Publikationen

Stand und Perspektiven der kommunalen Selbstverwaltung in der Republik Kroatien

Bericht

Basis der kroatischen Kommunalverfassung ist die Verfassung der Republik Kroatien von 1990. Seit Juli 2001 wird an einer Verwaltungsreform gearbeitet, welche die Dezentralisierung und die Stärkung der lokalen Selbstverwaltung weiter vorantreiben soll.Konkret bedeutet dies, dass Kroatien in 20 regionale Selbstverwaltungseinheiten und die Hauptstadt Zagreb, welche selbst die Kompetenzen einer Gespanschaft hat, gegliedert ist (siehe Karte). Untergliedert werden die Gespanschaften ihrerseits in Gemeinden, von denen ein Teil den Status einer Stadt hat. Insgesamt ist die Verwaltung in 121 Städte und 439 Gemeinden unterteilt.

Kroatien vor den Wahlen: Gerät die HDZ ins Hintertreffen?

Fünf Monate vor den für Ende November zu erwartenden Parlamentswahlen scheint die regierende HDZ in die Defensive zu geraten. Jüngste Umfrageergebnisse lassen erkennen, dass der noch vor einigen Monaten allgemein erwartete Wahlsieg von Partei- und Regierungschef Ivo Sanader kein Selbstläufer mehr ist.

Die Wahlen zum kroatischen Parlament:

Das kroatische Wahlsystem und der Versuch einer Prognose

Das Wahlsystem des Parlaments wird durch einfache Gesetze bestimmt. Per Verfassung ist lediglich festgelegt, dass das Parlament mindestens 100 und höchstens 160 Abgeordnete haben kann, es sich um freie, allgemeine, gleiche und geheime Wahlen handelt und, dass das Parlament auf vier Jahre gewählt wird.

Die aktuelle politische Lage in Kroatien

Ausblick auf das Wahljahr 2007

Voraussichtlich im November 2007 wird in Kroatien ein neues Parlament gewählt. In der dann endenden vierjährigen Legislaturperiode ist das Land zu einem verlässlichen Partner der EU geworden, mit der es seit Oktober 2005 als Kandidat über den Beitritt verhandelt.

INTERVIEW: Dr. Christian Schmitz - Corps Diplomatique

Europa za malog čovjeka

Zaklada Konrad Adenauer trudi se Europu spustiti s apstraktne razine i pretvoriti u čimbenik svakodnevnice te je na taj način približiti svim ljudima

Zivilgesellschaftliches Engagement in Kroatien

Ein Bericht über den Zustand der kroatischen Zivilgesellschaft.

Kroaten und die EU - Mehr Hoffnung als Skepsis?

Auswertung einer Umfrage unter kroatischen Bürgern im Sommer 2006 bezüglich des EU-Beitritts Kroatiens

Die politische Lage in Slowenien vor den Kommunalwahlen

Ein politischer Hintergrundbericht zur aktuellen politischen Situation in Slowenien vor den im Herbst angesetzten Kommunalwahlen.

Aktuelle Wirtschaftslage in Kroatien 2006

Der Bericht gibt einen Überblick über den aktuellen Zustand der kroatischen Wirtschaft und skizziert die Herausforderungen und Chancen, denen diese zurzeit begegnet.

Hoffnungsvoll nach Europa?

Kroatiens Jugend und ihre Erwartungen an den EU-Beitritt

Ein Essay über die Vorstellungen bei jungen Erwachsenen in Kroatien über die EU und Kroatiens zukünftigen EU-Beitritt.