Veranstaltungsberichte

Demokratie, Moral und Freiheit – 63 Jahre Israel

Vortrag und Dikussion mit Dr. Yaacov Lozowick in Zusammenarbeit mit u.a. mit „Hamburg für Israel“ e.V und der Jüdischen Gemeinde Hamburg.

Nach einer kurzen Einleitung durch Herrn Hensel hat Dr. Yaacov Lozowick mit dem Vortrag begonnen und damit die Führung der Veranstaltung übernommen.

Dr. Lozowick berichtete in seinem Vortrag über die Bedrohung Israels durch die direkten Nachbarländer, dem Iranischen Atomprogramm und den Einfluss der arabischen Welt.

Herr Dr. Lozowick beleuchtete das Fundament des Konfliktes zwischen Israelis und Palästinenser.

Israel ist mit mehreren konkreten Bedrohungen konfrontiert, nicht zuletzt mit der nuklearen Bedrohung durch den Iran und die Raketengefahr durch die Hamas und die Hisbollah. Eine nicht weniger besorgniserregende Gefahr für Israel ist die der Delegitimierung, die versucht, die Legitimität des israelischen Staates, seine Politik und sein Recht auf Selbstverteidigung zu annullieren. Bei der Delegitimierung handelt es sich um eine politische und wirtschaftliche Kampagne mit der Absicht das Existenzrechts des Staates Israel aufzuheben und dem jüdischen Volk das Recht auf Selbstbestimmung in seiner Heimat abzuerkennen.

Die Palästinenser wollen keinen Jüdischen Staat akzeptieren. Sie wollen ihren eigenen haben.

Doch es könnte auch Frieden geben, wenn beide Nationen einen eigenen Staat haben und einander akzeptieren. Allerdings besteht die Gefahr, dass bei der Teilung Israels ein neuer Krieg entsteht.

Ansprechpartner

Dr. Karolina Vöge

Portrait Frank Karl Soens

Regionalbeauftragte für Norddeutschland

karolina.voege@kas.de +49 40 21985084 +49 40 2198508-9