions de l'Etat dans la médiation religieuse afin d'en déceler les acquis et manqements pour une consolidation du contrat social.

2019

Staatssekretäre aus Bund und Land in Dakar

de Thomas Volk

BMZ-Staatssekretärin Dr. Flachsbarth MdB informiert sich über Stiftungsarbeit im Senegal und Saarlands Staatssekretär Theis eröffnet "Academie Adenauer"
Vom 31. März bis 2. April 2019 besuchte auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung der Staatssekretär für Justiz und Europa des Saarlandes, Roland Theis, im Rahmen des Seminars „Europa und Afrika – Herausforderungen einer neuen Nachbarschaftspolitik“ Senegal. Im Mittelpunkt des Aufenthalts von Staatssekretär Theis in dem westafrikanischen Land standen kurz nach den senegalesischen Präsidentschaftswahlen vom 24. Februar dieses Jahres Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern vor Ort.

2019

Newsletter KAS Senegal 01/2019

de Thomas Volk

Newsletter der KAS Senegal

2018

“We can all be entrepreneurs!”

de Magdalena Jetschgo-Morcillo

Netzwerktreffen ehemaliger KAS-Stipendiaten in Dakar
“We can all be entrepreneurs!” Solche oder ähnliche Aufrufe fielen mehrere im Laufe des Netzwerktreffens für ehemalige Stipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung, welches vom 14.- 17. November in der Nähe von Dakar stattfand. Im Zentrum des dreitägigen Treffens stand das Thema wirtschaftliche Entwicklung und Schaffung von Arbeitsplätzen in Westafrika. Ziel dieser Veranstaltung war es, den Kontakt seitens der Stiftung zu den ehemaligen Stipendiaten aus Westafrika zu suchen und aufrecht zu erhalten, aber auch, deren Vernetzung untereinander zu fördern.

2018

Senegalesischer Laizismus und das Verhältnis von Staat und Religion

de Thomas Volk

10. Jubiläum der Konferenz zum Interreligiösen Dialog im Senegal
Am 27./28. November 2018 fand in Dakar zum zehnten Mal die jährlich stattfindende Konferenz zum interreligiösen Dialog im Senegal statt. Die Konferenz wurde in Partnerschaft mit der Botschaft Israels, der Dezentralisierungsvereinigung ASECOD, dem Timbuktu-Institut und der Universität Cheikh Anta Diop in Dakar ausgerichtet. Mehr als 300 Teilnehmer aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Militär und Religionen tauschten sich an den zwei Konferenztagen über das Verhältnis von Staat und Religionen im Senegal aus. Im Rahmen der diesjährigen Konferenz stand dabei auch der Austausch mit Experten aus Deutschland und Israel, die über das Verhältnis religiöser Gruppierungen mit dem Staat in ihren jeweiligen Ländern berichteten, auf der Agenda. Der Vergleich zwischen Israel, Deutschland und Senegal ermöglichte den Teilnehmern, mehr über das Verständnis und die Rolle von Religionen in unterschiedlichen Kontexten zu erfahren.

2018

Sicherheitspolitische Herausforderungen in Afrika

de Thomas Volk, Lucas Lamberty, Tinko Weibezahl

Der stellvertretende Generalsekretär Dr. Gerhard Wahlers betont im Senegal die Bedeutung Westafrikas für die europäische Sicherheit
Im Rahmen seines Besuchs nahm der stellvertretende Generalsekretär am Dakar Sicherheitsforum teil, der größten sicherheitspolitischen Konferenz in Afrika. Die KAS werde als wichtiger Partner in Westafrika geschätzt, sagte Wahlers während seines Aufenthalts. Bei der Einweihung der neuen Büroräumlichkeiten der KAS in Dakar lobte er auch die Entwicklung des Landes.