Diskussion

Europadialog: Polen und die EU

In Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hamburg e.V.

Der Konflikt mit der EU und ihrem Mitgliedsland Polen nimmt weiter zu. Droht der EU nach dem Brexit womöglich der Verlust eines weiteren Mitglieds? Im Fokus der Veranstaltung stehen die Themen Rechtsstaatsverständnis und die Rolle der Medien in Polen.

Details

Polen und die EU Canva
Polen und die EU
Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter kas.de/Datenschutz an.

Europadialog: Polen und die EU

Aufzeichnung zur Veranstaltung

YouTube, Politisches Bildungsforum Hamburg

Programm

18.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Christine Leuchtenmüller, Leiterin politisches Bildungsforum Hamburg
Dr. Viola Krizak, Vorsitzende der Deutsch-Polnischen Gesellschaft e.V.

 

18.05 Uhr

Europadialog: Polen und die EU

Prof. Dr. Klaus Bachmann, Professor für Politische Wissenschaft und Lehrstuhlinhaber für Internationale Politik an der Szkoła Wyższa Psychologii Społecznej in Warschau

 

Anschließende Diskussion

 

Moderation

Daniel Kaiser, Leiter Kulturredaktion, Norddeutscher Rundfunk

 

19.50 Uhr

Dank und Verabschiedung

 

Programmänderungen vorbehalten

 

Konzeption & Tagungsleitung

Christine Leuchtenmüller, Leiterin Politisches Bildungsforum Hamburg der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Veranstaltungsort

Mahnmal Sankt Nikolai
Willy-Brandt-Str. 60
20457 Hamburg

Tagungsbeitrag

kostenlos

 

NEU: Livestream

Die Veranstaltung wird hier live übertragen!

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

Die Teilnahme ist derzeit ausschließlich mit Nachweis eines aktuellen negativen Coronatests aus einem anerkannten Testzentrum (nicht älter als 48 Stunden), einer vollständigen Impfung oder Genesung möglich (s. 3G-Regeln).

Des Weiteren werden wir gemäß § 7 Kontaktdatenerhebung Ihre Daten wie Name, Anschrift und Telefonnummer für vier Wochen als Nachweis einer möglichen Infektionskette aufbewahren. Unbefugte Dritte erhalten keine Kenntnis von Ihren Kontaktdaten.

Während der gesamten Veranstaltung besteht Maskenpflicht (FFP2 – oder OP-Masken sind erlaubt). Nur in Ausnahmefällen kann die Maske (bspw. am Tisch) abgelegt werden. Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Teilnehmeranzahl vorläufig auf max. 30 Personen begrenzt. Wir bitten um Verständnis!

 

Die Teilnahme ist nur auf der Grundlage der erfolgten und bestätigten Anmeldung durch das Politische Bildungsforum Hamburg und nach Vorlage einer der oben genannten Nachweise gestattet! Um sich für die Veranstaltung anzumelden, klicken Sie bitte auf das Feld "Anmelden" hier in der rechten Spalte!

 

Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.

Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 DSGVO im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. verarbeitet und zur Durchführung der Veranstaltung verwendet. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

​​​​​​​Das Politische Bildungsforum Hamburg behält sich vor, die Veranstaltung ggf. alternativ auf digitalem Weg durchzuführen.

 

Anregungen und Hinweise senden Sie bitte an feedback-pb@kas.de oder an christine.leuchtenmueller@kas.de!

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch Zuwendungen der Bundesrepublik Deutschland und der Freien und Hansestadt Hamburg.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Mahnmal Sankt Nikolai
Willy-Brandt-Str. 60,
20457 Hamburg
Deutschland

Referenten

  • Prof. Dr. Klaus Bachmann
    • Professor für Politische Wissenschaft und Lehrstuhlinhaber für Internationale Politik an der Szkoła Wyższa Psychologii Społecznej in Warschau
Kontakt

Grit Mäder

Grit Mäder bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Hamburg

kas-hamburg@kas.de +49 40 2198508-0 +49 40 2198508-9
Kontakt

Laurin Kobabe

Laurin Kobabe Profilbild

Studentische Hilfskraft

laurin.kobabe@kas.de +49 40 2198508-6 +49 40 2198508-9