Vortrag

Perestroika und Glasnost

Ukrainekrise im Fokus

Vom Aufbruch und Zerfall der Sowjetunion unter Michail Gorbatschow

Details

Umgestaltung und Transparenz, Demokratisierung und Offenheit, Perestroika und Glasnost: Zwei Schlüsselwörter, die wie der Name Michail Gorbatschow ganz unterschiedlich assoziiert werden. Viele Deutsche sehen vor allem in "Gorbi" den Staatsmann, der die deutsche Einheit ermöglicht hat. Für die meisten Bürger Russlands ist er der Totengräber des sowjetischen Großreichs.

Prof. Dr. Joachim Glaubitz studierte Sinologie in Leipzig und Hamburg. Er leitete von 1962 bis 1965 das Goethe-Institut für Deutsche Sprache und Kultur in Tokyo und war danach lange Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Stiftung Wissenschaft und Politik tätig. Hier beschäftigte er sich vor allem mit den Transformationsprozessen auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Bis 1992 hatte Joachim Glaubitz die Professur für Ostasienwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München inne.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Museumsschiff Rickmer Rickmers
Ponton 1a,
20359 Hamburg
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Joachim Glaubitz (Professor em. für Internationale Beziehungen
    • LMU München)
      Gorbatschows Staatsbesuch 1989 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung