Veranstaltungsberichte

Veranstaltungsreihe "kas kompakt"

von Wanda Schwarze-Wippern
Das Bildungswerk der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Bremen führte jüngst die Veranstaltungsreihe „kas kompakt“ fort. Nils Schulenburg, Professor für Personal- und Organisationsentwicklung von der FOM Bremen, referierte zum Thema „Mitarbeitermotivation im Mittelstand“.

Schulenburg machte die Gäste mit seiner These vertraut, dass allein materielle Motivation vor allem langfristig wenig erfolgreich sei. Stattdessen riet er zu individueller Förderung der Mitarbeiter. Die vergleichsweise hohen Arbeitgeberleistungen in Deutschland hätten keinesfalls dafür gesorgt, dass gleichzeitig die Bindung von Arbeitnehmern an ihre Unternehmen hoch sei. In der Tat müsse man den Angestellten die Möglichkeit bieten, selbst ihre „Leistungen“ zu wählen, da Menschen durch unterschiedliche Motive motiviert würden.

An die Stelle von monetärer Motivation muss nach Schulenburg Lob und Anerkennung und vor allem die Einbeziehung der Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse treten. So könne man diese erfolgreich und langfristig an das Unternehmen binden und sie zu guter Arbeit ermutigen. Trotzdem wies er gleichzeitig auf die Notwendigkeit von leistungsgerechter Bezahlung hin, über die man offen reden müsse, und der erfolgreichen Kombination von hoher Qualifikation und hohem Anspruch der Arbeit. Nur so könne man seine Mitarbeiter in den „Flow“ versetzen und Demotivierung verhindern.

Schulenburg bemängelte die fehlende Umsetzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis und wies auf Studien und Thesen anderer Wissenschaftler hin. Gleichzeitig präsentierte er den Teilnehmern eine Liste von Anweisungen, die zeigte, wie genau die Motivierung in der Praxis aussehen soll.

Den Gästen von „kas kompakt“ wurde verdeutlicht, wie wichtig die Arbeit jedes einzelnen Mitarbeiters für den Unternehmenserfolg ist und wie man diesen durch richtige Motivation gewährleisten kann.

Die Reihe „kas kompakt“ der Konrad-Adenauer-Stiftung wird nach der Sommerpause fortgesetzt.

Teilen

Ansprechpartner

Dr. Ralf Altenhof

Dr

Landesbeauftragter für Bremen und Leiter des Politischen Bildungsforums Bremen

ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9