Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

DigitalAkademie

DigitalAkademie – Klicken! Lernen! Wissen!

WhatsApp, YouTube, Instagram, Snapchat – Die Sozialen Medien erweitern die Möglichkeiten, Botschaften über das Netz zu verbreiten und prägen den Alltag Jugendlicher.  Die meisten Schülerinnen und Schüler haben bereits schlechte Erfahrungen im Netz gemacht. Mit Cybermobbing im Schulkontext oder in Form von extremistischen Hassbotschaften aus dem linken, rechten oder religiös-fundamentalistischen Spektrum. Auch Lehrerinnen und Lehrer stellt die digitale Welt vor große Herausforderungen. Von der digitalen Selbstorganisation über den Einsatz von digitalen Lern- und Lehrmethoden im Unterricht bis hin zur digitalen Ausrichtung der ganzen Schule. Die DigitalAkademie der Konrad-Adenauer-Stiftung hilft Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern den Durchblick in der digitalen Welt zu behalten.

Bei unseren SchülerAkademien geht es um den richtigen Umgang mit Fake News, um Rechte und Pflichten im Netz und Extremismusprävention. Das Besondere: Hier wird nicht nur über soziale Medien gesprochen und deren Vor- und Nachteile diskutiert, die Schülerinnen und Schüler lernen darüber hinaus die Branche und die dahinterliegenden Mechanismen kennen und produzieren am Ende sogar die Inhalte für die verschiedenen Plattformen gleich selbst.

Bei unseren LehrerAkademien stellen wir neue kreative Möglichkeiten digitalen Lehrens und Lernens vor, über Coding im Unterricht bis zur Förderung sprachlicher Kreativität durch digitale Hilfsmittel. Ein weiterer Schwerpunkt sind auch hier die Aktivitäten von Extremisten. Wir zeigen, mit welchen digitalen Methoden Extremisten junge Menschen beeinflussen und wie Lehrerinnen und Lehrer damit umgehen können.

Unsere Schüler- und LehrerAkademien richten sich an alle Schulformen in ganz Deutschland. Für die Schulen sind die Akademien kostenlos.

 

Mehr erfahren Sie in unserem Imagefilm. Klicken Sie hierzu auf das nachfolgende Vorschaubild: