KAS

Veranstaltungsberichte

Firmenbesuch in der Huawei-Zentrale

Pekinger KAS in Shenzhen

Kürzlich besuchte unser Büroleiter Johann Fuhrmann die Zentrale des Technologiekonzerns Huawei in Shenzhen. Vor Ort verschaffte er sich einen Eindruck von den aktuellen Forschungsbereichen und Entwicklungen, etwa in den Bereichen 5G, Künstliche Intelligenz, Digitale Gesundheit und Automotive.
Johann Fuhrmann bei Huawei KAS
Einblick in aktuelle Forschungsbereiche in der Huawei-Zentrale

Seit der Firmengründung 1987 hat sich Huawei zum weltweit größten Hersteller von Telekommunikationsequipment entwickelt. Der Konzern beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 196.000 Mitarbeiter. Im Gespräch mit David Wang Chengdong, dem President Global Government Affairs, wurde u.a. über die Folgen der US-Sanktionen sowie die Voraussetzungen für die Beteiligung ausländischer Firmen am Ausbau kritischer Infrastruktur in Deutschland diskutiert.

Laut der EU-Kommission belegt Huawei Platz 2 des weltweiten Rankings der forschungsstärksten Unternehmen. In zwei Showrooms konnten sich die Kollegen der KAS einen Eindruck von aktuellen Forschungsvorhaben machen: In Zusammenarbeit mit Netzbetreibern und Partnern konnte Huawei über 3.000 kommerzielle Verträge für industrielle 5G-Anwendungen abschließen. Diese 5G-Anwendungen kommen bereits in großem Umfang in Bereichen wie der industriellen Fertigung, dem Bergbau, Eisen- und Stahlwerken, Häfen und Krankenhäusern zum Einsatz.