Lesung

Jüdische Märchen

Jüdische Märchen zeichnen sich durch ihren feinen Witz und ihre Tiefsinnigkeit aus.Sie verbinden die Weisheit dieser Erzähltradition mit der lebhaften Bildsprachedes Orients.

Details

Paula Quast erweckt mit ihrer akzentuierten und tiefen Stimme jüdische

Märchen zum Leben. Zusammen mit der virtuosen musikalischen Untermalung

Finn Strothmanns macht sie aus der Veranstaltung ein lehrreiches, interessantes

und manchmal komisches Ereignis für jung und alt. Jüdische Tradition wird für

jedermann greif- und spürbar.

Paula Quast wurde in Hamburg geboren und entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für Schauspielerei und Theater. Sie wurde für mehr als 100 Vorstellungen für die Inszenierung von Christine Brückners „Wenn du geredet hättest, Desdemona (Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen)“ verpflichtet. Danach ging sie mit einem Kabarettprogramm gegen Alkoholismus auf Tournee. Kleinere Arbeiten für Film und Fernsehen (u. a. „Polizeiruf 110“) und als Synchronsprecherin folgten. Bereits zu jener Zeit hatte sie ein Gespür und eine Vorliebe für starke, ungewöhnlich denkende Frauen entwickelt.

1996 präsentierte Paula Quast erstmals das Mascha Kaléko-Programm der Öffentlichkeit, darauf folgte 2007 das Hedwig-Lachmann-Programm, mit dem sie seit Herbst 2010 zu erleben ist. Nur scheinbar anders, aber ebenso faszinierend ist ihr drittes Projekt, Jüdische Märchen, die sie ebenfalls als Charakterstudien begreift.

Teilnehmerbeitrag: 6,- Euro, ermäßigt 4,- Euro

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museum Mahnmal St. Nikolai
Willy-Brandt-Straße 60,
20457 Hamburg
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Paula Quast und Finn Strothmann

    Partner