Veranstaltungen

Gespräch

storniert

Kultur in der Corona-Krise - Wie geht es jetzt weiter?

Stadtteilgespräch Spandau

Workshop

ausgebucht

Charisma, Präsenz und Durchsetzungskraft

(Power)-Kommunikations-Workshop für Männer

Lesung

ausgebucht

Dissidentisches Denken

Reisen zu den Zeugen eines Zeitalters

Gespräch

Das Land der Ratspräsidentschaft - EU in Berlin: Portugal

Architektur - Kultur - Politik: Verbindungen nach Lissabon

Termin der Veranstaltung wird verschoben!

Vortrag

Empathie und Solidarität im Miteinander

Respektlosigkeit vermeiden

Vortrag im Rahmen der 12. Berliner Stiftungswoche

Gespräch

storniert

"Wandel durch Anbiederung"

"Wie die Deutschlandpolitik der achtziger Jahre fortwirkt"

Podiumsgespräch zu dem Buch

Gespräch

ausgebucht

100 Tage nach der Amtseinführung des US-Präsidenten Joe Biden

Gespräch

Seminar

ausgebucht

Soft Skills 2.0 - Update für deine Konfliktfähigkeit

Kommunikative Herausforderungen online und offline meistern

Online-Seminar Frauenkolleg

Online-Seminar

ausgebucht

Die aktuelle Bedrohung durch Islamismus und islamistischen Terrorismus

Vortrag und Gespräch

Online-Seminar

ausgebucht

Büroalltag in der Corona-Krise

Mit Selbst- und Zeitmanagement besser durch die Ausnahmesituation

Online-Seminar Frauenkolleg

"Ein Beispiel für die Stadt von morgen"

Workshops zur Zukunft des Tempelhofer Feldes

Er war einer der ersten deutschen Verkehrsflughäfen, wurde zu einem der größten Flughäfen Europas und während der Berlin-Blockade durch die Landungen der ‚Rosinenbomber‘ für West-Berlin überlebenswichtig - 2008 wurde der Flughafen Tempelhof stillgelegt und steht seit 2010 als ‚Tempelhofer Freiheit‘ den Berlinern offen. Über Nutzungsmöglichkeiten der riesigen Fläche in einer wachsenden Metropole wurde in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutiert.

"Trotz aller Probleme ein demokratischer Leuchtturm in der Region"

Außenpolitischer Gesprächskreis mit Michael Winzer, Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Thailand

Seit Monaten herrscht in Thailand Chaos, Massendemonstrationen auf den Straßen, die Regierung muss mit ihrer Absetzung rechnen und das Parlament hat sich aufgelöst. Doch trotz aller derzeitigen Probleme des südasiatischen Landes sei es ein demokratisches Vorbild für die angrenzenden Staaten, so Michael Winzer, Leiter des dortigen Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung, beim Außenpolitischen Gesprächskreis in der Akademie.

Nur geeint wird Europa die Zukunft meistern

Stadtteilgespräch Zehlendorf

Vortrag von Dr. Stefan Gehrold, Leiter des Eurobüros Brüssel der Konrad-Adenauer-Stiftung, über die Lage Europas

Werbeträger und PR-Knüller: Urban Gardening und Urban Farming sind angesagt

Sie sind hipp und liegen im Trend: Dach- oder Gebäudefarmen in der Stadt. InFarming, Zero Acreage Farming oder vertikale Landwirtschaft nennen sich die wissenschaftlichen Konzepte. In Deutschland eher noch selten, sind sie in Nordamerika bereits häufiger zu finden: Restaurants bauen auf dem Dach Kräuter und Gemüse für die eigene Küche an, kommerzielle Dachfarmen verkaufen ihre Erzeugnisse lokal oder regional, Obdachlose pflegen den Dachgarten einer karitativen Einrichtung, werden eingebunden und gefördert, tragen gleichzeitig zur Versorgung der Kantine mit frischem Obst und Gemüse bei.

Jüdisches Leben in Deutschland

David Ranan stellt in Berlin sein neuestes Buch vor

Bestsellerautor David Ranan hat in Berlin bei einer Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit sein jüngstes Werk mit dem Titel „Die Schatten der Vergangenheit sind noch lang“ vorgestellt.

Kultur ist eine Sprache

Die europäische Schriftstellerin - denn Janne Teller sieht sich, auch wenn sie in Kopenhagen geboren ist und die meiste Zeit des Jahres in New York lebt, als Europäerin - stellte in der Reihe „Europa erzählen“ ihr Lieblingsbuch „Europa. Alles, was dir fehlt“ vor.

„Das europäische Parlament ist transparenter und wichtiger denn je“

Joachim Zeller MdEP beim Biesdorfer Schlossgespräch zum Europa-Image und der Krim-Krise

Für viele Bürger sei die Institution Europa ein Abstraktum mit vielen Fragezeichen. Dies beklagte Joachim Zeller MdEP, der seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments ist, bei der Diskussionsveranstaltung der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema „Was bringt uns Europa?“. Die Veranstaltung gehört zur Reihe der Biesdorfer Schlossgespräche.

"Deutschland ist eine gefestigte Demokratie aber nicht frei von Gefahren"

Im Gespräch mit Stephan J. Kramer und Romani Rose

Was bedeutet es, heute in Deutschland Jude oder Sinto und Rom zu sein? Wie steht es um die Aufarbeitung und Aussöhnung beinahe 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs? Und welche Lehren gilt es, beim Thema Ausgrenzung und Diskriminierung für die Zukunft zu beherzigen? Darüber sprachen Romani Rose, Vorsitzender des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma und Stephan J. Kramer, Generalsekretär des Zentralrats der Juden a.D. bei der Veranstaltung "Was ich schon immer mal fragen wollte..." in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.

"Die Krise in Europa ist noch längst nicht bewältigt"

Politisches Frühstücksgespräch mit Joachim Zeller MdEP

Am 25. Mai finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Joachim Zeller MdEP, Spitzenkandidat der Berliner CDU, sprach beim politischen Frühstücksgespräch über zunehmende Skepsis bei vielen Bürgern Europas und beklagte das Schattendasein des Europäischen Parlaments, das in vielen Köpfen und Medien noch immer vorherrsche. Die anhaltende Krise habe vor allem eines gezeigt: "Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Europa!"

Neue Bundestagsabgeordnete der CDU/CSU-Fraktion zu Gast bei der Konrad-Adenauer-Stiftung

311 Abgeordnete stellt die Unions-Fraktion im neu gewählten Bundestag, unter ihnen 114 Parlamentsneulinge. Fast komplett kamen sie auf Einladung der Fraktion in die Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung.