Ausstellung

Wladyslaw Bartoszewski (1922-2015) - Widerstand, Erinnerung, Versöhnung und Kulturdialog

Ausstellungseröffnung

In Kooperation mit der Kirchengemeinde St. Nikolai Cottbus und der Bartoszewski-Initiative der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin

Details

Władysław Bartoszewski Wikimedia Commons
Władysław Bartoszewski

Die Ausstellung „Widerstand-Erinnerung-Versöhnung“ zeigt das Leben und Wirken von Władysław Bartoszewski, der 1922 geboren bis zu seinem Tode im Jahr 2015 unermüdlich als Widerstandskämpfer gegen die Nationalsozialisten, dann als Historiker und nach der Wende in Polen als Politiker , Diplomat und Journalist zu der politischen Aussöhnung zwischen Polen und Deutschland beitrug. 

Eine facettenreiche Persönlichkeit, die jahrzehntelang an wichtigen historischen Prozessen beteiligt war. Durch die Förderung der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit konnten die Texte ins Deutsche übertragen und die Grundlage für eine einzigartige Wanderausstellung gelegt werden.

Die Ausstellung „Władysław Bartoszewski 1922 – 2015. Widerstand – Erinnerung – Versöhnung - Kulturdialog” war zwischen Juli 2018 und März 2020 bereits in zwölf deutschen Städten zu sehen.

Die Ausstellungspräsentation in Cottbus wird gemeinsam durch die Deutsch-Polnischen Gesellschaften Berlin und Brandenburg, dem Deutsch-Polnischen Verein Cottbus, der Evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai und dem Politischen Bildungsforum Brandenburg der Konrad-Adenauer-Stiftung organisiert.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung nicht erforderlich. Bitte denken Sie an die gültigen Hygienevorschriften.

Wir würden uns freuen, nähmen Sie an der Vernissage am 4. September 2020 um 17 Uhr in der Oberkirche teil und/oder besuchten Sie die Ausstellung in der Zeit bis zum 22.9.2020.

Herzliche Einladung!

 

 

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Oberkirche St. Nikolai
Oberkirchplatz,
03046 Cottbus
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Marcin Barcz
    • Kurator
  • Stephan Raabe
    • Landesbeauftragter für Brandenburg der Konrad-Adenauer-Stiftung
Kontakt

Stephan Georg Raabe

Stephan Georg Raabe bild

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Brandenburg

Stephan.Raabe@kas.de +49 331 748876-0 +49 331 748876-15