Lesung

Polnische Autoren im Land Brandenburg

"Kronos. Intimes Tagebuch" von Witold Gombrowicz

Eintritt: 6 / 4 Euro, Karten unter Tel: 033205-62963 oder Peter.Huchel.Haus@gmx.de; In Kooperation mit dem Brandenburgischen Literaturbüro mit freundlicher Unterstützung durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz.

Details

Rita Gombrowicz im Gespräch mit dem Übersetzer Olaf Kühl.

Eröffnung: Lutz Seiler

Einführung: Katarzyna Zorn

Neben seinem berühmten „Tagebuch“, das von Anfang an zur Veröffentlichung bestimmt war, hat Witold Gombrowicz jahrelang geheime Aufzeichnungen geführt. Darin notiert er ungeschönt Krankheiten, Geldsummen, sexuelle Kontakte mit Frauen und Männern, die Arbeit an literarischen Werken, persönliche Begegnungen und Reisen. Er trug seiner Frau Rita auf, das Tagebuch bei einem Brand als Erstes zu retten. Erst jetzt hat sie es zur Veröffentlichung freigegeben – ein Ereignis.

WITOLD GOMBROWICZ wurde 1904 in Polen geboren. 1915 übersiedelte die Familie nach Warschau, wo er nach Abschluss der Schule Jura studierte. 1939 wurde er auf einer Schiffsreise nach Buenos Aires vom Ausbruch des Krieges überrascht. Er blieb 24 Jahre in Argentinien, in dieser Zeit entstanden fast alle seine Werke. 1963 kehrte er nach Europa zurück und ließ sich in Vence nieder, wo er 1969 starb.

RITA GOMBROWICZ, geboren 1935, ist eine kanadisch-französische Literaturwissenschaftlerin und Witwe des polnischen Schriftstellers Witold Gombrowicz. Rita Gombrowicz lebt in Paris und widmet sich der Verbreitung des Werkes ihres Mannes, das in 37 Sprachen übersetzt ist.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Peter-Huchel-Haus
Hubertusweg 41,
14557 Wilhelmshorst
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Rita Gombrowicz
    • Olaf Kühl
      Kontakt

      Stephan Georg Raabe

      Stephan Georg Raabe bild

      Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

      Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15