Slomifoto

Zeitgeschichte

Geschichte und Erinnerung

Man kann nach meiner Auffassung nicht in der Zukunft gut wirken, wenn man nicht aus der Vergangenheit lernt und das aus der Vergangenheit mit sich nimmt, was wert ist, mitgenommen zu werden.

Konrad Adenauer, 1952

Die Auseinandersetzung mit Geschichte und Erinnerung trägt zu einem besseren Verständnis der Gegenwart bei. Die Entwicklungen zu betrachten, die die Gegenwart hervorgebracht haben, bietet zudem Orientierung für die Zukunft. Um zu wissen, wohin wir gehen, müssen wir zunächst wissen, woher wir kommen.

 

Wertegeleitete Geschichtsforschung

Die Beschäftigung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit der deutschen und europäischen Geschichte wurzelt in dem Bekenntnis zu den Werten der Christlichen Demokratie und den Grundsätzen der Politik Konrad Adenauers.

Mit Veranstaltungen und Publikationen zu historischen Themen leisten wir einen Beitrag zur Sicherung von Demokratie, Freiheitsrechten und Parlamentarismus in Deutschland und Europa. Wir richten uns dabei am Geschichtsverständnis des Historikers Hans Rothfels aus, der feststellte, Geschichte bilde kein „wertfreies Gegenüber“, sondern „etwas für den Menschen Bedeutsames“.

 

Archiv für Christlich-Demokratische Politik und Online-Portale als Mittel der Geschichtsvermittlung

Das Herzstück der erinnerungskulturellen Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung ist das 1976 gegründete Archiv für Christlich-Demokratische Politik. Das Archiv übernimmt, bewertet und erschließt das Schrift- und Sammlungsgut der CDU in der Bundesrepublik und in der SBZ/DDR sowie der europäischen Zusammenschlüsse der Christlichen Demokratie. Archivalien im Umfang von mehr als 17 laufenden Regalkilometern stehen für Nutzerinnen und Nutzer im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zur Verfügung.

Mit Internetportalen zur Geschichte der CDU, dem Leben und Wirken Konrad Adenauers und Helmut Kohls sowie zur Geschichte der DDR stellen wir Dokumente, Texte und multimediale Inhalte für Wissenschaft, historisches Lernen und den Geschichtsdiskurs in der pluralistischen Gesellschaft bereit.

 

Deutsche und europäische Geschichte als Schwerpunkte

Unsere Veranstaltungen im In- und Ausland widmen sich der Geschichte der Demokratie in Deutschland und Europa, der Geschichte des Widerstands gegen den Nationalsozialismus und gegen das SED-Regime sowie der Geschichte der europäischen Integration und der Erinnerung an Jüdisches Leben und Kultur in Deutschland.


Archiv und Webseitenprojekte

Mit unserem Archiv und unseren Webseitenprojekten bieten wir Ihnen eine umfassende Sammlung an Quellen, Materialien und Informationen zu ausgewählten historischen Themen an.

Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP)

Archiv für Christlich-Demokratische Politik - ACDP WD/ACDP

 

Das Archivgut des Archivs für Christlich-Demokratische Politik (ACDP) umfasst Aktenbestände der CDU-Bundespartei, der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, der regionalen Gliederungen und Vereinigungen der CDU, der CDU in der SBZ/DDR, der europäischen Zusammenschlüsse christlicher Demokraten, sowie die persönlichen Papiere führender Mandats- und Funktionsträger der Union in Deutschland und Europa.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter Bestandsübersicht / Datenbank-Recherche.

 

Mehr erfahren über das Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Geschichte der CDU

Interne Arbeitstagung von Vertretern der CDU und CSU aller vier Besatzungszonen am 26. April 1948 in Frankfurt am Main dpa-Bildarchiv

 

Das Online-Portal präsentiert eine Vielzahl an Quellen, Aufsätzen und Artikeln rund um die Geschichte der CDU im Rahmen der allgemeinen deutschen und europäischen Geschichte. Es werden Informationen und Quellen zur Entwicklung und zu maßgeblichen Vertreterinnen und Vertretern der Christlichen Demokratie zur Verfügung gestellt. Auch die Ideengeschichte der Christlichen Demokratie sowie die Vorläuferparteien von CDU und CSU werden behandelt. Mit zeithistorischen Essays beteiligen wir uns an aktuellen Debatten.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Geschichte der CDU

Konrad Adenauer

Konrad Adenauer Portal Logo

 

Das gemeinsam mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf erstellte Online-Portal "Konrad Adenauer" ist die umfassende Internetplattform zur Biografie des ersten deutschen Bundeskanzlers. Hier finden Sie Lebensstationen und Überblicksdarstellungen, die Adenauers Leben nachzeichnen und seine politischen Überzeugungen erläutern. Daneben finden sich eine Fotogalerie, eine Ahnentafel und eine Zusammenstellung von Adenauers Erfindungen und Patenten sowie eine umfangreiche Sammlung nachgewiesener Zitate. Das Portal weist zudem den Weg zu bekannten und neuen Quellen. Erläuternde Stichworte, Kurzbiographien von Weggefährten und ein detaillierter Kalender runden das Angebot ab.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Konrad Adenauer

Helmut Kohl

Helmut Kohl KAS, ACDP Bildarchiv

 

Das Online-Portal stellt Quellen und Informationen zum Leben und Wirken Helmut Kohls (1930-2017) bereit. Themenartikel widmen sich seinen politischen Überzeugungen sowie einzelnen Politikfeldern. Fotogalerien, Stichworte, biographische Angaben zu Weggefährten, Dokumente und eine Bibliographie vervollständigen das Angebot.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Helmut Kohl

Geschichte der DDR

Die Berliner Mauer 1983 wikimedia/Siegbert Brey/CC BY-SA 4.0

 

Das DDR-Tutorium auf dem Adenauer Campus, der digitalen Lernplattform der Konrad-Adenauer-Stiftung, informiert mit spanennden und häufig interaktiven Inhalten über verschiedenste Aspekte der Deutschen Demokratischen Republik. Egal ob Mythos und Realität, Staat und Gesellschaft oder Leben und Alltag – das DDR-Tutorium bietet eine Vielzahl frei verfügbarer Informationen an und richtet sich dabei sowohl an Lehrende, Lernende und politisch interessierte Bürger.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Geschichte der DDR


 

Veranstaltungsreihen

In dem unten stehenden Aufklappmenü stellen wir Ihnen unsere wichtigsten Veranstaltungsreihen mit historischem Bezug näher vor.

Bonner Forum zur Einheit

Ehemaliger Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Jedes Jahr am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Feierstunde im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn. Im Rahmen der Veranstaltung, die zu den wichtigsten Ereignissen an diesem Tag im Rheinland zählt, werden u. a. Gedanken zu zentralen politischen und historischen Themen des 21. Jahrhunderts diskutiert.

 

Mehr erfahren über das Bonner Forum zur Einheit

DenkTag

DenkTag

 

Der 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 und auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog offizieller Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. An diesem Tag wurde das NS-Konzentrations- und Vernichtungslager Ausschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Die Konrad-Adenauer-Stiftung nimmt den 27. Januar seit vielen Jahren zum Anlass, um eine Reihe deutschlandweiter Projekte und Veranstaltungen durchzuführen. In zahlreichen Bundesländern finden u. a. Lesungen und Zeitzeugengespräche statt oder es werden Ausstellungen organisiert.

 

Mehr erfahren über den DenkTag

Die Ära Kohl im Gespräch

Helmut Kohl beim 33. Bundesparteitag der CDU 1985, links hinter ihm sitzend Horst Waffenschmidt KAS, ACDP: Fotoarchiv

 

Mit der Reihe „Die Ära Kohl im Gespräch“ bietet die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Plattform für das Gespräch zwischen Zeitzeugen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Ziel ist die Historisierung der Kanzlerschaft Helmut Kohls und die Anregung von Fragestellungen, Debatten und Forschungsarbeiten.

Forum 20. Juli 1944 - Vermächtnis und Zukunftsauftrag

Bundespräsident a.D. Dr. h.c. Joachim Gauck in der von Dr. Michael Borchard, Leiter der Hauptabteilung Wissenschaftliche Dienste/Archiv für Christlich-Demokratische Politik, moderierten Podiumsdiskussion. Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. / Marie-Lisa Noltenius

 

Mit der Reihe „Forum 20. Juli 1944 – Vermächtnis und Zukunftsauftrag“ ehrt die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung 20. Juli 1944 die Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und hält die Erinnerung an sie wach. Im Zentrum der einmal jährlich stattfindenden Veranstaltung stehen Fragen von Zivilcourage und bürgerschaftlichem Engagement für die Gesellschaft als Voraussetzungen eines freiheitlichen, demokratischen und rechtsstaatlichen Staatswesens.

 

Mehr erfahren über die Reihe Forum 20. Juli 1944

Hohenschönhausen-Forum

Dr. Norbert Seitz und Günter Nooke im Gespräch über den Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals. KAS/Marie-Lisa Noltenius

 

Seit 2008 richtet die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen einmal im Jahr das Hohenschönhausen-Forum in Berlin aus. Neben zahlreichen Vorträgen steht die engagierte Diskussion eines Rahmenthemas mit hochrangigen Gästen im Mittelpunkt. Am Hohenschönhausen-Forum beteiligen sich regelmäßig Historikerinnen und Historiker, Lehrerinnen und Lehrer, Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gedenkstätten und Mitglieder von Opferverbänden.

 

Mehr erfahren über die Reihe Hohenschönhausen-Forum

Lebendige Erinnerung an Konrad Adenauer

Rotunde Steigenberger Grand Hotel Petersberg Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Am 5. Januar ist Konrad Adenauers Geburtstag. Diesen nimmt die Konrad-Adenauer-Stiftung seit vielen Jahren zum Anlass, um mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus zum gemeinsamen Jahresauftakt einladen. Umrahmt wird die Veranstaltung, bei der vor allem Verwandte, Wegbegleiter und sich dem ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland verbundene Bürgerinnen und Bürger im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg bei Bonn versammeln, von einer Kranzniederlegung auf dem Rhöndorfer Waldfriedhof.

 

Mehr erfahren über den gemeinsamen Jahresauftakt


Kontakt

PD Dr. Matthias Oppermann

Dr

Stv. Leiter Wissenschaftliche Dienste/ Archiv für Christlich-Demokratische Politik, Leiter Zeitgeschichte

matthias.oppermann@kas.de +49 30 26996-3812

Publikationen zum Thema

G8-Gipfel, Heiligendamm, Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihren Gästen beim Familienfoto, v.l. Nicolas Sarkozy, Vladimir Putin, Angela Merkel, George​ W. Bush, Tony Blair und Romano Prodi. Regina Schmeken/Süddeutsche Zeitung Photo
Umbruch oder Stabilität?
Die Entwicklung des internationalen Staatensystems, 2000–2020.
Euro-Münzen und Bargeld Avij-own work/gemeinfrei
Zwischen Erfolg und Anpassungsdruck: Zur Einführung des Euro-Bargelds am 1. Januar 2002
BERLIN - 19. JUNI: Das Stasi-Museum in Berlin. Informationen über die Arbeit des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) in de​n historischen Gebäuden des Ministeriums. Das Bild zeigt Stasi-Unterlagen in Ordnern. Ulrich Baumgarten/SZ-Photo
Erbe und Verpflichtung für die gesamtdeutsche Erinnerungskultur
Bound Together: Shared Challenges in the Baltic Sea Region
Bound Together - Shared Challenges in the Baltic Sea Region
A KAS/Frivärld Anthology
Frauen an Industrie-Nähmaschinen - 60 Jahre Anwerberabkommen mit der Türkei picture alliance / zb | Paul Glaser
60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei
Das Kooperationsprojekt mit dem Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat zeichnet Geschichten von Frauen, die im Zuge des Abkommens nach Deutschland gekommen sind, nach.
Charlotte Knobloch Astrid Schmidhuber
"Gemeinsamkeit ist wichtig"
Charlotte Knobloch über „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“, die junge jüdische Generation und den Kampf gegen Antisemitismus
  James G. McGann, Think Tanks and Civil Societies Program, Lauder Institute, University of Pennsylvania at a press conference during the First Global Think Tank Summit. 4 December 2014. UN Photo / Jean-Marc Ferré UN Geneva / flickr / CC BY-NC-ND 2.0
Nachruf für Dr. James G. McGann
Der langjährige Leiter des „Think Tanks and Civil Societies Program“ (TTCSP) an der University of Pennsylvania ist unerwartet verstorben
Documentary film-30 years of statehood
30 Jahre Staatlichkeit – Die Verfassung als Fundament der Zukunft
Dokumentarfilm
Platzhalter_weiß2
Herzversagen der Demokratie
Vor neunzig Jahren begann die Aushöhlung der parlamentarischen Rechtsetzung in der Weimarer Republik
Kurt Biedenkopf IMAGO/VIADATA
Ein politischer Baumeister
Nachruf auf Kurt Biedenkopf
Kas.de
1.700 Jahre jüdisches Leben
Das Jüdische Museum Berlin und seine Bedeutung für Deutschland und Europa
Otto Bernhardt Hermann Ehlers Stiftung
Nachruf auf Otto Bernhardt (1942-2021)
Erste Sitzung des Bundesverfassungsgerichts am 2. Oktober 1951. dpa/Süddeutsche Zeitung Photo
70 Jahre Bundesverfassungsgericht: Vom Nachzügler zum Vorreiter
Parallel Values Cover photo
Parallele Werte: Christlich-demokratische und konservative Werte in der zeitgenössischen westlichen P...
Perspektiven aus Kanada und Deutschland
20210829_Weimarer Dreieck_PLAKAT_MEDLUNG_TB
30 Jahre Weimarer Dreieck
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Hat das Bündnis noch eine Zukunft?
Oswald von Nell-Breuning, 1981 Brigitte Friedrich/Süddeutsche Zeitung Photo
Oswald von Nell-Breuning – zum 30. Todestag eines Unbequemen
Screenshot der neu erstellten Seite der ersten Website. Cern
6. August 1991: Die weltweit erste Website geht online
21. August 1961: Eine Familie flüchtet aus ihrer Wohnung nach West-Berlin. Die Wohnung der Familie im Bezirk Wedding liegt im Ostteil von Berlin, während die Straße vor dem Haus zu Westberlin gehört. dpa/Süddeutsche Zeitung Photo
13. August 1961: Der Tag, an dem alles anders wurde
Ein Zeitzeugenbericht
Platzhalter_weiß2
Umstrittener Heilsbringer
Über die Faszination der Deutschen für Gorbatschow
erzberger_bearbeitet Bundesarchiv, Bild 146-1989-072-16 / Kerbs, Diethart / CC BY-SA 3.0 DE, CC BY-SA 3.0 DE , via Wikimedia Commons
Schrittmacher der Demokratisierung
Zum 100. Todestag von Matthias Erzberger

Veranstaltungen zum Thema

Jan

2022

-

Feb

2022

DDR-Mythos und Wirklichkeit
Ausstellung

Jan

2022

-

Feb

2022

DDR-Mythos und Wirklichkeit
Ausstellung
Mehr erfahren

Jan

2022

Jugendalltag in der DDR – Als Tochter einer Oppositionellen: Unterschied zu einer „normalen“ Kindheit...
Teilnahme über Facebook und Youtube möglich

Jan

2022

Jugendalltag in der DDR – Als Tochter einer Oppositionellen: Unterschied zu einer „normalen“ Kindheit...
Teilnahme über Facebook und Youtube möglich
Mehr erfahren

Jan

2022

Opfer des Nationalsozialismus unter Christdemokraten
Veranstaltung im Rahmen des Denkt@g-Wettbwerbes der Konrad-Adenauer-Stiftung

Jan

2022

Opfer des Nationalsozialismus unter Christdemokraten
Veranstaltung im Rahmen des Denkt@g-Wettbwerbes der Konrad-Adenauer-Stiftung
Mehr erfahren

Jan

2022

Mainz
Cantaton-Theater mit Claudia Thönniß und Burkhard Engel
Erinnerungen an das Schtetl. Erzählungen und Lieder zu einer verlorenen jüdischen Kultur

Jan

2022

Mainz
Cantaton-Theater mit Claudia Thönniß und Burkhard Engel
Erinnerungen an das Schtetl. Erzählungen und Lieder zu einer verlorenen jüdischen Kultur
Mehr erfahren

Veranstaltungsberichte zum Thema

KASkonkret_Spezial_V2 Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Herzlichen Glückwunsch zum 146. Geburtstag, Konrad Adenauer!
Jahresauftakt zu Konrad Adenauers 146. Geburtstag
Abschlussdiskussion zum Thema Flucht in der Gegenwart KAS/Christiane Stahr
Flucht aus politischen Gründen in der deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Gegenwart
Bericht zum 13. Hohenschönhausen-Forum am 18. November 2021
DDR: Mythos und Wirklichkeit Marcus Oberstedt
„DDR: Mythos und Wirklichkeit“
Ausstellungseröffnung mit Zeitzeuge Christoph Becke
Kas.de
"Reiner Kunze. Dichter sein – Eine deutsch-deutsche Freiheit"
Spuren der Mauer pixabay/geralt
Deutschland in Europa – Die Deutsche Einheit
DOKULIVE
Bonner Forum 2021 KAS/Aschofffotografie
„Ich stehe vor Ihnen als stolze Deutsche“
Charlotte Knobloch spricht am Tag der Deutschen Einheit beim „Bonner Forum zur Einheit“
Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, sprach über den Jüdischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus und seine Bedeutung für uns heute. KAS/Christiane Stahr
„Denn wir haben immer eine Wahl“
Veranstaltungsbericht zum Livestream am 31. August 2021
Die Unbeugsamen 22.08.2021 KAS
Die Unbeugsamen
Filmpreview in Bonn am 22.08.2021
VA Cover mit Buch
Wer frei sein will, muss alles riskieren
Filmbeitrag mit Dr. Peter Döbler anlässlich 60 Jahre Mauerbau
Neugierige Berliner Kinder schauen am 23. August 1961 über die frisch errichtete Mauer im Berliner Bezirk Wedding ap/dpa/picture alliance/Süddeutsche Zeitung Photo
Expertengespräch zu 60 Jahre Mauerbau
Veranstaltungsbericht zur digitalen Veranstaltung am 13. August 2021
Pauthner kas.de
Zum 60. Jahrestag des Mauerbaus –
Point Alpha als Ort der Geschichte(n) und der Dokumentation des DDR-Unrechts
Norbert Lammert würdigte in seiner Einführung die erste freie Volkskammerwahl als deutlichen demokratischen Neubeginn KAS/Marie-Lisa Noltenius
Eine Schule der Demokratie
Veranstaltungsbericht „30 Jahre erste freie Volkskammerwahl - Die CDU/DA-Fraktion und ihre Bedeutung für den deutschen Einigungsprozess"
Anpassen oder Widerstehen - Leben in der DDR
Dokumente des Unrechts und Freiheitswillens
"Kreis Düren im Gespräch" unter der Schirmherrschaft von Thomas Rachel
Richard von Weizsäcker Coverbild KAS/Guenay Ulutuncok
Staatsmann und politischer Denker
Bericht zum Livestream am 24. März 2021
Gebeinhaus in Douaumont
Verdun vor 105 Jahren - Brennpunkt des Ersten Weltkrieges, Schlacht und Mahnung
Veranstaltungsbericht
Die Welt im Griff: Fotos von Alina Schadwinkel und Karl-Heinz Leven aus der Veranstaltung KAS
Die Welt im Griff. Fragen zu Corona aus medizinhistorischer Sicht
Bericht zur digitalen Veranstaltung am 22. Februar 2021
Kas.de
Sich mit Geschichte auseinanderzusetzen – in der Literatur
Ein Gespräch mit Autorin Bettina Lausen
CDU Parteitag Goslar Photo: Rögener, Goslar
„CDU pur, was heißt das heute?“
Ein Gespräch mit dem Historiker Prof. Peter Hoeres über Traditionen, Wandel und Aufbruch der CDU anlässlich des 75. Gründungsjubiläums der Partei
70 Jahre Montanunion
70 Jahre Montanunion - 70 Jahre Europa
Veranstaltungsbericht
Elyséevertrag
Der Élysée-Vertrag
Meilenstein der deutsch-französischen Freundschaft

Mediathek

Interviews zu Persönlichkeit, Position und Politik
Erststimme #31: Prof. Dr. Hans Walter Hütter
Unser Bundesland Nordrhein-Westfalen wird 75 Jahre alt. Zur "Kronjuwelenhochzeit" ist Prof. Dr. Hans Walter Hütter als Gesprächspartner im Erststimme Podcast zu Gast.
Jetzt lesen
70 Jahre Ring Christlich-Demokratischer Studenten
Was war Ihr prägendstes RCDS-Erlebnis?
Anlässlich des 70-jährigen Bestehens erzählen Vorsitzende aus fünf Jahrzehnten von ihren prägendsten Erlebnissen im RCDS.
70 Jahre Ring Christlich-Demokratischer Studenten
Gesprächsrunde mit Grußwort von Dr. Wolfgang Schäuble
Nach einem einleitenden Grußwort von Dr. Wolfgang Schäuble sprechen Vorsitzende aus fünf Jahrzehnten über ihre Zeit beim RCDS.
70 Jahre Ring Christlich-Demokratischer Studenten
Der RCDS galt zu meiner Zeit als ...
Mit welchen Vorurteilen sie konfrontiert wurden und welche Themen sie begleitet haben, erzählen Vorsitzende aus fünf Jahrzehnten anlässlich des 70-jährigen Bestehens des RCDS.
In Gedenken an Prof. Włodzimierz Borodziej
Anlässlich der Beisetzung von Prof. Borodziej möchten wir auf eines seiner letzten Interviews hinweisen, das die Konrad-Adenauer-Stiftung im Juni dieses Jahres mit ihm geführt hat.
Jetzt lesen
Interview zu 20 Jahre Vertrag von Nizza
„Europa wird nicht scheitern!"
Hans-Gert Pöttering zieht nach 20 Jahren Nizza-Vertrag Bilanz und spricht über die Rolle der Christlichen Demokraten im europäischen Einigungsprozess.
Jetzt lesen
DigitalAkademie – Klicken! Lernen! Wissen!
Wir helfen Schülerinnen und Schülern & Lehrerinnen und Lehrern durchzublicken in der digitalen Welt.
Bei unseren SchülerAkademien geht es um den richtigen Umgang mit Fake News, um Rechte und Pflichten im Netz und Extremismusprävention.
Jetzt lesen
KAS
Die Reichsgründung vor 150 Jahren
Kein Grund zur Würdigung?
Gespräch mit Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll, Historiker an der TU-Chemnitz und Experte für preußische Geschichte
Jetzt lesen
Deutschland aus der Vogelperspektive - Hörfunkinterview zur Buchbesprechung mit Prof. Bernhard Vogel
Bernhard Vogel spricht über sein Buch „Deutschland aus der Vogelperspektive“, politische Vorbilder und sein Vermächtnis. Hier die Zusammenfassung des Interviews vom MDR Thüringen.
"Und wenn die Welt voll Teufel wär"
Martin Luther in Worms
You Tube Gespräch mit dem Brandenburger Schriftsteller Dr. Klaus-Rüdiger Mai über eine alte Geschichte und was sie uns heute zu sagen hat
Jetzt lesen