Das KAS-Büro für Costa Rica, Nicaragua und Panama arbeitet mit den jeweiligen christ-demokratischen Parteien und deren Jugendorganisationen, den obersten Wahlgerichtshöfen, Parlamentarischen Kommissionen, Forschungsinstituten im Bereich Politik- und Sozialwissenschaft, indigenen Organisationen, Gewerkschaften, Lokalregierungen, Journalisten sowie Unternehmerverbänden zusammen.

Zentrum für demokratische Initiativen (CIDEM)

Zentrum für demokratische Initiativen (CIDEM)
Das Zentrum für demokratische Initiativen (CIDEM) ist eine Nichtregierungsorganisation, gegründet in Panama in 1998, die darauf abzielt, repräsentative Demokratie mit breiter Bürgerbeteiligung zu fördern, zur Wahrung der Menschenrechte beizutragen und die Prinzipien nachhaltiger Entwicklung zu verbreiten. CIDEM ist ein wichtiger nationaler und internationaler Referenzpunkt für die Menschenrechte und Mittelpunkt der politische Analyse und Politikwissenschaft in Panama. CIDEM ist zudem Redakteur der Zeitschrift Panameña de Política, der Veranstalter von fünf nationalen Sitzungen der Politologen und Mitglied des Organisationskomitees des VI. Zentralamerikanischen Kongresses der Politikwissenschaften, wo durch es seinen Beitrag zur Verbesserung der Qualität der Debatte und der politischen Analyse Panamas leistet.
Zur Webseite

Asociación de Estudios Ideológicos (ASEI)

Asociación de Estudios Ideológicos (ASEI)
Der Verband La Asociación de Estudios Ideológicos (Verband der ideologischen Studien, ASEI) mit Standpunkt in San Jose, ist von wissenschaftlichem, kulturellem und Non-Profit-Charakter und unterliegt dem Recht der Vereinigungen. Er zielt auf das Studium, die Forschung und Verbreitung der Wissenschaft im Allgemeinen und auf die Sozial-und Politikwissenschaften insbesondere ab, um die ideologische Ausarbeitung und die Erforschung der verschiedenen doktrinären Aspekte (der ideologischen wie politischen von allgemeinem Interesse) zu ermöglichen und deren Errungenschaften zu verbreiten. Die Idee ist, Zusammenarbeit und technische Unterstützung für jede öffentliche oder private Einrichtung zu bieten.Ein weiteres Ziel des ASEI ist die Förderung von Forschung und Studium der nationalen und internationalen Realität sowie die Verbreitung der Ergebnisse. Der Verband möchte einen Beitrag zur kulturellen Überwindung der Gesellschaft von Costa Rica leisten.

Tribunal Supremo de Elecciones de Costa Rica

Tribunal Supremo de Elecciones de Costa Rica
Der gesamte Wahlvorgang steht unter der Kontrolle und Überwachung des obersten Wahlgerichtshofes "Tribunal Supremo de Elecciones" (TSE). Der TSE besteht aus drei - vom Obersten Gerichtshof mit Zweidrittelmehrheit auf sechs Jahre gewählte - Mitgliedern und sechs Vertretern; in der Vorbereitungs- und Abwicklungsphase jeder Wahl wird auf ein Sechserkollegium erweitert. Beim TSE handelt es sich um eine spezifisch costarikanische Institution, die als Reaktion auf die früher üblichen Eingriffe in das Wahlrecht entstand und mit ungewöhnlich weitgehenden Befugnissen ausgestattet ist. Dazu gehören die Einberufung aller Wahlen, die Überwachung des Wahlvorgangs, der Auszählung, der Einsatz von sämtlichen Wahlleitungsgremien und die einzelinstanzliche Entscheidung über Wahleinsprüche und Anfechtungsklagen. Im Zeitraum von sechs Monaten vor bis vier Monate nach der Wahl kann die Legislative keine Gesetzgebungsverfahren zum Wahl- und Parteienrecht gegen die Entscheidung des TSE einbringen. Darüber hinaus gehört die Entscheidung über Parteizulassungen zu den wichtigsten Funktionen des Gerichts.
Zur Webseite

PUSC

PUSC v_4
Die Partido Unidad Social Cristiana, die Sozialchristliche Partei in Costa Rica, ist eine Organisation deren Ideologie die christlich-demokratischen Werte, wie z. B. Freiheit, demokratische Mitbestimmung, Förderung der "politischen Mitte" und soziale Gerechtigkeit zugrunde liegen.Für die Jugend gibt es die Möglichkeit im Rahmen der Juventud de Partido Unidad Social Cristiana (JUSC) aktiv zu werden.
Zur Webseite

Departamento de Participación Ciudadana

Departamento de Participación Ciudadana
Das Departamento de Participación Ciudadana (Abteilung für Bürgerbeteiligung) mit Standpunkt in San José zielt darauf ab, Räume der aktiven Teilnahme an der Asamblea Legislativa (Parlament Costa Ricas) zu schaffen, um die Kommunikation der Bevölkerung mit den Repräsentanten des Volkes zu erleichtern. Es fördert die Interaktion der sozialen Akteure mit den legislativen Prozessen, der Entstehung von Gesetzen, Ausübung der politischen Kontrolle, sowie Ernennung und Genehmigung des Haushaltes der Republik. Die Abteilung dient zudem als Kanal um Volksinitiativen der Gesetzesprojekte zu bearbeiten.
Zur Webseite

IFED

IFED v_2
Das Institut für politische Bildung IFED ist eine Initiative des costaricanischen Wahlgerichtshofes TSE, deren Aufgabe darin besteht, für Bürger und politische Parteien Bildungsprogramme auszuarbeiten. Diese behandeln Themen wie u.a. die Wahlgesetzgebung, demokratische Systeme, die Rolle von Kandidaten, die praktische Durchführung von Wahlen etc. Außerdem befasst sich das Institut mit der Förderung demokratischer Werte und Bürgerbeteiligung, unterstützt wissenschaftliche Forschung über Demokratie und Wahlen und verwaltet ein eigenes Dokumentationszentrum.
Zur Webseite

Academia de Centroamérica

Academia de Centroamérica
Die "Zentralamerikanische Akademie" ist ein costarikanisches Forschungsinstitut in den Disziplinen Wirtschaft, Finanzen, Handelspolitik, Einkommensverteilung und Armutsbekämpfungsstrategien.Unter den sich meist in einer Publikation niederschlagenden aktuellen Forschungsprojekten, finden sich folgende Themen: Costarikanische Wirtschaft, aktuelle Tendenzen in der Armutsentwicklung, Wertschöpfungsketten und öffentliche Ausgaben, Rücküberweisungen nikaraguanischer Arbeitsmigranten in Costa Rica.Ausserdem bietet die Academia Wirtschaftsseminare für bspw. Journalisten oder Jugendliche an.
Zur Webseite

Colegio de Abogados

Colegio de Abogados v_1
Das Colegio de Abogados (Schule für Anwälte) ist eine öffentliche, nicht-staatliche Institution die alle Anwälte besuchen müssen um ihren Beruf ausüben zu können. Die Schule die ihren Standpunkt in San José hat, garantiert der Gesellschaft Costa Ricas, dass die Rechtsanwälte für die berufliche Praxis geeignet sind um ihre Interessen zu schützen und die Entwicklung der juristischen Wissenschaften zu fördern.
Zur Webseite

Contraloría General de la República

Contraloría General de la República
Die Contraloría General de la República ist ein fundamentales, konstitutionelles Staatsorgan und Hilfskraft der Asamblea Legislativa in der übergeordneten Steuerung der öffentlichen Finanzen und Rektor des Kontrollsystems. In Ausübung ihrer Befugnisse genießt die Contraloría General de la República eine absolute funktionale und administrative Unabhängigkeit von Behörden oder der öffentlichen Körperschaft. Ihre Beschlüsse unterliegen nur der politischer Verfassung, internationalen Verträgen oder Konventionen und dem Gesetz.Im Jahr 2016 wurde das Programm der bürgerlichen Vereinigung "Juntos somos mas“ („gemeinsam sind wir mehr") gegründet, um eine aktive Bürgerschaft zu schaffen, die zu mehr Effizienz in der öffentlichen Verwaltung und bei der Nutzung der öffentlichen Ressourcen beiträgt. Das Programm wurde mit der Absicht gegründet, einen Unterschied im Leben der Bürger zu machen, indem Räume geschaffen werden, die den Bürgern ermöglichen ihre Rechte und Pflichten wahrzunehmen und den Gemeinwillen zu beeinflussen.„Juntos somos mas” entwickelt folgende Projekte: Galardón de la Probidad, Contralores Juveniles und Cada uno cuenta.
Zur Webseite

AED

AED
Der costarikanische Unternehmerverband "Asociación Empresarial para el Desarrollo" (AED) wurde 1997 gegründet und bezeichnet sich als eine gemeinnützige Organisation, deren Anliegen die Umsetzung von Massnahmen verantwortungsvoller Unternehmensführung ist. AED und ihre assoziierten Unternehmen verstehen Corporate Social Responsibility als permanente Verpflichtung der Unternehmen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und dabei aktiv an einer nachhaltigen Entwicklung der costarikanischen Gesellschaft mittels konkreter Initiativen und messbarer Planung mitzuwirken. AED kooperiert auf regionaler Ebene mit den Unternehmerverbänden der anderen zentralamerikanischen Staaten.
Zur Webseite

Universidad Católica de Costa Rica

Universidad Católica de Costa Rica v_2
Die katholische Universität von Costa Rica ist eine junge Institution in Moravia, San Jose. Man sollte die katholische Universität von ihrem Wesen und ihrem Grund aus im 21. Jahrhundert sehen, da die erste Institution der Hochschulbildung in Costa Rica unter dem Schutz der katholischen Kirche geboren wurde: Die Universität von Santo Tomás, die auch den Titel " Pontificia - Päpstlich" trägt; ein Erbe, das die Universität von Costa Rica umfasst.Sie ist Teil der internationalen Föderation der Katholischen Universitäten (IFCU), und hat internationale Partner, die es den Studierenden ermöglichen, zwischen 213 Universitäten auf der ganzen Welt zu wählen um ihre Ausbildung fortzufahren, zu erweitern oder zu diversifizieren.
Zur Webseite

Dirección General de Migración y Extranjería

Dirección General de Migración y Extranjería
Das Amt für Migration ist eine Einheit der öffentlichen Verwaltung in Costa Rica, dass sich mit Abläufen im Bereich Migration befasst. Das Migrationsamt ist zuständig für die Erteilung, Verlängerung oder für den Entzug von Aufenthaltsbewilligungen der ausländischen Wohnbevölkerung sowie für den Abschluss von Integrationsvereinbarungen und -Prozessen für gewisse neueinreisende oder vorläufig aufgenommene Personen. Es befasst sich auch mit Immigrationsprozessen und mit Emigration oder sozialer Migration im Inland.
Zur Webseite

Das nationale Forum der Frauen der politischen Parteien (FONAMUPP)

Das nationale Forum der Frauen der politischen Parteien (FONAMUPP)
Das nationale Forum der Frauen der politischen Parteien ist eine NGO, die im Juni 1993 gegründet wurde, deren Arbeit darauf abzielt, geschlechtsspezifische Ungleichheiten zu korrigieren, die den Zugang für Frauen zu Mitsprache und Mitwirkung erschweren; Die politische Praxis ist pädagogischer, formative und erzieherischer Natur.Die Vision des Forums besteht in einer antreibende Organisation der politischen Entwicklung der Frauen in Panama, vereinigt, um Gerechtigkeit und Gleichheit im politischen Leben zu erreichen. Das nationale Forum der Frauen der politischen Parteien besteht aus Frauen aus verschiedenen politischen Sektoren und Berufen und ist national präsent. Seine Mission sieht das Forum darin, zur Verbesserung der politischen Partizipation von Frauen in Panama beizutragen und sie mit Werkzeugen der Analyse, Information und Ausbildung, die eine stärkere Beteiligung an den internen der politischen Parteien in den Prozessen der Entscheidungsfindung garantieren, auszustatten.
Zur Webseite