KAS-Bremen

2019

Europäische Verteidigung 2030 – transatlantisch, europäisch, nuklear?

von Beverley Essuman

Fachkonferenz in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e. V.
Am 23. November 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP) zum 5. Bremer Symposium zur Sicherheit zum Thema: „EUropäische Verteidigung 2030 - transatlantisch, europäisch, nuklear?“ im Haus Schütting ein. Es referierten vor 130 Gästen diverse Fachleute aus dem Bereich Sicherheitspolitik und Verteidigung.
KAS-Bremen

2019

Informationen zur Begabtenförderung

von Beverley Essuman

Zukunftsmesse am Alexander-von-Humboldt-Gymnasium
Am 06. November 2019 organisierte das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium die erste Zukunftsmesse. Auch die Konrad-Adenauer-Stiftung war mit einem Messestand vertreten.
KAS-Bremen

2019

Deutsche „Demokratische“ Republik?

von Beverley Essuman

Ausstellung „DDR: Mythos und Wirklichkeit“ – mit Zeitzeuge Thomas von Grumbkow
Rund um die Deutsche „Demokratische“ Republik ranken sich heute noch viele Mythen. Doch was sind Mythen und was war die Wirklichkeit? Um zur Wissensvermittlung beizutragen, ging die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen am 05. November 2019 mit der Ausstellung „DDR: Mythos und Wirklichkeit“ in die Berufsschule Kaufmännische Lehranstalten in Bremerhaven.
KAS-Bremen

2019

Auf den Spuren Walter Kempowskis

von Beverley Essuman

Literaturvormittag im Haus Kreienhoop sowie Wanderung auf „Kempowskis Idylle“
Am 22. Oktober 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen zu einer Veranstaltung ein. In Nartum besichtigten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Haus Kreienhoop, Wohn-und Wirkungsstätte von Walter Kempowski, und hatten anschließend die Möglichkeit, auf den Spuren Kempowskis zu wandern. Dabei war die Strecke von 11,6 km nichts für Sportmuffel.
KAS-Bremen

2019

„Versöhnt mit unserer Geschichte?“

von Beverley Essuman

Vortrag von Michael Stürmer
Am 15. Oktober 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen zu Ihrer Abendveranstaltung „Versöhnt mit unserer Geschichte?“ mit dem bekannten Historiker Prof. em. Dr. Michael Stürmer ein. Mit ca. 140 Gästen waren die Räume der KAS Bremen vollbesetzt. Die Veranstaltung moderierte Dr. Martin Busch, Radio Bremen.
Marcus Schmidt

2019

„Identitäten sind formbar“

von Beverley Essuman

4. „Karl-Carstens-Rede“ mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble
Am 19. November 2019 fand die 4. „Karl-Carstens-Rede“, welche von der Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen 2016 ins Leben gerufen wurde, statt. Dieses Jahr sprach Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble „Über Identitäten“. Der Veranstaltungssaal des Dorint City-Hotels sowie ein zusätzlicher Nebenraum, wo eine Übertragung der Rede stattfand, waren mit 800 Gästen komplett gefüllt. Über 1000 Interessenten hätten gerne an der Veranstaltung teilgenommen. Die Moderation übernahm Christina von Ungern-Sternberg, ZDF.
KAS-Bremen

2019

„Prävention gegen Rechtsextremismus“

von Beverley Essuman

Exkursion nach Bergen-Belsen
Am 10., 11., 17. und 18. September gab die Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen mehreren Schulklassen die Möglichkeit, die Gedenkstätte Bergen-Belsen kennen zu lernen.
KAS-Bremen

2019

Filmabend über Haus Kreienhoop

von Beverley Essuman

Walter Kempowski und sein “freiwilliges Gefängnis“
Am 22. August 2019 lud die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zu einem Filmabend über Haus Kreienhoop, Wohn-und Wirkungsstätte von Walter Kempowski ein. Unter Anwesenheit der Künstlerin Marikke Heinz-Hoek wurde der Film „Sichtachsen" gezeigt. In einem Podiumsgespräch mit der Geschäftsführerin der Kempowski Stiftung Haus Kreienhoop, Dr.Katrin Möller-Funck, sowie dem langjährigen Mitarbeiter Kempowskis, Sprachwissenschaftler, Autor und Privatdozent Dr. Dirk Hempel, wurde über Walter Kempowski und sein Haus Kreienhoop gesprochen