Unter Uns 2016 KAS

"Unter uns"

"Sicherheitspolitik heute"

KAS Belgrad organisiert am 25. Mai 2016 für die neuen Stipendiaten ein weiteres "Unter uns" Treffen. Diesmal ist das Thema: Sicherheitspolitik heute. Referenten sind Herr Branimir Filipovic, Auswärtiges Amt der Republik Serbien und Frau Marina Kostic, Institut für politische Studien in Belgrad.

XXIII WiPO 19.04.2016

Soziale Marktwirtschaft

„Schattenwirtschaft und Steuerflucht“

Am 19. April 2016 organisierte die KAS Belgrad das XXIII Wirtschaftspolitische Forum im Pressezentrum Tanjug. Diesmal war das Thema: „Schattenwirtschaft und Steuerflucht“. Die Redner waren: • Miroslav Đikanović, Steueramt der Republik Serbien • Nikola Altiparmakov, Mitglied des Fiskalrates • Aleksandar Grunauer, GIZ • Dragana Ilić, NALED • Ljubomir Madzar, Prof. an der Wirtschaftsfakultät Belgrad • Milan Knežević, Unternehmer – Firma „Modus" Moderatorin war: Biljana Stepanovic

Parlamentswahl in Serbien

Wähler bestätigen pro-europäischen Kurs der Regierung

Am Sonntag wählte Serbien ein neues Parlament. Die vorgezogenen Wahlen waren aus Sicht der regierenden SNS unter Premierminister Vučić geboten, um ein robustes Mandat für den weiteren EU-Integrationsprozess und für dringende Reformen im Land zu erhalten. mehr…


Willkommen

Seit 2001 sind wir in Belgrad mit einem Büro vertreten und führen Maßnahmen in ganz Serbien und Montenegro durch. Unser Ziel ist es, einen Beitrag zur Stärkung des unumkehrbaren Demokratisierungsprozesses zu leisten und somit zu einer dauerhaften politischen Stabilität in Serbien und Montenegro beizutragen.

mehr…


Bisherige Veranstaltungen

1. - 5. Dez.
Studien- und Informationsprogramm

Studien- und Dialogprogramm für junge Politiker aus Serbien und Montenegro

KAS Regionalprogramm Serbien

7. Sept.
Berlin
Vortrag

Serbien in Europa

Europa-Forum mit dem Ministerpräsidenten der Republik Serbien

14. Okt.
Forum

Die Kinder Abrahams in der modernen Welt

9. Okt.
Buchpräsentation

Die Ursachen des Ersten Weltkriegs

Publikationen

3. Westbalkan-Konferenz in Paris

Reaktionen und Wahrnehmungen aus Deutschland und dem Westbalkan

Am 4. Juli 2016 fand in Paris die 3. Konferenz zum Westlichen Balkan im Rahmen des sogenannten Berlin-Prozesses statt. Teilnehmer waren neben dem Gastgeber Frankreich und den sechs Nicht-EU-Mitgliedern des Westbalkans (Albanien, [...] mehr…

Warum es in Serbien kein zweites Idomeni gibt

Wieder mehr Flüchtlinge in dem Balkanstaat

In Serbien ist wieder einen Anstieg von Flüchtlingen zu beobachten. Während im Februar 2016 noch 1200 Flüchtlinge pro Tag ankamen, so waren es im März nur noch etwa 100 pro Tag. mehr…

Zwei von vierundzwanzig

Rechtsstaatliche und rechtspolitische Entwicklungen in Montenegro

Zwischen Montenegro und der Europäischen Union (EU) laufen seit Juni 2012 intensive Beitrittsverhandlungen. Bis dato wurden 22 Kapitel zur Verhandlung eröffnet, zwei davon sind bereits vorläufig abgeschlossen (Kultur und Bildung, [...] mehr…

Alle Publikationen ›

Kontakt ›

Konrad-Adenauer-Stiftung

Auslandsbüro Serbien, Montenegro

Kralja Petra str.3
11000 Belgrad
Serbien
Tel. +381 11 3285-209/210
Fax +381 11 3285-329

Soziale Medien