Studien- und Informationsprogramm

Studien- und Dialogprogramm für Multiplikatoren aus Belarus

Die KAS lädt eine Gruppe von belarussischen Anwälten, Journalisten, Historikern, Politikern und Menschenrechtsaktivisten nach Berlin ein, um sie in ihrer Auseinandersetzung mit dem Regime und den Repressionen in ihrem Land zu unterstützen.

Details

Durch das Programm sollen die Teilnehmer die deutschen Erfahrungen mit dem Autoritarismus in der jüngeren Geschichte kennen lernen und u. a. folgende Fragestellungen diskutieren: Wie funktionieren autoritäre Regime? Wie sind sie rechtlich bzw. institutionell aufgebaut? Wie wirken sie in den privaten Raum hinein? Wie kann man sich als Bürger schützen? Wie wird ein autoritäres Erbe aufgearbeitet?

Auszug aus dem Programm:

Sonntag, 20. Februar

Programmeinführung mit Stephan Malerius, Leiter des Auslandsbüros in Belarus der KAS, und Wolfgang Ahner-Tönnis, Referent Besucherprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Montag, 21. Februar

Gespräch mit Markus Löning, Beauftragter für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe der Bundesregierung, und Gabriele Baumann, Leiterin Team Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

„Entwicklung der Menschenrechte in Belarus vor dem Hintergrund der politischen Entwicklung“

Gespräch mit Dr. Hans-Georg Wieck, Botschafter a. D., Vorsitzender der Vereinigung Menschenrechte in Weißrussland e.V.

Gespräch mit Dr. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

„Arbeit der KAS in Mittel- und Osteuropa“

Gespräch mit Norbert Beckmann-Dierkes, Referent Mittel- und Osteuropa, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Gespräch mit Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a. D., Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Abendessen und Gespräch mit Wolfgang Kaleck, Fachanwalt für Strafrecht, Generalsekretär des “European Center for Constitutional and Human Rights” (ECCHR)

Dienstag, 22. Februar

Führung durch die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

„Das MfS und die Justiz“

Gespräch mit Dr. Roger Engelmann, Projektleiter BF 1.4, Abteilung Bildung und Forschung, Birthler-Behörde

Führung durch die Gedenkstätte der Berliner Mauer

Abendessen und Gespräch mit Prof. Dr. Rainer Lindner, Geschäftsführer Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft, Vorsitzender deutsch-belarussische Gesellschaft e. V., und Ingo Petz, Journalist, Vorstandsmitglied deutsch-belarussische Gesellschaft e.V.

Mittwoch, 23. Februar

„Willkür gegen Andersdenkende und Menschenrechte“

Gespräch mit Siegmar Faust, Politischer Häftling der DDR, Vorstand des Menschenrechtszentrums Cottbus, ehem. Landesbeauftragter für Stasi-Unterlagen in Sachsen, und Thomas Dahnert, Leiter der Gedenkbibliothek zu Ehren der Opfer des Kommunismus/ Stalinismus

„Erfahrungen mit einer Diktatur“

Gespräch mit Arnold Vaatz, MdB, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

„Die Antwort der CDU/CSU-Fraktion auf die Entwicklung in Weißrussland“

Gespräch mit Dr. Martin Sieg, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Büro des MdB Manfred Grund

Besichtigung der Kuppel des Reichstagsgebäudes

Gespräch mit Marieluise Beck, MdB, Sprecherin für Osteuropapolitik

Donnerstag, 24. Februar

„Zwischen Reformen und Machterhalt – Belarus nach den Präsidentschaftswahlen“

Gespräch mit Marie-Lena May, Programmmitarbeiterin Zentral- und Ost-Europa, Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik

Führung durch die Gedenkstätte für die Opfer politischer Gewalt (Potsdam)

Führung durch das Schloss Cecilienhof (Potsdam)

Stadtrundfahrt durch Potsdam

Freitag, 25. Februar

„Sowjetischer und post-sowjetischer Autoritarismus“

Gespräch mit Prof. Dr. Silvia von Steinsdorff, Ernst-Fraenkel-Professur für vergleichende Demokratieforschung und Politische Systeme Osteuropas, Humboldt-Universität zu Berlin

Gespräch mit Legationsrat Marko Naoki Lins, Referat Russland, Ukraine, Belarus und Moldau, Auswärtiges Amt

Gespräch mit Dr. Joachim Bertele, Referat 212/Beziehungen zu Osteuropa u. a., Bundeskanzleramt

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Berlin

Kontakt

Stephan Malerius

Stephan Malerius bild

Stv. Leiter & Referent

Stephan.Malerius@kas.de + 49 30 26996-3609

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Belarus