Veranstaltungen

Seminar

Politik als Kunst des Möglichen

Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen
Gesellschaftliche Debatten und landespolitische Entscheidungen werden in diesem Seminar erläutert.

Seminar

Grundlagen politischer Strategie und politischer Kommunikation

Grundlagen politischer Strategie wie Kommunikation werden in diesem Seminar erläutert.

Gespräch

Rückkehr der Zölle? Perspektiven für den freien Handel

Darmstädter Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung
Während auf internationaler Ebene verschiedene wirtschaftspolititische Entwicklungen zu beobachten sind, wird Dr. Patrick Dümmler Perspektiven für den freien Austausch von Dienstleistungen und Güter erörtern.

Gespräch

Rückkehr der Zölle? Perspektiven für den freien Handel

Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung
Während auf internationaler Ebene verschiedene wirtschaftspolititische Entwicklungen zu beobachten sind, wird Dr. Patrick Dümmler Perspektiven für den freien Austausch von Dienstleistungen und Güter erörtern.

Seminar

Sicher auf dem politischen Parkett

Die Grundsätze der politischen Etikette werden in diesem Seminar erläutert.

Seminar

Rhetorik für die politische Praxis

Aufbaukurs für Amts- und Mandatsträger sowie politisch Interessierte mit rhetorischen Vorkenntnissen
Amts- und Mandatsträger vertiefen in diesem Seminar ihre Kenntnisse der politischen Rhetorik.

Seminar

Gemeinsame Werte und Ziele

Grundlagen der Beziehungen zwischen dem Staat Israel und der Bundesrepublik Deutschland
Während sich in Israels Nachbarstaaten Umwälzungen ereignet haben, die auf unterschiedliche Weise bewertet werden, hat sich die Tonlage des Meinungsaustausches zwischen der Europäischen Union und dem Staat Israel verändert.

Workshop

Zivilcourage stärken

Gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Mobbing in Schulen und Netz
Ein Workshop für Schülerinnen und Schüler

Seminar

„China – eine kommende Weltmacht?“

Ein Seminar für junge Erwachsene

Expertengespräch

Zwischen Bürgernähe und Netzhetze: Nutzung von und Einstellungen zu sozialen Netzwerken in der Politik

Wiesbadener Runde der Konrad-Adenauer-Stiftung
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen ihre Kenntnisse der politischen Komunikation vertiefen und Möglichkeiten kennen lernen, politische Inhalte in der Ära der Digitalisierung darzustellen.

Seminar

Hessens Zukunft gestalten

Politische Strategien für das 21. Jahrhundert
Zentrale Fragen der hessischen Politik werden in diesem Seminar diskutiert.

Seminar

Menschen gewinnen

In Gesprächen Vertrauen schaffen
Hinweis für Lehrerinnen und Lehrer: Dieses Fortbildungsangebot wird vielleicht demnächst vom Landesschulamt nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz unter der Angebotsnummer 01895142 (Aktenzeichen LA-01895142F003902) akkreditiert.

Seminar

Unsere Heimat gestalten

Der Haushaltsplan im kommunalen Rechnungs- und Steuerungssystem
Finanzielle Grundlagen der hessischen Kommunalpolitik werden erläutert.

Seminar

"China - eine kommende Weltmacht?"

Ein Seminar für Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr.

Gespräch

Künstliche Intelligenz in der Ära der Globalisierung: Wie sich unsere Industrie behaupten kann

Gießener Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung
Im Gießener Gespräch analysiert Philippe Lorenz politische und gesellschaftliche Entwicklungen im Zeitalter der Digitalisierung.

Gespräch

Die Mitte unter Druck? Wie wir das Rückgrat unseres Landes stärken können

Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung
Im Wiesbadener Tischgespräch erläutert Dr. Benjamin Höhne aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen.
Verena Nast / kas.de

Veranstaltungsberichte

Die Mitte unter Druck?

von Thomas Ehlen

Wie wir das Rückgrat unseres Landes stärken können
Dr. Benjamin Höhne erläuterte beim Wiesbadener Tischgespräch am 8. April 2019 seinen Befund, das vom Grundgesetz ausdrücklich befürwortete „Erfolgsmodell Parteiendemokratie“ unterlaufe derzeit einen tiefgreifenden Wandel durch den Aufstieg neuer populistischer Bewegungen, der im europäischen Ausland erheblich deutlicher spürbar sei.
Verena Nast / kas.de

Veranstaltungsberichte

Künstliche Intelligenz in der Ära der Globalisierung

von Felix Kraft

Wie sich unsere Industrie behaupten kann
Philippe Lorenz vermittelte ein grundlegendes Verständnis zum Thema KI und einen Einblick in nationale KI-Strategien
Thomas Ehlen / kas.de

Veranstaltungsberichte

"Anwalt des Volkes? Populismus in Deutschland und Europa"

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Fuldaer Gesprächs 1. April 2019
"Forderungen, die von Populisten erhoben werden, sind nicht schon deshalb falsch oder richtig, weil sie von Populisten erhoben werden. Es gilt die Mahnung des Apostels Paulus: "Prüft alles und behaltet das Gute!“ Mit diesen und anderen Aussagen prägte Staatssekretär a.D. Michael Mertes den intensiven Austausch mit 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fuldaer Gesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung.
Thomas Ehlen / kas.de

Veranstaltungsberichte

Wird's gefährlicher? Über das Unsicherheitsgefühl der Deutschen

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 18. Februar 2019
Dr. Thomas Petersen, Projektleiter im Institut für Demoskopie Allensbach, legte 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern dar, dass das Ausmaß der Angst der Bürger vor Verbrechen nur wenig zu tun hat mit der tatsächlichen Entwicklung der Kriminalität im Land.
Ulrich Schimmelpfennig / kas.de

Veranstaltungsberichte

"Subsidiarität schafft Verantwortlichkeit"

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Treffens des Zukunftteams am 30. November 2018
"Nachgedacht: Die Zukunft des Föderalismus". Unter diesem Titel traf sich das Zukunftsteam des PBF Hessen.

Veranstaltungsberichte

„Weltunordnung. Die globalen Krisen und das Versagen des Westens“

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 12. November 2018
„Präsident Trump hält seine Verbündeten für wertlos. Deshalb stößt er sie jeden Tag vor den Kopf.“ Mit einem nüchternen Blick auf die sicherheitspolitische Gegenwart überraschte Professor Dr. Carlo Masala manchen der 60 Teilnehmer des Wiesbadener Tischgespräches der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Veranstaltungsberichte

Kampf gegen Extremisten in Hessen - Wie Verfassungsfeinde unsere Gesellschaft herausfordern

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Darmstädter Gesprächs 6. November 2018
„Wehret den Anfängen der Anfänge! Der antiextremistische Konsens darf keine Risse bekommen.“ Mit diesem Appell wandte sich Robert Schäfer, Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Hessen, an 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Darmstädter Gesprächs der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Veranstaltungsberichte

Am Internationalen Tag der Demokratie in Frankfurt

Gepräche mit Bürgerinnen und Bürgern in der Mainmetropole
Der Internationale Tag der Demokratie am Samstag, 15. September 2018, war auch für das Politische Bildungsforum Hessen ein besonderer Tag. Fünf junge Menschen, auch im Alltag politisch aktiv, dazu ein Mitarbeiter des Bildungsforums, machten sich auf den Weg nach Frankfurt, um an der Wiege der deutschen Demokratie auf diesen Tag aufmerksam zu machen. Ausgestattet mit zwei großen Puzzle-Teilen, darauf der Leitgedanke „Demokratie braucht…“, dicken Stiften und einem Berg kleinerer Geschenke, begab sich die Gruppe zur Paulskirche und auf den Römerberg.

Veranstaltungsberichte

„Heimat ist ein Gefühl“: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft?

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Wiesbadener Tischgesprächs 10. September 2018
„Leistung alleine schafft nicht Integration. Auf die Werte kommt es an. Deshalb sollen neue Vorbilder Jugendliche an die Hand nehmen.“ Die in Hannover geborene jesidische Journalistin Düzen Tekkal stellte im Wiesbadener Tischgespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung ihre Initiative vor, „Wertebotschafter in die Schulen“ zu entsenden: „Wir sollen weniger lamentieren, sondern konsequenter handeln. Wir müssen uns um Ronny aus Pasewalk genauso kümmern wie um Ahmed aus dem Ruhrgebiet.“

Veranstaltungsberichte

„Heimat ist ein Gefühl“: Leben wir in einer zerrissenen Gesellschaft?

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Gießener Gesprächs 6. September 2018
„Die Globalisierung erzeugt die Frage nach Herkunft und Heimat. Viele sind offenbar zu Hause, aber nicht daheim.“ Der für den Hessischen Rundfunk tätige freie Journalist Christoph Scheld, erlebt vielleicht aus diesem Grund, dass „Verunglimpfungen statt Austausch“ manche öffentliche Debatte prägen, „munter gepöbelt“ wird und Polizisten, Retter wie Journalisten vielen Anfeindungen ausgesetzt sind.