Veranstaltungen

Diskussion

"Anders sein - Ausländer in der DDR

in Kooperation mit dem Stadtmuseum Brandenburg an der Havel im Rahmen der Ausstellung "Jugend in der DDR"

Vortrag

Russland - Demokratie oder autoritäres System?

mit Dr. Aschot Manutscharjan (Freier Publizist)

Vortrag

Fluch oder Segen - die Rolle der Lobbyisten in unserer Demokratie

Cottbuser Runde

Vortrag

Fluch oder Segen - die Rolle der Lobbyisten in unserer Demokratie

26. Potsdamer Mittagsgespräch

Es wird ein Tagungsbeitrag von 10,00 Euro erhoben. Im Rahmen des Mittagsgespräches werden ein Tellergericht sowie alkoholfreie Getränke gereicht. Um Anmeldung bis 04. Februar 2011 wird gebeten.

Seminar

Politische Kommunikation für engagierte Frauen

Teilnehmerbeitrag inkl. Übernachtung: 45,00 Euro

Vortrag

Wasser - Menschenrecht oder Kriegsgrund?

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr in Storkow

Diskussion

Freizeit ohne Staat - Jugendliche Subkulturen in der DDR

in Kooperation mit dem Stadtmuseum Brandenburg an der Havel im Rahmen der Ausstellung "Jugend in der DDR"

Vortrag

Jüdische Jugendliche im Untergrund

Oppositionelles Jugendverhalten im "Dritten Reich"?

Eine Veranstaltung anlässlich des Gedenktages der Befreiung des KZ Auschwitz in Kooperation mit dem Stadtmuseum Brandenburg an der Havel im Rahmen der Ausstellung "Jugend in der DDR"

Vortrag

Das Todeslager Sachsenhausen

Veranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar

Fachkonferenz

1. Fachkonferenz zur Zukunft des ländlichen Raumes in Brandenburg

Perspektiven der Gesundheitsversorgung

Mit dieser Veranstaltung beginnt eine Reihe, die sich den unterschiedlichen Themenfeldern der Zukunftsgestaltung im ländlichen Raum widmet, u. a. zu Gesundheitsversorgung, Sicherung der Infrastruktur, Innere Sicherheit, Jugendarbeit, Kulturpolitik.

Landesgruppe Brandenburg des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Vorstöße Russlands zur Aufnahme von Verhandlungen denkbar

Diskussion "Wie umgehen mit Russland?" am 2. November 2022 in Potsdam

Bericht zur Veranstaltung in der Reihe Politik & Sicherheit in Kooperation mit der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Potsdam, der Deutschen Atlantischen Gesellschaft und der Landesgruppe Brandenburg des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

Raabe

"Das Land nicht abhängen"

Wie der ländliche Raum in Brandburg gestärkt werden kann

Studientag am 4. August 2022 für Senioren und Interessierte in Lübben

Inflation - Die stille Enteignung

Von Ursachen und Folgen der Inflation und ihrer Bekämpfung

Expertengespräch zu Problemen der Inflation

KAS

Mehr internationale Verantwortung wahrnehmen

Das Forum "Politik & Sicherheit" diskutierte an der Universität Potsdam, wie sich die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik ändern muss

Dr. Hans-Peter Bartels (re.) und Prof. Sönke Neitzel bei der Podiumsdiskussion

Jar.ciurus-2014: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Ksiaz_-_zamek_01.jpg?

Schlesien - Nachbar und Partnerregion in Europa

Europa-Studienreise der Konrad-Adenauer-Stiftung Brandenurg vom 26. - 29. Mai 2022

S. Kühn

Renaissance der Atomkraft?

führt der Russlandkrieg in der Ukraine und die Energiewende in deutschland zu einer Renaissance der Atomkraft?

Zusammen mit Gästen aus der Wissenschaft haben wir uns der Energietransformation und der potentiellen Rolle der Atomkraft bei der deutschen und europäischen Energiewende gewidmet.

Bundeswehr

Mehr "maritimes Bewusstsein" wünschenswert

Die letzte Veranstaltung 2021 in der Reihe Politik & Sicherheit widmete sich dem Thema "Maritime Sicherheit"

Reihe Politik & Sicherheit des Politischen Bildungsforums Brandenburg der Konrad-Adenauer-Stiftung, der Landesgruppe des Verbands der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V., der Deutschen Atlantischen Gesellschaft und der Gesellschaft für Sicherheitspolitik Potsdam.

Stephan Raabe

30 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschafts- und Freundschaftsvertrag: Eine Bilanz

Politischer Salon in Cadenabbia mit dem deutsch-polnischen Quiritenkreis der Konrad-Adenauer-Stiftung

Bericht über das deutsch-polnische Fachgespräch Anfang September in Cadenabbia

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. / Marco Urban

Auszeichnungen zum denkt@g 2020/21 verliehen

Wettbewerbsteilnehmer setzen sich mit NS-Diktatur und Holocaust sowie Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit heute auseinander

Im Rahmen einer digitalen Jury-Sitzung wurden die besten Beiträge ausgewählt, um schließlich 14 Gruppen bzw. Einzelteilnehmer zur Preisverleihung nach Berlin einzuladen. Nachdem diese wegen der Pandemiesituation mehrfach verschoben werden musste, fand sie gestern als Präsenzveranstaltung in der James-Simon-Galerie auf der Museumsinsel statt. Unter Mitwirkung des Schirmherrn, Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert, und des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Dr. Felix Klein, wurden die vielfältigen Wettbewerbsbeiträge nachdrücklich gewürdigt und die Preisträger(innen) für diese ausgezeichnet.

Taipeh-Vertretung in der Bundesrepublik Deutschland

Das Vorbild Taiwan in der Corona-Krise

Wie der Inselstaat erfolgreich die Pandemie bekämpft

Bericht zum Gespräch mit dem Repräsentanten Taiwans, Prof. Dr. Jhy-Wey Shieh