25.Wirtschaftspolitisches Forum , Envoy Center , 29. November 2016

Soziale Marktwirtschaft

„Die Wirtschaftspolitik Serbiens im Lichte globaler Veränderungen“

Am 29. November hat die Konrad-Adenauer-Stiftung zum 25.Mal ein Wirtschaftspolitisches Forum organisiert. Auf dem Forum sprach Alexander Jung, stellvertretender deutsche Botschafter in Serbien, Mihailo Crnobrnja, Präsident der Europäischen Bewegung, Snežana Karanović, stellvertretende Direktorin der Zollverwaltung, Vladimir Vuletic, Professor an der Fakultät für Philosophie und Zoran Jeremic, Autor der Analyse der " 100 Größten,100 Besten". Die Moderatorin war Biljana Stepanovic.

Jahrestreffen der KAS Stipendiaten

Stipendiatenprogramm

Jahrestreffen der KAS Stipendiaten

Am jährlichen Treffen der Stipendiaten und Alumni der Konrad-Adenauer-Stiftung war auch Nils Abraham, Abteilungsleiter für Ausländerförderung, zu Gast. Abraham hielt einen Vortrag zum Thema „Internationale Stipendienprogramme als Mittel der auswärtigen Kultur-und Bildungspolitik der Bundesrepublik Deutschland“. Dabei wurde über die Förderung junger Akademiker im Ausland als wichtigen Punkt zur Intensiveirung der Deutsch-Serbischen Beziehungen gesprochen.

Crna Gora Vlado Pavicevic 2016

Montenegro

"Montenegro im Prozess der euroantlantischen Integrationen"

Die Konrad Adenauer Stiftung organisierte zwischen dem 28. und 30. Oktober das dritte Seminar für Nachwuchspolitiker der parlamentarischen Parteien Montenegros zum Thema: "Montenegro im Prozess der euroantlantischen Integrationen" Als Referenten nahmen Dr. Vladimir Pavicević, politikwissenschaftliche Fakultät Belgrad und Dr. Olivera Komar, politikwissenschaftliche Fakultät Podgorica, teil. An der Veranstaltung beteiligte sich auch die aktuelle Generation der KAS Stipendiaten in Montenegro.


Willkommen

Seit 2001 sind wir in Belgrad mit einem Büro vertreten und führen Maßnahmen in ganz Serbien und Montenegro durch. Unser Ziel ist es, einen Beitrag zur Stärkung des unumkehrbaren Demokratisierungsprozesses zu leisten und somit zu einer dauerhaften politischen Stabilität in Serbien und Montenegro beizutragen.

mehr…


Bisherige Veranstaltungen

1. - 5. Dez.
Studien- und Informationsprogramm

Studien- und Dialogprogramm für junge Politiker aus Serbien und Montenegro

KAS Regionalprogramm Serbien

7. Sept.
Berlin
Vortrag

Serbien in Europa

Europa-Forum mit dem Ministerpräsidenten der Republik Serbien

14. Okt.
Forum

Die Kinder Abrahams in der modernen Welt

9. Okt.
Buchpräsentation

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

Publikationen

Kontinuität ohne Đukanović

Parlamentswahlen in Montenegro

Am 16. Oktober hat Montenegro ein neues Parlament gewählt. Die regierende Demokratische Partei der Sozialisten (DPS) wurde erneut stärkste Kraft, verfehlte jedoch die absolute Mehrheit. Durch die Bildung einer regierungsfähigen [...] mehr…

3. Westbalkan-Konferenz in Paris

Reaktionen und Wahrnehmungen aus Deutschland und dem Westbalkan

Am 4. Juli 2016 fand in Paris die 3. Konferenz zum Westlichen Balkan im Rahmen des sogenannten Berlin-Prozesses statt. Teilnehmer waren neben dem Gastgeber Frankreich und den sechs Nicht-EU-Mitgliedern des Westbalkans (Albanien, [...] mehr…

Warum es in Serbien kein zweites Idomeni gibt

Wieder mehr Flüchtlinge in dem Balkanstaat

In Serbien ist wieder einen Anstieg von Flüchtlingen zu beobachten. Während im Februar 2016 noch 1200 Flüchtlinge pro Tag ankamen, so waren es im März nur noch etwa 100 pro Tag. mehr…

Alle Publikationen ›

Kontakt ›

Konrad-Adenauer-Stiftung

Auslandsbüro Serbien, Montenegro

Kralja Petra str.3
11000 Belgrad
Serbien
Tel. +381 11 3285-209/210
Fax +381 11 3285-329

Soziale Medien