Slomifoto

Geschichte und Erinnerung

Geschichte und Erinnerung

Man kann nach meiner Auffassung nicht in der Zukunft gut wirken, wenn man nicht aus der Vergangenheit lernt und das aus der Vergangenheit mit sich nimmt, was wert ist, mitgenommen zu werden.

Konrad Adenauer, 1952

Die Auseinandersetzung mit Geschichte und Erinnerung trägt zu einem besseren Verständnis der Gegenwart bei. Die Entwicklungen zu betrachten, die die Gegenwart hervorgebracht haben, bietet zudem Orientierung für die Zukunft. Um zu wissen, wohin wir gehen, müssen wir zunächst wissen, woher wir kommen.

 

Wertegeleitete Geschichtsforschung

Die Beschäftigung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit der deutschen und europäischen Geschichte wurzelt in dem Bekenntnis zu den Werten der Christlichen Demokratie und den Grundsätzen der Politik Konrad Adenauers.

Mit Veranstaltungen und Publikationen zu historischen Themen leisten wir einen Beitrag zur Sicherung von Demokratie, Freiheitsrechten und Parlamentarismus in Deutschland und Europa. Wir richten uns dabei am Geschichtsverständnis des Historikers Hans Rothfels aus, der feststellte, Geschichte bilde kein „wertfreies Gegenüber“, sondern „etwas für den Menschen Bedeutsames“.

 

Archiv für Christlich-Demokratische Politik und Online-Portale als Mittel der Geschichtsvermittlung

Das Herzstück der erinnerungskulturellen Arbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung ist das 1976 gegründete Archiv für Christlich-Demokratische Politik. Das Archiv übernimmt, bewertet und erschließt das Schrift- und Sammlungsgut der CDU in der Bundesrepublik und in der SBZ/DDR sowie der europäischen Zusammenschlüsse der Christlichen Demokratie. Archivalien im Umfang von mehr als 17 laufenden Regalkilometern stehen für Nutzerinnen und Nutzer im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zur Verfügung.

Mit Internetportalen zur Geschichte der CDU, dem Leben und Wirken Konrad Adenauers und Helmut Kohls sowie zur Geschichte der DDR stellen wir Dokumente, Texte und multimediale Inhalte für Wissenschaft, historisches Lernen und den Geschichtsdiskurs in der pluralistischen Gesellschaft bereit.

 

Deutsche und europäische Geschichte als Schwerpunkte

Unsere Veranstaltungen im In- und Ausland widmen sich der Geschichte der Demokratie in Deutschland und Europa, der Geschichte des Widerstands gegen den Nationalsozialismus und gegen das SED-Regime sowie der Geschichte der europäischen Integration und der Erinnerung an Jüdisches Leben und Kultur in Deutschland.


Archiv und Webseitenprojekte

Mit unserem Archiv und unseren Webseitenprojekten bieten wir Ihnen eine umfassende Sammlung an Quellen, Materialien und Informationen zu ausgewählten historischen Themen an.

Archiv für Christlich-Demokratische Politik (ACDP)

Archiv für Christlich-Demokratische Politik - ACDP WD/ACDP

 

Das Archivgut des Archivs für Christlich-Demokratische Politik (ACDP) umfasst Aktenbestände der CDU-Bundespartei, der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, der regionalen Gliederungen und Vereinigungen der CDU, der CDU in der SBZ/DDR, der europäischen Zusammenschlüsse christlicher Demokraten, sowie die persönlichen Papiere führender Mandats- und Funktionsträger der Union in Deutschland und Europa.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie unter Bestandsübersicht / Datenbank-Recherche.

 

Mehr erfahren über das Archiv für Christlich-Demokratische Politik

Geschichte der CDU

Interne Arbeitstagung von Vertretern der CDU und CSU aller vier Besatzungszonen am 26. April 1948 in Frankfurt am Main dpa-Bildarchiv

 

Das Online-Portal präsentiert eine Vielzahl an Quellen, Aufsätzen und Artikeln rund um die Geschichte der CDU im Rahmen der allgemeinen deutschen und europäischen Geschichte. Es werden Informationen und Quellen zur Entwicklung und zu maßgeblichen Vertreterinnen und Vertretern der Christlichen Demokratie zur Verfügung gestellt. Auch die Ideengeschichte der Christlichen Demokratie sowie die Vorläuferparteien von CDU und CSU werden behandelt. Mit zeithistorischen Essays beteiligen wir uns an aktuellen Debatten.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Geschichte der CDU

Konrad Adenauer

Internetportal www.konrad-adenauer.de KAS/Giuseppe Moro

 

Das gemeinsam mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf erstellte Online-Portal "Konrad Adenauer" ist die umfassende Internetplattform zur Biografie des ersten deutschen Bundeskanzlers. Hier finden Sie Lebensstationen und Überblicksdarstellungen, die Adenauers Leben nachzeichnen und seine politischen Überzeugungen erläutern. Daneben finden sich eine Fotogalerie, eine Ahnentafel und eine Zusammenstellung von Adenauers Erfindungen und Patenten sowie eine umfangreiche Sammlung nachgewiesener Zitate. Das Portal weist zudem den Weg zu bekannten und neuen Quellen. Erläuternde Stichworte, Kurzbiographien von Weggefährten und ein detaillierter Kalender runden das Angebot ab.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Konrad Adenauer

Helmut Kohl

Helmut Kohl Portal Logo KAS/Guenay Ulutuncok

 

Das Online-Portal stellt Quellen und Informationen zum Leben und Wirken Helmut Kohls (1930-2017) bereit. Themenartikel widmen sich seinen politischen Überzeugungen sowie einzelnen Politikfeldern. Fotogalerien, Stichworte, biographische Angaben zu Weggefährten, Dokumente und eine Bibliographie vervollständigen das Angebot.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Helmut Kohl

Geschichte der DDR

Die Berliner Mauer 1983 wikimedia/Siegbert Brey/CC BY-SA 4.0

 

Das DDR-Tutorium auf dem Adenauer Campus, der digitalen Lernplattform der Konrad-Adenauer-Stiftung, informiert mit spanennden und häufig interaktiven Inhalten über verschiedenste Aspekte der Deutschen Demokratischen Republik. Egal ob Mythos und Realität, Staat und Gesellschaft oder Leben und Alltag – das DDR-Tutorium bietet eine Vielzahl frei verfügbarer Informationen an und richtet sich dabei sowohl an Lehrende, Lernende und politisch interessierte Bürger.

 

Mehr erfahren über das Webseitenprojekt Geschichte der DDR


 

Publikationsreihen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veröffentlicht mehrere Publikationsreihen, in denen schwerpunktartig zeitgeschichtliche Themen behandelt werden.

Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte

Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte Teaserbild Droste/KAS

 

In der Reihe „Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte“ veröffentlicht das Archiv für Christlich-Demokratische Politik seit 1980 wissenschaftliche Studien zur Christlichen Demokratie, Darstellungen zur Geschichte der Bundesrepublik und der CDU sowie Biographien wichtiger Repräsentanten.

 

Mehr erfahren über die Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte

Historisch-Politische Mitteilungen

Historisch Politische Mitteilungen Promo KAS/ACDP

 

Die einmal im Jahr erscheinenden „Historisch-Politischen Mitteilungen“ der Konrad-Adenauer-Stiftung bieten ein Forum für Forschungen und Darstellungen zur Geschichte der christlich-demokratischen Bewegungen und Parteien und ihrer Vorgeschichte im Kontext der geistigen, politischen und sozialen Entwicklungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Der thematische Schwerpunkt liegt auf Deutschland und Europa.

 

Mehr erfahren über die Historisch-Politische Mitteilungen

Zeitgeschichte AKTUELL

Zeitgeschichte AKTUELL Teaserbild KAS/WD-ACDP

 

Nicht selten bedürfen aktuelle Debatten zeitgeschichtlicher Fundierung. Das Wissen um die Ursprünge und Hintergründe von Konflikten ermöglicht auch ein besseres Abwägen und Entscheiden. Vor diesem Hintergrund besteht gerade in der Politik ein großer Bedarf an Orientierung. Dabei möchte die Konrad-Adenauer-Stiftung unterstützen. Mit der Publikationsreihe „Zeitgeschichte AKTUELL“ werden aktuelle Diskurse identifiziert und die historischen Hintergründe und Zusammenhänge erläutert.

 

Mehr erfahren über Zeitgeschichte AKTUELL


 

Veranstaltungsreihen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung bietet zahlreiche Veranstaltungen mit historischen Bezug an. Hervorzuheben sind dabei unsere regelmäßig stattfindenden Veranstaltungsreihen, die sich mit unterschiedlichen zeitgeschichtlichen Asperkten auseinandersetzen.

Bonner Forum zur Einheit

Bonner Forum Titelbild, Ehemaliger Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Jedes Jahr am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Feierstunde im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn. Im Rahmen der Veranstaltung, die zu den wichtigsten Ereignissen an diesem Tag im Rheinland zählt, werden u. a. Gedanken zu zentralen politischen und historischen Themen des 21. Jahrhunderts diskutiert.

 

Mehr erfahren über das Bonner Forum zur Einheit

DenkTag

Headerbild DenkTag-Veranstaltungsreihe Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Der 27. Januar ist in Deutschland seit 1996 und auf Initiative des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog offizieller Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. An diesem Tag wurde das NS-Konzentrations- und Vernichtungslager Ausschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Die Konrad-Adenauer-Stiftung nimmt den 27. Januar seit vielen Jahren zum Anlass, um eine Reihe deutschlandweiter Projekte und Veranstaltungen durchzuführen. In zahlreichen Bundesländern finden u. a. Lesungen und Zeitzeugengespräche statt oder es werden Ausstellungen organisiert.

 

Mehr erfahren über den DenkTag

Die Ära Kohl im Gespräch

Ära Kohl im Gespräch Titelbild Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. / Harald Odehnal

 

Mit der Reihe „Die Ära Kohl im Gespräch“ bietet die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Plattform für das Gespräch zwischen Zeitzeugen und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Ziel ist die Historisierung der Kanzlerschaft Helmut Kohls und die Anregung von Fragestellungen, Debatten und Forschungsarbeiten.

 

Mehr erfahren über die Ära Kohl im Gespräch

Forum 20. Juli 1944 – Vermächtnis und Zukunftsauftrag

Forum 20. Juli 1944 – Vermächtnis und Zukunftsauftrag Titelbild Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. / Marie-Lisa Noltenius

 

Mit der Reihe „Forum 20. Juli 1944 – Vermächtnis und Zukunftsauftrag“ ehrt die Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Stiftung 20. Juli 1944 die Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus und hält die Erinnerung an sie wach. Im Zentrum der einmal jährlich stattfindenden Veranstaltung stehen Fragen von Zivilcourage und bürgerschaftlichem Engagement für die Gesellschaft als Voraussetzungen eines freiheitlichen, demokratischen und rechtsstaatlichen Staatswesens.

 

Mehr erfahren über die Reihe Forum 20. Juli 1944

Goslarer Rede

Goslarer Rede Titelbild Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Vom 20.-22. Oktober 1950 fand in der alten Kaiserstadt Goslar der 1. Bundesparteitag der CDU statt. Unter dem Leitspruch „Einigkeit und Recht und Freiheit” konstiturierte sich die Bundespartei aus den bis dato weitgehend selbstständigen Landesparteien. Mit der Goslarer Rede erinnert die Konrad-Adenauer-Stiftung jährlich an dieses Ereignis. Neben der Erinnerung stehen aber vor allem auch aktuelle christlich-demokratische Fragestellungen im Fokus der Veranstaltungsreihe, für die in der Regel prominente Politikerinnen und Politiker aus den Reihen der CDU als Referentinnen bzw. Referenten gewonnen werden können.

 

Mehr erfahren über die Goslarer Rede

Hohenschönhausen-Forum

Dr. Norbert Seitz und Günter Nooke im Gespräch über den Bau des Freiheits- und Einheitsdenkmals. KAS/Marie-Lisa Noltenius

 

Seit 2008 richtet die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen einmal im Jahr das Hohenschönhausen-Forum in Berlin aus. Neben zahlreichen Vorträgen steht die engagierte Diskussion eines Rahmenthemas mit hochrangigen Gästen im Mittelpunkt. Am Hohenschönhausen-Forum beteiligen sich regelmäßig Historikerinnen und Historiker, Lehrerinnen und Lehrer, Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gedenkstätten und Mitglieder von Opferverbänden.

 

Mehr erfahren über die Reihe Hohenschönhausen-Forum

Lebendige Erinnerung an Konrad Adenauer

Lebendige Erinnerung an Konrad Adenauer Titelbild, Rotunde Steigenberger Grand Hotel Petersberg Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

 

Am 5. Januar ist Konrad Adenauers Geburtstag. Diesen nimmt die Konrad-Adenauer-Stiftung seit vielen Jahren zum Anlass, um mit der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus zum gemeinsamen Jahresauftakt einladen. Umrahmt wird die Veranstaltung, bei der vor allem Verwandte, Wegbegleiter und sich dem ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland verbundene Bürgerinnen und Bürger im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg bei Bonn versammeln, von einer Kranzniederlegung auf dem Rhöndorfer Waldfriedhof.

 

Mehr erfahren über den gemeinsamen Jahresauftakt

Auf den Spuren Konrad Adenauers am Comer See

Team Villa La Collina kas

 

Der Comer See hat Dichter, Schriftsteller, Musiker und Künstler ebenso in seinen Bann gezogen wie Fürsten, Könige und Politiker. Seine malerischen Ortschaften mit den vielen Villen und Palästen zeugen davon. Seit 1959 verbrachte Konrad Adenauer viele Urlaube in der hoch über dem See gelegenen Villa la Collina. Von hier aus gestaltete Adenauer auch deutsche Politik. In der Villa empfing er u.a. die Minister Richard Stücklen, Heinrich von Brentano, Theodor Blank und Franz-Josef Strauß. Die Villa wurde zu einer Art „Ersatzkanzleramt“ – regiert wurde per Telefon und Telex. An diesem historischen Ort können Sie sich über die Arbeit und das Leben des ersten Bundeskanzlers informieren. Sie möchten Ihr politisches Interesse mit dem Aufenthalt an einem der schönsten Seen Europas verbinden? Dann laden wir Sie herzlich zu unseren Seminaren nach Cadenabbia ein.

 

Mehr erfahren über die Cadenabbia-Seminare der KAS


Kontakt

PD Dr. Matthias Oppermann

Dr

Stv. Leiter Wissenschaftliche Dienste / Archiv für Christlich-Demokratische Politik, Leiter Zeitgeschichte

matthias.oppermann@kas.de +49 30 26996-3812

Publikationen zum Thema

Trauerfeier für den ermordeten Minister Rathenau. Der Sarg verlässt das Reichstagsgebäude. bpk / Deutsches Historisches Museum
Opfer des politischen Extremismus
Die Ermordung Walther Rathenaus am 24. Juni 1922.
Helmut Kohl Erfurt Header KAS - Rainer Unkel
Helmut Kohl - 1990 - Erfurt
Leidenschaftlicher Patriot und Europäer
Podiumsdiskussion in der slowakischen Botschaft in Berlin
Dreißig Jahre Freundschaft mit Deutschland und die aktuelle Situation in Europa und in der Welt.
Podiumsdiskussion in der Botschaft der Slowakischen Republik in Berlin
Friedrich Merz, Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, mit Angela Merkel, Vorsitzende der CDU Deutschlands, am 14. Juli 2001 in Bonn. picture alliance/Ulrich Baumgarten/Ulrich Baumgarten
Vom Machtverlust zum Machtgewinn
Die Union in der Opposition 1998–2005
Bundeskanzler Kurt Georg Kiesinger im Gespräch mit dem Fraktionsvorsitzenden der CDU/ CSU-Bundestagsfraktion Rainer Barzel wenige Tage nach der Bundestagswahl 1969. UPI/Süddeutsche Zeitung Photo
Oppositionspremiere
Der erste Machtverlust der CDU im Bund nach der Bundestagswahl 1969
Am 4. Juli 2020 demonstrierten in Berlin rund 5.000 Teilnehmer der „Black Lives Matter“- Bewegung gegen Rassismus. picture alliance/dpa/Fabian Sommer
Die Ideologisierung „Struktureller Missstände“
In Rapallo, einem kleinen Ort bei Genua, wurde zwischen Deutschland und Sowjetrußland der Rapallo-Vertrag geschlossen. Auf diesem Foto Reichskanzler Dr. Joseph Wirth, (zweiter von links) mit der Delegation Sowjetrußlands Leonid Krasin, Georgy Chicherin und Adolf Joffe (weiter von links nach rechts) Abgebildete Personen: Wirth, Joseph Dr.: Reichskanzler, Reichsfinanzminister, Reichsaußenminister, Reichstagsabgeordneter (MdR), Zentrum, Mitglied der Nationalversammlung, Deutschland Krassin, Leonid Borissowitsch: Botschafter in Großbritannien, Sowjetunion Tschitscherin, Georgi W.: Diplomat, Volkskommissar des Äußeren, Sowjetunion (GND 118666185) Joffe, Adolf Abramowitsch: Gesandter in Deutschland, Sowjetunion. Bundesarchiv, Bild 183-R14433 / CC-BY-SA 3.0
Ein deutsch-russischer Sonderweg?
100 Jahre Vertrag von Rapallo zwischen dem Deutschen Reich und Sowjetrussland.
Cover Programm PBF BRB I-2022 Stephan Raabe
Programm 1. Halbjahr 2022
KAS Brandenburg
Kiew, 26. November 2013: Demonstration gegen die Regierun​g des Praeseidenten Janukovich, der das Assoziierungsabkommen mit der EU nicht unterzeichnen will, sondern stattdessen die Naehe Russlands sucht. Konstantin Chernichkin/est&ost/J/Süddeutsche Zeitung Photo
Die Geschichte der modernen ukrainischen Staatlichkeit.
Eine Übersicht.
Pressekonferenz von NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg im Vorfeld des außerordentlichen Treffens der NATO-Verteidigungsminister am 16. März in Brüssel. NATO
Mehr als ein reines Militärbündnis
Gründung und historische Entwicklung der NATO
Der französische Präsident Francois Hollande umarmt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (links) am 11. Januar 2015 , als sie im Elysée-Palast in Paris ankommt. picture alliance / AP Photo | Thibault Camus
Zusammenarbeit im Geist der europäischen Integration
Die deutsch-französischen Beziehungen (2005-2021)
Collage Putin-Stalin picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Dmitri Lovetsky
Im Krieg mit dem Westen
Wladimir Putins Geschichts- und Weltbild
Matthias Zimmer StanHema (Gestaltung)
Kapitalismuskritik gestern und heute
Zum 75. Jahrestag des Ahlener Programms
WBart100Klein
Der 100. Geburtstag von Władysław Bartoszewski
Sonderbeilage zu Tygodnik Powszechny
Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Ausstellung 30 Jahre deutsche Wiedervereinigung. Mit dem Maastrich​ter Vertrag von 1992 (Foto) wird die Europäische Union gegründet. Ulrich Baumgarten/Süddeutsche Zeitung Photo
„Der Weg zur Europäischen Union ist unumkehrbar.“ Der Vertrag von Maastricht als deutsch-französische...
Der thüringische Ministerpräsident Bernhard Vogel während der 11. Regionalkonferenz der neuen Länder 1993 in Naumburg. Brigitte Friedrich/Süddeutsche Zeitung Photo
Verantwortung für das, was man sich vertraut gemacht hat!
Bernhard Vogel wurde vor 30 Jahren in Thüringen als Ministerpräsident vereidigt.
Ludwig Erhard liest das Buch United Archives/Unknown/Süddeutsche Zeitung Photo
Ludwig Erhard: Seine Bedeutung für die Wirtschaftsgeschichte Deutschlands seit dem Zweiten Weltkrieg
TP-Beilage Auschwitz
Auschwitz - Persönliche Geschichten
Historische Beilage zu Tygodnik Powszechny
Haus der Wannsee-Konferenz GWHK
Die Wannseekonferenz und der Entscheidungsprozess zur Ermordung der europäischen Juden
Coverbild Hirmer-Verlag
Adenauer. Eine Geschichte in Bildern
Eine gemeinsame Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus

Veranstaltungen zum Thema

Jan

2022

-

Dez

2022

Erststimme 2022 - Der Podcast für alles außer Corona
Unsere Interviewreihe, in der wir über Persönlichkeit, Position und Politik sprechen.

Jul

2022

ausgebucht
Schüler-Workshop zum Thema „DDR“ mit Zeitzeugen
Schulveranstaltung

Jul

2022

06.07.2022 (19.00 Uhr) - Die deutsche Teilung: Geschichte aus eigenem Erleben
Teil 25: Gespräch mit Detlef Schlüter

Jul

2022

ausgebucht
Schüler-Workshop zum Thema „DDR“ mit Zeitzeugen
Schulveranstaltung

Veranstaltungsberichte zum Thema

Über die Frage der Frauenquote in der CDU diskutierten die stv. Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Nadine Schön (l.), und Carsten Linnemann. KAS / Christiane Stahr
„Die CDU benötigt eine positive Zukunftserzählung und muss den Menschen wieder Hoffnung machen“
Christlich? Liberal? Konservativ? Die CDU zwischen gestern und morgen
Helmut Kohl KAS - Rainer Unkel
Helmut Kohl – 1990 – leidenschaftlicher Patriot und Europäer in Erfurt
Klaus Mertes SJ, Janina Kagermann, Yazan Omran, Sven Felix Kellerhoff, Professor Johannes Tuchel, Professor Alfons Kenkmann KAS/Christiane Stahr
„Brücken zwischen dem 20. Juli 1944 und der Gegenwart“
Forum 20. Juli 1944: Die Behandlung des Widerstands im Schulunterricht
Kas.de
Ehrensache: Kämpfen gegen Judenhass
Digitale Lesung mit Burak Yilmaz, in Kooperation mit dem Philologenverband NRW und dem Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte des Landes NRW
Schloss Fürstenstein Jar.ciurus-2014: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ksiaz_-_zamek_01.jpg?
Schlesien - Nachbar und Partnerregion in Europa
Thomas Rachel MdB, Bundesvorsitzender des Evangelischen Arbeitskreises und Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften KAS/Christiane Stahr
70 Jahre Evangelischer Arbeitskreis von CDU und CSU: „Auf Gottes Wort hören und dabei den Menschen im...
Zum Jubiläum würdigten Historiker, Politiker und Kirchenvertreter die Geschichte des EAK und diskutierten die Rolle von Religion und Politik
Veranstaltung Gegenwärtige Erinnerung: Adenauer im Bild KAS/Katharina Haack
Gegenwärtige Erinnerung: Adenauer im Bild
Bericht über die Feierstunde am 11. Mai 2022
Elyséevertrag
Der Élysée-Vertrag
Meilenstein der deutsch-französischen Annäherung
KASkonkret_Spezial_V2 Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Herzlichen Glückwunsch zum 146. Geburtstag, Konrad Adenauer!
Jahresauftakt zu Konrad Adenauers 146. Geburtstag
Abschlussdiskussion zum Thema Flucht in der Gegenwart KAS/Christiane Stahr
Flucht aus politischen Gründen in der deutschen und europäischen Zeitgeschichte und Gegenwart
Bericht zum 13. Hohenschönhausen-Forum am 18. November 2021
DDR: Mythos und Wirklichkeit Marcus Oberstedt
„DDR: Mythos und Wirklichkeit“
Ausstellungseröffnung mit Zeitzeuge Christoph Becke
Udo Scheer Gunda Nölcke
"Reiner Kunze. Dichter sein – Eine deutsch-deutsche Freiheit"
Spuren der Mauer pixabay/geralt
Deutschland in Europa – Die Deutsche Einheit
DOKULIVE
Rede Laschet KAS 2021
Geschlossenheit als wichtiger Faktor für die Zukunftsfähigkeit der CDU als Volkspartei
Goslarer Rede zum 70. Jahrestag der Gründung der CDU Deutschlands
Bonner Forum 2021 KAS/Aschofffotografie
„Ich stehe vor Ihnen als stolze Deutsche“ – Charlotte Knobloch spricht am Tag der Deutschen Einheit
4. Bonner Forum zur Einheit
Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, sprach über den Jüdischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus und seine Bedeutung für uns heute. KAS/Christiane Stahr
„Denn wir haben immer eine Wahl“
Forum 20. Juli 1944: Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, über den jüdischen Widerstand und seine Bedeutung für unsere Zeit
Die Unbeugsamen 22.08.2021 KAS
Die Unbeugsamen
Filmpreview in Bonn am 22.08.2021
VA Cover mit Buch
Wer frei sein will, muss alles riskieren
Filmbeitrag mit Dr. Peter Döbler anlässlich 60 Jahre Mauerbau
Neugierige Berliner Kinder schauen am 23. August 1961 über die frisch errichtete Mauer im Berliner Bezirk Wedding ap/dpa/picture alliance/Süddeutsche Zeitung Photo
Expertengespräch zu 60 Jahre Mauerbau
Veranstaltungsbericht zur digitalen Veranstaltung am 13. August 2021
Pauthner kas.de
Zum 60. Jahrestag des Mauerbaus –
Point Alpha als Ort der Geschichte(n) und der Dokumentation des DDR-Unrechts

Mediathek

Follow our media channels @ linktr.ee/MDPD
“Young Voices - Perceptions on the EU’s global engagement” - #14 Lebanon - (part 2/2)
In this episode: Houssein El Malla, MA student in public policy - Willy Brandt School - University of Erfurt. Watch the full series on YT & IGTV!
Follow our media channels @ linktr.ee/MDPD
“Young Voices - Perceptions on the EU’s global engagement” - #13 Lebanon - (part 1/2)
In this episode: Houssein El Malla, MA student in public policy - Willy Brandt School - University of Erfurt. Watch the full series on YT & IGTV!
Media @ linktr.ee/MDPD - YouTube & IGTV
El desembarco Chino – China's rising influence in Latin America (extract 1)
China's rising engagement in LAC over the recent decades has been focused predominantly on financial aid and FDIs, as well as enhanced political relations. Watch the full #PodKAS!
Pixabay
Drei Fragen – Drei Antworten
17. Juni – Tag der Freiheit
Jetzt lesen
Podcast Erststimme #50
Für die Freiheit - der 17. Juni
Mit Prof. Dr. Stefan Creuzberger sprechen wir über den 17. Juni 1953 sowie Demokratie- und Freiheitsbestrebungen in Mittel- und Osteuropa.
Jetzt lesen
Konrad-Adenauer-Stiftung
Podcast Erststimme #48
Mit der NATO zu Freiheit und Wiedervereinigung: Gedanken zu 50 Jahren Ostpolitik
Wir sprechen mit John Kornblum, ehem. Botschafter der US in Deutschland.
Jetzt lesen
Stephan Raabe
Der Autor Gerd Koenen auf Schloss Lübbenau am 24. März
Lausitzer LesArt: „Der deutsche Rußland-Komplex“
Die Beziehungen Deutschlands und Russlands vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges. Veranstaltung mit dem Brandenburger Literaturbüro.
Jetzt lesen
#SupportUkraine #UkraineUnderAttack #KAS4Democracy
“Views on Russia's attack on Ukraine” - #Vietnam
In this series, we examine how countries around the world are reacting to the war in Ukraine.
KAS Brüssel
4. Episode KAScut
Herausforderungen und Erwartungen. Friedrich Merz im Interview
Der erste Auslandsbesuch als neuer Vorsitzender der CDU führte Friedrich Merz nach Brüssel, in das Herz der EU.
denkt@g 2022
Eröffnung des denkt@g-Jugendwettbewerbs 2022
Anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar haben wir die neue Auflage unseres bundesweiten Jugendwettbewerbs „denkt@g“ gestartet.
Jetzt lesen