Diskussion

Internationaler Tag der Menschenrechte

Menschenrechte im Iran

Anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte laden Konrad-Adenauer-Stiftung, Nordkirche weltweit, imudi - Initiative für Menschenrechte und Demokratie - Iran, und der Landesverband Hamburg des DJV zu einer Diskussionsveranstaltung ein.

Details

Seit 1985 verabschiedet die Generalversammlung der Vereinten Nationen nahezu jährlich eine Resolution zur Situation der Menschenrechte in der Islamischen Republik Iran. Doch auch unter dem neuen Präsident Hassan Rohani, hat sich die Situation nicht signifikant verändert. Im Gegenteil: Unter dem im Westen als "modernen Reformer" geltenden Rohani sind nach dem jüngsten UN-Bericht in seinem ersten Amtsjahr nachweislich 852 Menschen hingerichtet worden, was einen deutlichen Anstieg der Exekutionen bedeutet.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Universiät Hamburg, Flügelbau-West
Endmund-Siemers-Allee 1Tagungsraum 221,
20147 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • u.a. Dr. Mehran Barati (Oppositionsbündnis United Republicans of Iran)
    • Jürgen Klimke MdB (Mitglied des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages)
      • Parisa Tonekaboni (Islamwissenschaftlerin)
        • Johannes von Dohnanyi (freier Journalist)
          Human Rights Day #Rights365 UN
          Human Rights Day Logo http://www.humanrightslogo.net/en/download
          United Nations flag, weiß auf blau\r\nhttp://commons.wikimedia.org/wiki/File:Small_Flag_of_the_United_Nations_ZP.svg http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Small_Flag_of_the_United_Nations_ZP.svg