Event

Jugendwettbewerb "Wahlwerbung"

Jugendpolitiktag

Details

Unter dem Titel „Wahlwerbung“ führt die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Jugendprojekt anlässlich der Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 22. Mai 2011 durch.

„Wahlwerbung“. Woran denkt Ihr beim ersten Lesen? An Wahlwerbespots der Parteien mit mehr oder weniger gehaltvollen Versprechungen? An halb abgerissene Wahlplakate? Bei uns ist das anders: Ihr sollt keine Wahlwerbung im herkömmlichen Sinne konzipieren, sondern im wahrsten Sinne des Wortes „Wahlwerbung“ für die Wahl werben – für die Wahl zur Bremischen Bürgerschaft am 22. Mai 2011!

Anlass ist die historisch niedrige Wahlbeteiligung von rund 57,6 % bei der letzten Bremer Bürgerschaftswahl im Mai 2007. Das Wahlrecht ist eine tragende Säule des demokratischen Verfassungsstaates. Es stellt sicher, dass die Souveränität des Volkes gewahrt bleibt. Daher sollte jeder sein Wahlrecht in Anspruch nehmen – zur Stärkung der Demokratie!

Deshalb möchten wir folgende Bitte an Euch richten: Macht dieses wichtige Thema zum Gegenstand Eures Unterrichts oder von Arbeitsgemeinschaften der Politik und der Geschichte. Weist Eure Freunde, Mitschüler, Mitauszubildenden und Mitstudierenden auf unseren Wettbewerb hin, den wir Euch im Folgenden näher bringen möchten. Denn Ihr seid unmittelbar betroffen – dank des neuen Bremer Wahlrechts und der Wahlberechtigung ab 16 Jahren. Macht also mit bei unserem Wettbewerb. Es lohnt sich – nicht zuletzt in finanzieller Hinsicht.

Und so funktioniert es: Bis März könnt Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen: Sei es, dass Ihr einen Wahlwerbespot dreht, ein Wahlwerbeplakat entwerft oder eine Wahlwerbehomepage erstellt. Möglich wären z.B. außerdem ein Wahlwerbesketch, ein Wahlwerbesong, eine Wahlwerbecollage oder ein wie auch immer geartetes

„Wahlwerbeinstrumentarium“. Die Art und Weise, wie Ihr für die Wahl werbt, bleibt Euch überlassen.

Stichtag der Abgabe ist der 11. März 2011. An diesem Tag beginnt die prominent besetzte Jury – bestehend aus Lars Haider, Chefredakteur des Weser-Kuriers und Gewinner des deutschen Lokaljournalistenpreises, Judith Hildebrandt, Radiomoderatorin bei Energy Bremen und ehemalige Frontfrau von Mr. President, Per Mertesacker, deutscher Fußballnationalspieler und Spieler des SV Werder Bremen, sowie Jonna Tilgner, Deutsche Meisterin über 400 Meter Hürden und Olympiateilnehmerin – die in der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Martinistraße 25 eingereichten Arbeiten zu bewerten.

Bei dem Jugendpolitiktag in der Bremischen Bürgerschaft am 21. März 2011 werden die von der Jury ausgewählten drei Gewinner bekannt gegeben. Zu dieser festlichen Veranstaltung werden alle teilnehmenden Studierenden, Auszubildenden, Jugendlichen und Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrer selbstverständlich eingeladen. Auf die Bestplatzierten warten Geldpreise in Höhe von 1500 Euro für den ersten Platz, 1000 Euro für den zweiten Platz und 500 Euro für den dritten Platz!

Im Folgenden die Eckdaten für Euch noch einmal zusammengefasst:

Teilnehmer: Jugendliche ab 15/16 Jahren,

sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen

Abgabestichtag: 11. März 2011 bis 18 Uhr

Abgabeort: Konrad-Adenauer-Stiftung Bremen, Martinistraße 25, 28195 Bremen

Preisverleihung

„Jugendpolitiktag“: 1. Preis: 1500 Euro, 2. Preis: 1000 Euro, 3. Preis: 500 Euro

Wann: 21. März 2011 um 18 Uhr

Wo: Bremische Bürgerschaft, Am Markt 20, 28195 Bremen

Für Rückfragen stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Bremen

Kontakt

Dr. Ralf Altenhof

Dr

Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Bremen

ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9