Asset-Herausgeber

Diskussion

Taube Juden - doppelte kulturelle Minderheit.

Wie werden taube Jüdinnen und Juden in der deutschen Erinnerungskultur im Sinne der UN-BRK sichtbar?

Online-Diskussion zu größerer Vielfalt, Inklusion und Gleichberechtigung in der deutschen Erinnerungskultur

Asset-Herausgeber

Details

Logo IGJAD
Veranstaltung in Kooperation mit der IGJAD

Die Erinnerungskultur hat in Deutschland nach zwei Weltkriegen und der Wiedereinigung einen hohen Stellenwert. Damit Erinnerungskultur nicht nur die Perspektive der Mehrheitsgesellschaft vertritt, ist es unerlässlich, dass Minderheitenerfahrungen ebenso ihren Raum finden. Taube Jüdinnen und Juden sind in der deutschen Erinnerungskultur allerdings immer noch nicht repräsentiert. Dabei garantiert die UN-Behindertenrechtskonvention auch die Inklusion in Museen und Gedenkorte. Art. 30 Abs. 4 besagt: Menschen mit Behinderungen haben gleichberechtigt mit anderen Anspruch auf Anerkennung und Unterstützung ihrer spezifischen kulturellen und sprachlichen Identität, einschließlich der Gebärdensprachen und der Gehörlosenkultur.
 

Wir laden Sie herzlich ein zu Vortrag und Diskussion der wichtigen Frage, wie eine größere und inklusive Vielfalt in der deutschen Erinnerungskultur im Sinne der UN-BRK sichtbar werden und Gleichberechtigung ermöglicht werden kann.

Die Veranstaltung wird von Gebärdensprachdolmetscherinnen und Gebärdensprachdolmetschern begleitet.
​​​​​​​Veranstaltung in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Gehörloser jüdischer Abstammung in Deutschland (IGJAD) e.V.

 

Achtung: Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und anschließend als Videomitschnitt auf der Website der IGJAD veröffentlicht. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden.

 

Programm

18:30 Uhr Eröffnung und Begrüßung

Daniel Feldhaus
​​​​​​​Referent des Politischen Bildungsforums Berlin
​​​​​​​Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Mark Zaurov
​​​​​​​Interessengemeinschaft Gehörloser jüdischer Abstammung in Deutschland e.V.

18:45 Uhr Diskussion

Fritz Backhaus
Abteilungsdirektor Sammlungen​​​​​
Deutsches Historisches Museum

​​​​​​​Dr. Axel Drecoll
​​​​​​​Vorsitzender
Ständige Konferenz der NS-Gedenkorte im Raum Berlin
​​​
​​​​​​​​​​Erhard Grundl MdB
Ausschuss für Kultur und Medien

​​​​​Thomas Hacker MdB
Ausschuss für Kultur und Medien


​​​​​​​Hubert Hüppe MdB
Ausschuss für Gesundheit
​​​​​​​​​​​​​​
​​​​​​​Helge Lindh MdB
Ausschuss für Kultur und Medien

Prof. Dr. Christian Rathmann
​​​​​​​Institut für Rehabilitationswissenschaften
Humboldt-Universität zu Berlin
 

 

Moderation:
Mark Zaurov

20:00 Ende der Veranstaltung

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Asset-Herausgeber

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online/Zoom

Referenten

  • Mark Zaurov
    Kontakt

    Daniel Feldhaus

    Daniel Feldhaus bild

    Politische Kommunikation

    daniel.feldhaus@kas.de +49 30 26996-3806
    Logo BMAS

    Asset-Herausgeber

    Asset-Herausgeber