Vortrag

"Die Rolle der Religionsgemeinschaften in Staat und Gesellschaft", 2. Teil

.

Details

Bisher

Zum Leitthema "Ethische Grundlagen der modernen Bürgergesellschaft" der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete das Auslandsbüro Sarajevo in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Botschaft eine eintägige Konferenz "Religion, Staat und Gesellschaft im multikulturellen Europa" (Mai 2002) sowie in Zusammenarbeit mit BH Radio 1 ein Rundtischgespräch "Religion in den Medien" (Juni 2002). Gemeinsam mit der Stiftungszentrale wurde das Leitthema vom 29. Juni bis zum 3. Juli in einer südosteuropäischen Regionalkonferenz "Die Rolle der Kirchen und religiösen Gemeinschaften in Staat und Gesellschaft" in Cadenabbia/Italien vertieft und regional ausgebaut (mehr).

Aktuell

Mit einer Reihe von Kolloquien wird das Auslandsbüro Sarajevo ab Oktober 2002 in Bosnien und Herzegowina kontinuierlich Impulse zum innergesellschaftlichen Dialog über das christliche Wertgefüge, über Islam und demokratische Kultur sowie die Prinzipien der Aufklärung, aus welchen das Selbstverständnis des säkularen Staates in den europäischen Gesellschaften erwachsen ist, setzten. Insbesondere die Beleuchtung des Verbindenden sowie der Unterschiede der Kirchen und Religionsgemeinschaften in ihrem Verhältnis zu Staat und Gesellschaft soll Grundlagen für die Intensivierung der Verständigung zwischen den Religionsgemeinschaften und Perspektiven einer positiv unterstützenden Rolle der Kirchen und Religionsgemeinschaften im regionalen Integrations- und Versöhnungsprozess schaffen.

Die Kolloquien-Reihe wird in regelmäßigen Abständen Vertreter von Kirchen und Religionsgemeinschaften, Wissenschaftler und Politiker in geschlossenem Rahmen zur Diskussion mit Referenten aus Deutschland zusammenbringen. Ein erstes Kolloquium "Die Rolle der Kirchen und religiösen Gemeinschaften in Staat und Gesellschaft" findet vom 14. bis 15. Oktober 2002 in Sarajevo statt. Um das Thema zusätzlich einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wird das Kolloquium durch eine öffentliche Vortragsveranstaltung eingeleitet und durch weitere Diskussionsforen (auch in den Städten Mostar und Banja Luka), Life-Übertragungen und Gespräche in den regionalen Medien ergänzt. Mit einem Vortrag über "Demokratische Kultur und Islam" wird Professor Dr. Werner Schiffauer (Fakultät für Kulturwissenschaften, Europa-Universität Viadrina / Frankfurt an der Oder) das erste Kolloqium eröffnen.

Ausblick

Weitere Veranstaltungen zum Themenschwerpunkt sind in Planung:

  1. 01.–04. Dezember 2002

    Konferenz

    "Repräsentation von Religion in den Medien"

  2. 19.–22. Januar 2003

    Kolloquium II

    "Die Rolle der Kirchen und religiösen Gemeinschaften in Staat und Gesellschaft"

    Prof. Dr. phil. Udo Steinbach (angefragt)

  3. 20.–22. Februar 2003

    Kolloquium III

    "Die Rolle der Kirchen und religiösen Gemeinschaften in Staat und Gesellschaft"

    Prof. Dr. Thomas Bremer (angefragt)

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Sarajevo

Referenten

  • Prof. Dr. Werner Schiffauer
    Kontakt

    Dr. Caroline Hornstein Tomic

    Research Associate, Ivo Pilar Institut für Sozial-wissenschaften, Zagreb