Vortrag

Religionstoleranz und Religionsgewalt: von gerechten Kriegen und heiligen Friedensschlüssen

Christentum

Auch heute noch verursacht Religion kriegerische Konflikte, es drängt sich die Frage auf, inwieweit eine Religionstoleranz tatsächlich vorliegt.

Details

Blickt man in die Geschichte zurück, findet man immer wieder auch christlich-religiös motivierte Kriege. Die Kreuzzüge zählen sicherlich zu den bedeutendsten Glaubenskriegen der Geschichte. Doch wie kann ein solches Unterfangen gerechtfertigt werden? Gibt es eine Legitimation in der Bibel? Auf der anderen Seite gab es in der Geschichte immer auch sogenannte „heilige Friedensschlüsse“. Religionskriege und Religionsfrieden stehen also in einem Wechselverhältnis, das die Religionswissenschaftlerin Dr. Gundula Krüger näher erläutern wird.

Dr. Gundula Krüger studierte von 1983-1990 Religionswissenschaft, Islamwissenschaft, Politikwissenschaft und Journalistik in Hamburg, im Jahr 2004 promovierte sie. Seit 1990 ist sie freiberufliche Dozentin unter anderem für Stiftungen und Verbände, Universitäten und Landes- sowie Bundesministerien. Bereits im vergangenen Jahr kooperierte sie mit uns für eine Veranstaltungsreihe zum Islam, auf die Reihe zum Christentum folgt eine Reihe zum Judentum.

Diese Veranstaltung wird gefördert durch Zuwendungen der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rudolf-Steiner-Haus
Mittelweg 11,
20148 Hamburg
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Gundula Krüger
    • Religionswissenschaftlerin
      Kontakt

      Grit Mäder

      Grit Mäder bild

      Sekretärin/Sachbearbeiterin Politisches Bildungsforum Hamburg

      kas-hamburg@kas.de +49 40 2198508-0 +49 40 2198508-9
      Portraitfoto Dr. Gundula Krüger Dr. Gundula Krüger