Seminar

Wirtschaftliche und rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem EU-Integrationsprozess Bosnien und Herzegowinas

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das USAID-Projekt zur Stärkung des Parlaments BuH organisieren eine Seminarreihe für Parlamentarier zu wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem EU-Integrationsprozess Bosnien und Herzegowinas.

Details

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und das USAID-Projekt zur Stärkung des Parlaments BuH organisieren eine Seminarreihe zu wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit dem EU-Integrationsprozess Bosnien und Herzegowinas. Monatlich werden Seminare zu diversen Themen organisiert, die diese Fragen des Prozesses beleuchten sollen. Als lokalen Partner konnte die KAS den Gemeinsamen Ausschuss für Entwicklung und Wirtschaftsreformen des Parlaments BuH gewinnen. Die Zielgruppe der Seminarreihe sind Vertreter und Delegierte aus dem Staatsparlament, den Parlamenten der beiden Entitäten und dem Brcko-Distrikt.

Ziel dieser Seminarreihe ist es einen Beitrag zu leisten zu einer effizienteren und funktionelleren parlamentarischen Arbeit in Bosnien und Herzegowina. Um dies zu erreichen, möchte die KAS ein tieferes Wissen über europäischen Normen und Standards vermitteln. Hierbei soll ein besonderer Augenmerk auf bestimmte wirtschaftliche und rechtliche Anforderungen gelegt werden, welche unabdingbar sind, damit das Land die Verpflichtungen des Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens(SAA) erfüllen kann.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Parlament BuH, Blauer Saal

Referenten

  • Johann Hesse (Delegation der EU in Bosnien und Herzegowina)
    • Nevenka Savic (Direktion für die EU-Integration Bosnien und Herzegowinas)
      Kontakt

      Erdin Kadunić

      Projektni koordinator u Predstavništvu fondacije Konrad Adenauer u Bosni i Hercegovini