Veranstaltungen

Vortrag

Vortragsveranstaltung „ESTLAND 2011: BILANZ UND PERSPEKTIVE“

Estland feierte seinen 20. Jahrestag der Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit. Hier ist es ein guter Moment Bilanz über das Erreichte zu ziehen und Ausblick auf die Herausforderungen zu wagen.

Fachkonferenz

Deutsch-Estnisches Rechtsstaatsforum

„Verfassungsgrundrechte auf nationaler und europäischer Ebene: ein harmonisches oder ein gespanntes Verhältnis?“
Hauptfrage ist, ob ein gleiches Verständnis in der EU in Bezug auf Verfassungsgrundrechte existiert. Der Vergleich zwischen Estland und Deutschland ist von Interesse, weil in der Geschichte beider Staaten es wichtige Ähnlichkeiten gibt.

Lesung

Nachtstaub und Klopfzeichen

Die Akte Robert.
Karsten Dümmel - geboren 1960 in Zwickau, nach dem Abitur Studienverbot; nach 1985 Verhaftung, dann »Arbeitsplatzbindung« und Stadtarrest; 1988 Freikauf aus der DDR - liest aus seinem Roman "Die Akte Robert". Anschließend Gespräch mit dem Autor.

Event

Brücken bauen in Europa

Literatur, Werte und Europäische Identität
Anläßlich der europäischen Kulturhauptstadt Tallinn 2011 gastiert die alle zwei Jahre stattfindende KAS-Konferenz "Brücken bauen in Europa" unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Bundestages, Dr. Norbert Lammert, in Tallinn.

Seminar

Model International Criminal Court (MICC)

Train-the-Trainer-Seminar
MICC wendet den Ansatz der Kreisau-Initiative Berlin an, um die Verfahrensweise des Internationalen Strafgerichtshofes mit Schülern und Studenten zu simulieren.

Fachkonferenz

ESTONIA - THE PERIPHERY OF EUROPEAN TRANSPORT CONNECTIONS

"What makes our environment different from the European one? We have poor flight connections, the drivers prefer Stockholm on their way to Europe, and the rail connection is missing." European Transport Commissioner Siim Kallas

Diskussion

Konrad Klub

Ungleichheit zwischen Männern und Frauen: Auch in der EU?
Laut den Ergebnissen der letzten Eurobarometer-Umfrage haben zwei Drittel der Europäer das Gefühl, dass immer noch Ungleichheit zwischen Männern und Frauen herrscht. Mari-Liis Sepper gibt einen Überblick über den Stand in Estland und in der EU.

Diskussion

Konrad Club

Eindämmung eines Geschwürs - Estlands Kampf gegen das organisierte Verbrechen
Oberstleutnant Risto Pullat gibt einen Überblick über Estlands Kampf gegen das organisierte Verbrechen.

Veranstaltungsberichte

Russia in 2018: Challenges and Responses

von Elisabeth Bauer, Milena Vanini

Vierte Russlandkonferenz des BALTDEFCOL in Tartu
Die diesjährige Präsidentschaftswahl, das Zapat-2017-Manöver und die Vorwürfe der gezielten Einflussnahme auf den politischen Diskurs und Parteien im Ausland – das waren nur einige der Themen, die am 8. und 9. März auf der vierten Russlandkonferenz des Baltic Defense College (BALTDEFCOL) in Tartu diskutiert wurden.

Veranstaltungsberichte

„Migration ist eigentlich eher Normal- als Ausnahmefall“

von Elisabeth Bauer, Milena Vanini

Eröffnung der Wanderausstellung „Estland im Zeitalter der Migration“ im Deutschen Gymnasium Tallinn
Wie ganz Europa diskutiert auch Estland seit 2015 verstärkt über die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Migranten. Nach einer aktuellen Eurobarometer-Umfrage der Europäischen Kommission sieht die Hälfte aller Esten die Bewältigung der Migrationsprobleme aktuell als die größte Herausforderung der Europäischen Union. Dass Zu- und Abwanderung von Menschen das Land in Wirklichkeit aber schon seit Jahrhunderten prägen, zeigt eine neue Wanderausstellung des Estnischen Instituts für Menschenrechte, welche am 7. Februar in Tallinn eröffnet wurde.

Veranstaltungsberichte

e-Estonia. Inneneinsichten in ein digitales Vorreiterland.

von Elisabeth Bauer, Sveta Pääru

Parlamentsabgeordnete und -mitarbeiter aus fünf Ländern, neben Deutschland aus Schweden, Norwegen, Dänemark und Frankreich, mit Spezialisierung auf online-Kommunikation kamen nach Tallinn. Das Ziel: reale Vernetzung in der virtuellen Welt.

Veranstaltungsberichte

Der Ostseeraum zwischen Brexit-Beben und Trump-Tektonik

von Simon Pfeffereder

Auftaktveranstaltung zum 19th Baltic Development Forum Summit in Berlin
Erdbeben kann man in der heutigen Zeit meist frühzeitig erkennen und ihre Auswirkungen begrenzen. Dass diese Vorhersagen sich aber auf die geologischen Beben beschränken, zeigte sich im vergangenen Jahr. Der aktuelle State-of-the-Region-Report des Baltic Development Forum beschäftigte sich mit zwei „politischen Erdbeben“ in 2016 und deren Auswirkungen auf den Ostseeraum: der „Brexit“ und die Wahl Donald Trumps. In einer Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Baltic Development Forum stellten die Autoren den Bericht vor und diskutierten dessen Ergebnisse.

Veranstaltungsberichte

„Neutralität ist im Konfliktfall keine Option“

Über die angespannte Sicherheitslage im Nordbaltikum diskutierten Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin
Russische Militärübungen, Angriffssimulationen und Truppenmassierungen lassen die baltischen Staaten aufhorchen. Sie befürchten, der große Nachbar könnte die NATO in ihrer Region testen. Zugleich scheinen die USA unter Präsident Trump ein wenig verlässlicher Sicherheitsgarant im Ostseeraum. Bei einer Fachkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin äußerten Experten aus Estland, Litauen, Schweden und Dänemark ihre Sorgen – und wie sie den Herausforderungen begegnen wollen.

Veranstaltungsberichte

Verdrängte Erinnerungen – Estland während der sowjetischen Besatzung

Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Botschaft der Republik Estland in Berlin stellte die estnische Autorin Imbi Paju ihr Buch „Estland! Wo bist du? – Verdrängte Erinnerungen“ in der Vertretung des Landes Schleswig-Holstein beim Bund vor. Gemeinsam mit dem ehemaligen Diplomaten und Politiker Eerik-Niiles Kross diskutierten die Gäste die historische Erinnerung an die sowjetische Besatzung Estlands und berichteten aus dieser Zeit.

Veranstaltungsberichte

Studien- und Dialogprogramm für Vertreter der Medien und Politik aus Estland

Inlandsprogramme der Konrad-Adenauer-Stiftung
Im Rahmen eines vom Team Inlandsprogramme organisierten Besucherprogramms besuchte in der letzten Woche die o. g. Delegation in Begleitung von unserem Leiter des Länderprojekts Estland in Tallinn, Herr Thomas Schneider, Dresden und Berlin.

Veranstaltungsberichte

Partner an der Ostsee mit Potential

von Tim B. Peters

Estland und Mecklenburg-Vorpommern
Perspektiven der wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit zwischen der Republik Estland und dem Land Mecklenburg-Vorpommern sowie Fragen einer intensiveren Ostseekooperation wurden auf einem Symposium in Schwerin erörtert. Die Kooperationsveranstaltung wurde gemeinsam vom Bildungswerk Schwerin und der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Botschaft der Republik Estland, der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin sowie der Landeshauptstadt Schwerin organisiert und fand im gut besuchten Demmler-Saal des Rathauses statt.

Veranstaltungsberichte

„Nach-Mauer-Europa“ gemeinsam gestalten

Herman Van Rompuy hält vierte Europa-Rede
Der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, hat sich in Berlin anlässlich der vierten Europa-Rede davon überzeugt gezeigt, dass Europa gestärkt aus der Krise hervorgehen wird. Notwendig dafür seien weitere Reformanstrengungen in allen Mitgliedstaaten einschließlich den Nordländern. „Gemeinsam gestalten wir das `Nach-Mauer-Europa`“, rief Van Rompuy im Allianz Forum die 600 anwesenden Gäste auf.

Veranstaltungsberichte

„Estland, Europa und der Euro - Schuldenkrise in Europa und die Wachstumsstrategie für Estland“

von Thomas Schneider

Interview mit Ardo Hansson, Präsident der estnischen Zentralbank, im Rahmen des VII. Zukunftsforum Estland
Ardo Hansson analysiert im Interview die aktuelle Finanz- und Wirtschaftssituation in Estland und der EU. Er erläutert welche Wachstumsimpulse Estland, das jüngste EURO-Mitglied, sich von den Veränderungen im EURO-Raum erhofft.
— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 33 Ergebnissen.