Studien- und Informationsprogramm
Ausgebucht

ORTSERKUNDUNGEN IN WEST- UND OSTPREUßEN

Auf den Spuren deutscher Geschichte in die Gegenwart Polens

Studienreise nach Danzig und in die Masuren nach Allenstein. Teilnehmerbeitrag 330,00 Euro. Das Seminar ist bereits ausgebucht. Es besteht eine Warteliste. Hinweis: Die Reise soll vom 29. April bis 3. Mai 2013 erneut durchgeführt werden.

Details

Montag, 7. Mai

09.20 UhrTreffpunkt am Info-Schalter in der Vorhalle des Berliner Hauptbahnhofs, Eingang vom Europaplatz (Nord)

09.30 UhrAbfahrt vor dem Berliner Hauptbahnhof

mit dem Reisebus 350 Km nach Gnesen/Gniezno

10.00 UhrEinführung in das Programm der Reise: Stephan Raabe

10.30 UhrVortrag Marek Pluto-Pradzynski:

Gnesen und Posen - Die Wiege Polens

11.00 UhrVortrag Stephan Raabe:

Im Herzen Europas.

Eine Übersicht zur polnischen Geschichte

12.30 UhrVortrag Stephan Raabe:

Zum Verhältnis von Kirche und Nation in Polen

ca. 13.30 UhrAnkunft in Gnesen/Gniezno

Mittagessen mit Altprimas Erzbischof Prof. Henryk Muszynski:

Vortrag und Gespräch: Die Rolle der Kirche in Polen

Anschließend: Besuch des Domes von Gnesen

15.30 UhrWeiterfahrt nach Thorn/Torun (101 km Landstraße)

16.30 UhrVortrag Marek Pluto-Pradzynski:

Die Bedeutung Thorns und der Weichselstädte

in Geschichte und Gegenwart

ca. 17.30 Uhr Führung durch Thorn/Toruń

18.30 UhrWeiterfahrt nach Danzig/Oliva (175 km Autobahn)

ca. 21.00 UhrAbendbrot und Übernachtung im Gästehaus der Brigitten Schwestern in Danzig/Oliva, Polanki 124, Gdańsk, Polska, Tel. 0048 58 552 12 98; Homepage (nur polnisch, aber mit Bildern): http://www.brygidki.pl

Ruhig, aber dennoch zentral inmitten der Drei-Stadt Danzig-Zoppot-Gdingen in der Nähe der Kathedrale von Oliva gelegenes Gästehaus, Zimmer mit Bad und WC.

Dienstag, 8. Mai

09.00 UhrVortrag Stephan Raabe:

Grenzland: Zur wechselhaften Geschichte von

Danzig und Westpreußen

10.00 UhrDie Gegenwart und ihre Geschichte:

Besichtigung der Kathedrale von Oliva und

der Drei-Stadt: Danzig/Gdańsk, Zoppot/Sopot, Gdingen/Gdynia

ca. 12.30 UhrMittagessen

14.00 UhrMittagspause im Gästehaus

16.00 UhrStadtführung durch die Altstadt von Danzig

19.00 UhrAbendessen und Vortrag Stephan Raabe:

Es begann in Danzig – Die Solidarnosc-Bewegung und die friedliche Revolution in Mittelosteuropa

20.30 UhrAbend zur freien Verfügung in der Danziger Altstadt

22.00 UhrRückfahrt nach Oliva zur Übernachtung

Mittwoch, 9. Mai

09.00 UhrAbfahrt nach Marienburg/Malborg (60 km)

9.30 UhrVortrag Stephan Raabe:

Zur Geschichte des Deutschen Ritterordens

10.30 UhrBesichtigung der Marienburg mit Führung

13.00 UhrMittagessen

14.00 UhrAbfahrt nach Buchwalde/Buczyniec zum Oberländischen Kanal (55 km Landstraße)

14.30 UhrVortrag Marek Pluto-Pradzynski

Der Oberländischen Kanal – ein Technikwunderwerk des 19. Jahrhunderts

ca. 15.30 UhrSchifffahrt über die Rollberge (Geneigten Ebenen)

des Oberländischen Kanals

17.30 UhrWeiterfahrt über Mohrungen/Morąg (Geburtsstadt Johann Gottfried Herders) nach Allenstein/Olsztyn (80 km)

18.00 UhrVortrag Marek Pluto-Pradzynski:

Herder – Zur intellektuellen Kultur Ostpreußens

ca. 19.00 UhrAnkunft in Allenstein/Olsztyn:

Abendessen und Ausklang des Tages in der Stadt

Übernachtung Hotel Villa Pallas: http://www.villapallas.pl/ Zolnierska 4, Olsztyn 10-557

Donnerstag, 10. Mai

08.00 UhrAbfahrt nach Sorquitten/Sorkwity (50 km):

Vortrag Stephan Raabe:

Herrenhäuser in Ostpreußen

09.00 UhrKurze Besichtigung des Schlosses Sorquitten

09.30 UhrWeiterfahrt nach Heilige Linde/Święta Lipka (31 km)

Vortrag Stephan Raabe:

Reformation und Gegenreformation.

Zur konfessionellen Struktur von West- und Ostpreußen

10.00 UhrBesichtigung der Barock-Wallfahrtskirche der Jesuiten

in Heilige Linde

10.45 UhrWeiterfahrt nach Rastenburg/Kętrzyn

11.15 Uhr Führung durch die „Wolfsschanze“, das „Führer-Hauptquartier Ost“ und der Ort des Attentats auf Hitler am 20. Juli 1944

13.00 UhrMittagessen

14.00 UhrWeiterfahrt über Schloss Steinort nach Nikolaiken/Mikołajki – Gelegenheit zu einer Schifffahrt auf den masurischen Seen(je nach Wetter)

17.00 Uhr Rückfahrt nach Allenstein evtl. über Kleinort, Geburtsort des Schriftstellers Ernst Wiechert

18.00 UhrVortrag Stephan Raabe:

Die Bedeutung des 20. Juli für Deutschland

19.30 UhrAbendessen

Freitag, 11. Mai 2011

09.00 UhrAllenstein/Olsztyn – heute und gestern

Historisch-kulturelle Führung durch die Stadt

10.00 UhrRückfahrt nach Berlin

11.00 UhrVortrag Stephan Raabe:

Sensible Partnerschaft – Zu Stand und Perspektiven der deutsch-polnischen Beziehungen

ca. 13.00 UhrMittagessen unterwegs mit Auswertung der Studienreise

(Feedback)

ca. 21.00 Uhr Ankunft in Berlin

Fachliteratur zur Reise:

•Norman Davies, Im Herzen Europas. Geschichte Polens; C.H. Beck Verlag 2000: meisterhaft von einem englischen Historiker verfasste Geschichte des Nachbarlandes.

•Wlodzimierz Borodziej, Geschichte Polens im 20. Jahrhundert; C.H. Beck Verlag, 2010: aktuelles, historisch gediegenes Werk eines bekannten Warschauer Historikers und Deutschlandexperten.

•Adam Krzeminski, Polen im 20. Jahrhundert: Ein historischer Essay C.H.Beck; 3. Auflage. 2012: gut lesbare Geschichtsbeschreibung eines eher linksliberalen Warschauer Journalisten und Deutschland-Fachmannes.

•Hartmut Brockmann, Ostpreußen und Westpreußen, Deutsche Geschichte im Osten Europas; Siedler Verlag 1992: Nach wie vor ein Standartwerk mit ausgewogenem historischen Urteil.

•Andreas Kossert, Ostpreußen: Geschichte und Mythos; Pantheon Verlag 2007.

Achtung: Es können sich noch geringfügige Änderungen im Programm ergeben.

Während der Tagung sind Sie Gast der Konrad-Adenauer-Stiftung, Bildungswerk Potsdam. Im Tagungsbeitrag sind die Busfahrten, die Übernachtungen und die aufgeführten Mahlzeiten enthalten. Getränke sind selbst zu bezahlen. Die Unterbringung erfolgt im Doppel- bzw. Einzelzimmern. Bitte denken Sie an die Mitnahme eines Personalausweises.

Übernachtungsmöglichkeit in Potsdam/Babelsberg

Teilnehmer, die nach Berlin an- und abreisen, können u.a. in der Pension Zeitlos, Rudolf-Breitscheid-Str. 63/64 übernachten. Das Einzelzimmer inklusive Frühstück kostet 59,- €, das Doppelzimmer 79,- €. Ein Parkplatz mit Schranke befindet sich hinter dem Haus. Der S-Bahnhof Babelsberg ist 5 Minuten Fußweg entfernt. Die S-Bahn fährt alle 10 Minuten bis Berlin-Hauptbahnhof. Die Fahrzeit beträgt ca. 40 Minuten.

6./7. Mai sind noch acht Zimmer, 11./12. Mai allerdings nur noch zwei Zimmer frei.

Buchung der Übernachtung telefonisch: 0331 70 48 200

Internet: www.zeitlos-potsdam.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Polen

Referenten

  • Stephan Raabe
    • Potsdam
  • Marek Pluto-Pradzynski
    • Posen
  • Altprimas Erzbischof Prof. Henryk Muszynski (angefragt)

    Publikation

    Ortserkundungen in West- und Ostpreußen: Mit der Konrad-Adenauer-Stiftung 1.600 Km auf den Spuren deutscher Geschichte in die Gegenwart Polens
    Jetzt lesen
    Studienreise: Ortserkundungen in West- und Ostpreußen: Programm der Fahrt auf den Spuren deutscher Geschichte in die Gegenwart Polens
    Jetzt lesen
    Polnischer Primas erinnert an Konrad Adenauer als eurpäischen Gründervater: Warum Adenauer kein Heiliger ist und Europa engagierte Christen braucht?
    Jetzt lesen
    Kontakt

    Stephan Georg Raabe

    Stephan Georg Raabe bild

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

    Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15
    Karte von Nord-Polen www.tourismus-polen.de
    Gnesen, Die Kathedrale Wikipedia
    Danzig, Blick vom Langen Markt auf das Grüne Tor 2010 Wikipedia
    Schloss Allenstein Wikipedia
    Schloss Steinort Wikipedia