Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Fachkonferenz

A Restless Embrace of the Past?

The 8th Conference on Russia

The 2022 iteration of the Conference seeks to continue this tradition of excellence with a focus on Russia in the new paradigm of the COVID-19 pandemic. With this approach, the 2022 conference will seek to reframe much of the discussion, deductions or conclusions that emerged from previous Conferences. Has the pandemic altered Russia’s relationship with the West? What flaws or resilience in Russian society does COVID-19 reveal? Are there now more opportunities for collaboration, or are these developments merely pointing to more competition? The 2022 Conference on Russia will attempt to answer some of these concerns, helping to orientate and shape our thinking and point us in the right direction to better cope with new challenges or issues as we look towards 2023.

Diskussion

Homo Sovieticus

30 Years of Freedom

Almost 30 years after the collapse of the Soviet Union we can observe the return of rhetoric of a strong person of the totalitarian era. Could this be facilitated by the remains of totalitarian subservience in our heads and minds? The Director of the film Ivo Briedis and journalist Rita Ruduša, both born in the USSR, are going on a journey to explore the phenomenon of “Homo Sovieticus” and to discover whether a human being of the totalitarian mindset has specific geographical boundaries.

Fachkonferenz

Annual Baltic Conference on Defence (ABCD)

On the Doorstep of a New NATO Strategic Concept: What Threats and Challenges Will Shape Defence in North-East Europe in 2030

NATO´s current Strategic Concept, published in 2020, is outdated. In writing a new Concept, Allies will need to consider the threats they face today and the new threats that will emerge in the next decade, and develop appropriate responses to them.

Online-Seminar

Lehrerakademie

Stand des Cyber-Zeit-Dienstes

Webseminar für die Lehrer der Geschichte und Staatskunde

Fachkonferenz

Lennart Meri Conference

My Neighbour´s Problem Today - Mine Tomorrow

The title of the conference was inspired by the Roman poet Horace – Nam tua res agitur, paries cum proximus ardet (You too are in danger, when your neighbour’s house is on fire). This proved to be an even more relevant theme in 2021 than it would have been in 2020. The past year has highlighted that the boundaries between global, regional, and local issues are increasingly blurred and such distinctions are ever more artificial. It has shown that it is impossible to live in an isolated bubble, and that it is wiser to help your neighbours fight their fires than to wait until they reach your own home.

Diskussion

Meinungsfestival

Infokrieg des 21. Jahrhunderts

Infokrieg ist eine Form der heutigen Kriegsführung. Es kann auf erstem Hinblick eine unschuldige und freundliche Schnepfe der Meme oder „Nachrichten“ einer nichtexistierenden Infoagentur auf deiner FB-Seite. Man darf sich davon nicht irreführen lassen, weil der Infokrieg immer weitführende Ziele hat – „Herzen und Seele“ eines Menschen in gewünschter Richtung zu kontrollieren und führen. So ein Krieg wird zwar ohne Schüsse, aber auf Kosten vieler Opfer geführt.

Fachkonferenz

Annual Conference on Russia

Responding to Russia in a Multi-Threat World

The Conference on Russia changes its perspective biennially, and as the 2020 iteration “Russia in the World: Vision and Realities” focused on internal discussions within Russia – the 2021 Conference is focusing on how the West is preparing, reacting, and responding to Russian activities at these times of turmoil.

Fachkonferenz

Jährliche Russlandkonferenz der Baltischen Verteidigungsakademie 2020

"Russland in der Welt: Vision und Realitäten"

Die jährliche Russlandkonferenz der baltischen Verteidigungsakademie ist ein internationales Forum zur Diskussion von Russlands Außen- und Sicherheitspolitik. Dieses Jahr steht der Vergleich von Russlands Selbstwahrnehmung mit den geostrategischen Realitäten im Vordergrund.

Diskussion

Einfluss des Klimawandels auf die Arktis und Sicherheit

Diskussions- und Filmabend auf Estnisch

Der Abend widmet sich dem Thema des Einflusses des Klimawandels auf die Arktis und die damit verbundene Sicherheitslage. Nach der Paneldiskussion wird der Spielfilm "Arctic" (2019) gezeigt.

Fachkonferenz

Internationale Konferenz zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Internationale Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit dem Estonian Institute of Historical Memory und der Open Estonia Foundation anlässlich des 30. Jahrestages des Falls der Berliner Mauer

Opinion Festival (Arvamusfestival) 2021

The 21st century information war – why and how it is held and when have You become an information warrior?

The Seventh Annual Conference on Russia of BALTDEFCOL in Tartu

Responding to Russia in a Multi-Threat World

Putinism, the pseudo-Counter Enlightenment, Russia´s Alternative World Order: Ideology or Camouflage, “Responsibility/Duty to Protect” as Legal Basis for Russian Interference? – those are only some topics that were discussed on the seventh annual conference on Russia of Baltic Defence College (BALTDEFCOL) on 4-5 March 2021 in Tartu.

Annual Baltic Conference on Defence 2019

Disruptive Technologies for Strategic Superiority: Can the West Win the Defence Technology Race?

Die Konferenz fand am 29. und 30. Oktober 2019 in Tallinn statt.

Baltic Gas Conference 2019

Die Baltic Gas Conference fand am 27. November 2019 in Tallinn statt.

Marko Poolamets

Internationale Konferenz zum 30. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer

Veranstaltungsbericht und -mitschnitt

Die Konferenz fand am 8. und 9. November 2019 in Tallinn statt.

Russia in 2018: Challenges and Responses

Vierte Russlandkonferenz des BALTDEFCOL in Tartu

Die diesjährige Präsidentschaftswahl, das Zapat-2017-Manöver und die Vorwürfe der gezielten Einflussnahme auf den politischen Diskurs und Parteien im Ausland – das waren nur einige der Themen, die am 8. und 9. März auf der vierten Russlandkonferenz des Baltic Defense College (BALTDEFCOL) in Tartu diskutiert wurden.

„Migration ist eigentlich eher Normal- als Ausnahmefall“

Eröffnung der Wanderausstellung „Estland im Zeitalter der Migration“ im Deutschen Gymnasium Tallinn

Wie ganz Europa diskutiert auch Estland seit 2015 verstärkt über die Aufnahme und Integration von Flüchtlingen und Migranten. Nach einer aktuellen Eurobarometer-Umfrage der Europäischen Kommission sieht die Hälfte aller Esten die Bewältigung der Migrationsprobleme aktuell als die größte Herausforderung der Europäischen Union. Dass Zu- und Abwanderung von Menschen das Land in Wirklichkeit aber schon seit Jahrhunderten prägen, zeigt eine neue Wanderausstellung des Estnischen Instituts für Menschenrechte, welche am 7. Februar in Tallinn eröffnet wurde.

e-Estonia. Inneneinsichten in ein digitales Vorreiterland.

Parlamentsabgeordnete und -mitarbeiter aus fünf Ländern, neben Deutschland aus Schweden, Norwegen, Dänemark und Frankreich, mit Spezialisierung auf online-Kommunikation kamen nach Tallinn. Das Ziel: reale Vernetzung in der virtuellen Welt.

Der Ostseeraum zwischen Brexit-Beben und Trump-Tektonik

Auftaktveranstaltung zum 19th Baltic Development Forum Summit in Berlin

Erdbeben kann man in der heutigen Zeit meist frühzeitig erkennen und ihre Auswirkungen begrenzen. Dass diese Vorhersagen sich aber auf die geologischen Beben beschränken, zeigte sich im vergangenen Jahr. Der aktuelle State-of-the-Region-Report des Baltic Development Forum beschäftigte sich mit zwei „politischen Erdbeben“ in 2016 und deren Auswirkungen auf den Ostseeraum: der „Brexit“ und die Wahl Donald Trumps. In einer Kooperationsveranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Baltic Development Forum stellten die Autoren den Bericht vor und diskutierten dessen Ergebnisse.

„Neutralität ist im Konfliktfall keine Option“

Über die angespannte Sicherheitslage im Nordbaltikum diskutierten Experten in der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin

Russische Militärübungen, Angriffssimulationen und Truppenmassierungen lassen die baltischen Staaten aufhorchen. Sie befürchten, der große Nachbar könnte die NATO in ihrer Region testen. Zugleich scheinen die USA unter Präsident Trump ein wenig verlässlicher Sicherheitsgarant im Ostseeraum. Bei einer Fachkonferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin äußerten Experten aus Estland, Litauen, Schweden und Dänemark ihre Sorgen – und wie sie den Herausforderungen begegnen wollen.

— 10 Elemente pro Seite
Zeige 1 - 10 von 38 Ergebnissen.