Diskussion

Ökofimmel. Wie wir versuchen, die Welt zu retten – und was wir damit anrichten

Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Details

Der Spiegel-Redakteur Alexander Neubacher hat vor einigen Monaten ein Buch vorgelegt, das für Aufsehen sorgte: „Ökofimmel. Wie wir versuchen, die Welt zu retten – und was wir damit anrichten“. Darin berichtet der vierfache Familienvater und fünffache Mülltonnenbesitzer vom alltäglichen Öko-Wahnsinn, etwa wenn sich die Energiesparlampe wegen des Quecksilbergehalts als gefährlicher Sondermüll herausstellt oder regionale Äpfel eine schlechtere Ökobilanz aufweisen als Äpfel aus Neuseeland. Jetzt gibt es den Film zum Buch!

Wir laden Sie sehr herzlich zur Filmvorführung „Der Ökofimmel“ ein. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, mit dem Spiegel-Redakteur Alexander Neubacher in die Diskussion einzutreten.

Mittwoch | 27. Februar 2013 | 19.00 Uhr | Eintritt frei

Deutsches Auswandererhaus | Columbusstraße 65 | 27568 Bremerhaven

„Ökofimmel“ greift auf humorvolle und dennoch kritische Weise wichtige Streitfragen zum Umweltschutz auf. So zeigt der Film, dass es keinesfalls so einfach ist seinen Müll zu trennen. Gefährden etwa anfangs umweltfreundliche Maßnahmen wie die Einführung des Dosenpfands oder von Biogas im Endeffekt sogar die Umwelt, als dass sie ihr nützen? Und wer hätte gedacht, dass tägliches Wassersparen bleibende gesundheitliche Schäden hinterlassen kann? „Ökofimmel“ räumt mit vielen Öko-Mythen auf.

Melden Sie sich bitte an: telefonisch (Anrufbeantworter 0421-163 00 98), per Fax: 0421-163 00 99 oder Email: kas-bremen@kas.de

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Deutsches Auswandererhaus | Columbusstraße 65 | 27568 Bremerhaven

Referenten

  • Alexander Neubacher
    Kontakt

    Dr. Ralf Altenhof

    Dr

    Landesbeauftragter und Leiter Politisches Bildungsforum Bremen

    ralf.altenhof@kas.de +49 421 163009-0 +49 421 163009-9