Gespräch

Es gibt kein zurück!? Zur Protestbewegung in Iran

Digitaler After Work Talk

Details

Seit Mitte September protestieren Iranerinnen und Iraner gegen das repressive Regime der Islamischen Republik. Ein Einlenken seitens der politischen Führung ist nicht in Sicht. Wie wird es weiter gehen in Iran? Was unterscheidet die Protestbewegung von jenen der Jahre zuvor und wie wirken sich anhaltende Unruhen auf die geopolitische Lage in der Region aus? Dies Fragen diskutieren wir mit Simon Engelkes.

Simon Engelkes ist Referent in der Abteilung Naher Osten und Nordafrika der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. Zuvor war er als Projektkoordinator im Regionalprogramm Politischer Dialog Südliches Mittelmeer mit Sitz in Tunis tätig. Herr Engelkes hat Politikwissenschaften in Berlin und Beirut sowie Terrorismusforschung am King’s College London studiert.

Programm

18:30 Uhr Begrüßung

Christine Leuchtenmüller

Landesbeauftragte Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung und

Leiterin des Politischen Bildungsforums Hamburg

18:40 Uhr Impuls

Die aktuelle Protestwelle in Iran: Hintergründe, Merkmale und Auswirkungen

Simon Engelkes

Europäische Internationale Zusammenarbeit der KAS

Referent Abteilung Naher Osten und Nordafrika

19:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Ende der Veranstaltung
Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Referenten

  • Simon Engelkes
    Kontakt

    Grit Mäder

    Grit Mäder bild

    Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Hamburg

    kas-hamburg@kas.de +49 40 2198508-0 +49 40 2198508-9