KAS

2019

"Freiheit, Demokratie und Menschenrechte sind weder selbstverständlich noch unabänderlich"

von Andrea Ellen Ostheimer

Friedensnobelpreisträger Dr. Denis Mukwege kämpft gegen sexuelle Gewalt als Instrument der Kriegsführung
Dr. Denis Mukwege, Friedensnobelpreisträger 2018, traf sich am 24. April im KAS-Büro New York mit Vertretern von UN-Agenturen und Menschenrechtsorganisationen zu einem Frühstücksgespräch. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, wie sich zivilgesellschaftliche Organisationen noch stärker als bisher im Kampf gegen sexuelle Gewalt als Instrument der Kriegsführung engagieren können.

New Windhoek Dialogue

von Christoph Plate

Konferenz der Mitte-Rechts-Parteien aus Afrika und Europa vor dem 5. AU-EU-Gipfel
Wie sich das Verhältnis zwischen Afrika und Europa durch die Flüchtlingskrise und den zunehmenden chinesischen Einfluss entwickelt, haben mehr als 50 Parlamentarier und Parteienvertreter aus Afrika und Europa beim New Windhoek Dialogue in der Elfenbeinküste diskutiert.

Frauen in Politik und Gesellschaft stärken

Entscheidungsträgerinnen aus der DR Kongo und der Elfenbeinküste besuchen Deutschland
Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung besuchte vom 03. - 10.07.2016 eine hochrangige Delegation politisch aktiver Frauen aus der DR Kongo und der Elfenbeinküste Saarbrücken und Berlin. Sie sind nach eigenen Aussagen "galvanisiert" und nehmen Anregungen mit, wie sich das Rollenverständnis der Frau durch mehr Teilnahme am politischen Geschehen positiv verändern kann.

Studien- und Dialogprogramm für Vertreter des Verfassungsgerichts der DR Kongo

Vom 22. bis zum 28. November besuchen drei Richter und zwei Mitarbeiter des kongolesischen Verfassungsgerichts deutsche und europäische Institutionen im Rahmen eines Studien- und Dialogprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die Mitglieder des erst vor 2 Jahren gegründeten Verfassungsgerichts tauschen bei dem Programm Erfahrungen mit europäischen Kollegen zum Verfassungsrecht, die Verbindungen zwischen der Politik und der Judikative sowie dem Ansehen in der Öffentlichkeit deutscher Gerichte.

Studien- und Dialogprogramm für Mitarbeiter des Ministeriums für öffentliche Verwaltung der DR Kongo

Am 19.-25. April 2015 besuchten Vertreter des kongolesischen Ministeriums für öffentliche Verwaltung verschiedene politische und administrative Einrichtungen in Wiesbaden, Montabaur, Ludwigshafen und Berlin. Im Vordergrund des Besucherprogrammes für die Mitarbeiter aus dem Büro des Ministers und der angegliederten nationalen Verwaltungsfachhochschule ENA standen die Stellung der deutschen Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes im politischen System der Bundesrepublik Deutschland.

Bundesminister Dr. Müller trifft sich mit kongolesischen Studenten in Kinshasa

Kinshasa, den 12. März: Im Rahmen eines Besuchsprogramms des Bundesministers für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung fand am 12. März ein Gespräch des Ministers mit kongolesischen Studenten im Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung statt.

Séminaire de renforcement des capacités des cadres et militants des partis politiques

Promotion de la Démocratie et l'Etat de Droit en RD Congo
Soutenu par la Konrad Adenauer Stiftung (KAS) et organisé par la Convention des Démocrates Chrétiens (CDC), le séminaire est introduit par le Représentant de la KAS – Monsieur Steffen KRUEGER - qui rappelle le but premier de l’organisation: « encourager la population du Bas-Congo à participer activement aux décisions politiques et au processus électoral qui s’annonce ».

Séminaire de renforcement des capacités des cadres et militants des partis politiques

von Steffen Krüger

Soutenu par la Fondation Konrad Adenauer et organisé par la Convention des Démocrates Chrétiens, le séminaire est introduit par Monsieur le Représentant de la FKA qui rappelle le but premier de la Fondation : « encourager la population du Bas-Congo à participer activement aux décisions politiques et au processus électoral qui s’annonce ».
Zeige 1 - 8 von 44 Ergebnissen.