Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Online-Seminar

Investitionsforum: Lider invest

Lider invest - Nord

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete mit dem Wirtschaftsmagazin Lider am 23. April 2021 eine online Veranstaltung binnen des Zyklus der Investitionsforen "Lider invest". Vertreter von Unternehmern, Institutionen, öffentlichen und lokalen Behörden aus dem Norden Kroatiens diskutierten über die wichtigsten Investitionen für die wirtschaftliche Entwicklung und Erholung des Landes. Ziel der Veranstaltung war die Förderung von produktiven Investitionen, die neue Arbeitsplätze schaffen, den Export steigern und einen Mehrwert schaffen.

Live-Stream

EU und die Westbalkan-Staaten (WB6): Montenegro - Bosnien und Herzegowina

Kommunikation in der Öffentlichkeit und in den Medien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet mit dem Forschungsinstitut für hybride Kriegsführung am 21. April 2021 in Zagreb eine weitere Videokonferenz zum Thema: "EU und die Westbalkan-Staaten (WB6): Montenegro - Bosnien und Herzegowina".

Online-Seminar

Investitionsforum "Lider invest"

Lider invest - Süd

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet mit dem Wirtschaftsmagazin Lider am 16. April 2021 eine online Veranstaltung binnen des Zyklus der Investitionsforen "Lider invest".

Expertengespräch

Jugend und Kommunalpolitik - geht das? Und: wie geht das?

Podiumssdiskussion

Die Konrad-Adenauer-Stiftung verantaltet in Zusammenarbeit mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) und der HDZ-Jugendorganisation (MHDZ) am 13. April 2021 in Zagreb im Videoformat eine Podiumsdiskussion zum Thema: "Jugend und Kommunalpolitik - geht das? Und: wie geht das?".

Seminar

Politische Analyse und Kommunikation

Workshop 1

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet in Zusammenarbeit mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) am 26. März 2021 in Slavonski Brod den ersten Workshop der Fortbildungsreihe "Politische Analyse und Kommunikation" für Nachwuchspolitiker der HDZ. Die Fortbildungsreihe "Politische Amnalyse und Kommunikation" wird zehn Workshops beinhalten und der letzte wird in Zagreb stattfinden.

Online-Seminar

Politische Akademie der NSi

1. Online-Seminar

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem NSi-Institut "Dr. Janez Evangelist Krek" (IJEK) vom 19. bis 20. März 2021 das erste Online-Seminar der "Politischen Akademie" der NSi.

Expertengespräch

Migration: Rückkehr der Frauen in ihre Heimatländer

Integrationserfolg, Herausforderungen und strategische Empfehlungen

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am 24. Februar 2021 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Migrationen und ethnische Studien in Zagreb ein Online Rundtischgespräch zum Thema: "Rückkehr der Frauen in ihre Heimatländer - Integrationserfolg, Herausforderungen und strategische Empfehlungen".

Seminar

Strategische Kommunikation

IJEK Seminar

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Institut Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK) am 8. Januar 2021 in Brdo pri Kranju, Slowenien, ein Winterseminar zum Thema: "Strategische Kommunikation".

Fachkonferenz

EU und die Westbalkan-Staaten (WB6) – Serbien

Videokonferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet mit dem Forschungsinstitut für hybride Kriegsführung am 8. Dezember 2020 in Zagreb eine Videokonferenz zum Thema: "EU und die Westbalkan-Staaten (WB6) – Serbien".

Fachkonferenz

Vorschlag des neuen Gesetzes über elektronische Medien: Vor-und Nachteile

Medienkonferenz

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am 15. Dezember 2020 eine online Konferenz zum Thema: "Vorschlag des neuen Gesetzes über elektronische Medien: Vor-und Nachteile".

KAS Kroatien

Vorschlag des neuen Gesetzes über elektronische Medien: Vor- und Nachteile

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 15. Dezember 2020 eine online Diskussionsveranstaltung über die Vor-und Nachteile des Vorschlags des neuen Gesetzes über elektronische Medien. Die Medienvertreter Dr. Zdravko Kedžo, Vorsitzender des Programmrates von HRT, Marc Puškarić, Vorstandsvorsitzender von RTL Kroatien und Dražen Ćurić, Chefredakteur eines kroatischen Nachrichtenportals, teilten ihre Überlegungen mit dem Leiter des Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sofia, Hendrik Sittig, über den Vorschlag des neuen Gesetzes über elektronische Medien und die damit verbundenen Herausforderungen. Der Schwerpunkt lag auf der Arbeit elektronischer Publikationen (Internetportale), der kommerziellen Fernsehsender und des Kroatischen Radiofernsehens (HRT), wobei die Position der Journalisten und die neue Verantwortung der Redakteure für Inhalte und Leserkommentare berücksichtigt wurde.

KAS Kroatien und Slowenien

Interview zur Nationalen Entwicklungsstrategie der Republik Kroatien

Am 10. Dezember 2020 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Interview mit der Ministerin für regionale Entwicklung und EU-Fonds , Nataša Tramišak, und dem Leiter des kroatischen Gemeindeverbandes, Mladen Puškarić, über die neu veröffentlichte Nationale Entwicklungsstrategie der Republik von Kroatien. Wir haben auch darüber gesprochen, wie sich die Regierung der Republik Kroatien auf ihre Umsetzung vorbereitet. Wir haben auch die Bereitschaft und Fähigkeit der Kommunalverwaltungen angesprochen, wie sie die europäischen Mittel und die Mittel für die wirtschaftliche Erholung verwenden.

KAS Kroatien und Slowenien

Prognosen und Möglichkeiten der Einführung des Euro

Online-Diskussion

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am 9. Dezember 2020 eine Online-Diskussion mit der stellvertretenden Gouverneurin der kroatischen Nationalbank, Frau Sandra Švaljek, und der Chefökonomin des kroatischen Arbeitgeberverbandes, Frau Iva Tomić, über Prognosen und Möglichkeiten, die sich für Kroatien mit der Einführung des Euro eröffnen. Aus dem Gespräch haben wir unter anderem erfahren, was die Einführung des Euro für kroatische Unternehmen und Exporteure bringen wird und was der Verlust der Währungssouveränität für Kroatien tatsächlich bedeutet.

KAS Kroatien und Slowenien

8. KAS/ZHDZ Wertekongress

Am 7. Dezember 2020 veranstaltete die Konrad-Adenuaer-Stiftung zusammen mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) das übliche Jahreskongress über Werte in Politik und Gesellschaft. Wegen der Coronavirus-Pandemie haben wir den diesjährigen Wertekongress im TV Studio veranstaltet, bei dem alle vorgeschriebenen epidemiologischen Maßnahmen eingehalten wurden. Mit unseren Gästen Prof. Dr. Željko Reiner, Vizepräsident des kroatischen Parlaments, Prof. Dr. Željko Tanjić, Rektor der Kroatischen Katholischen Universität, und Janez Cigler Kralj, slowenischen Minister für Arbeit, Familie und Soziales, diskutierten wir über die christlich demokratischen Werte in Politik und Gesellschaft in diesen schwierigen Zeiten der Coronavirus-Pandemie.

KAS Kroatien

EU und die Westbalkan-Staaten (WB6) – Kosovo

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit dem Forschungsinstitut für hybride Kriegsführung am 23. November 2020 eine weitere Videokonferenz der Serie „EU und die Westbalkan-Staaten (WB6)“. In Anwesenheit des Leiters des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung für Serbien und Montenegro, Dr. Norbert Beckmann-Dierkes, haben Experten und Politiker aus Kosovo die politischen Ereignisse in Land und die Trends in den Beziehungen zu den Nachbarländern, Serbien, Kroatien und der Europäischen Union erörtert.

RACVIAC

Sicherheitsherausforderungen für Europa

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete mit dem „Zentrum für Sicherheitskooperation“ (RACVIAC) und dem George C. Marshall European Center for Security Studies am 17. November 2020 im online Format die 8. Regionalkonferenz zu den aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen in Europa. Im Beisein des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Robert Klinke und des Botschafters der Vereinigten Stäten von Amerika, Robert Kohorst, diskutierten kroatische Sicherheitsexperten mit Kollegen aus Europa und der Region über die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die internationale und regionale Sicherheit und Stabilität. Während der online Konferenz wurde festgestellt, dass die COVID-19 Pandemie neben dem Klimawandel, den Cyber-Bedrohungen, dem Terrorismus und der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen die größte Sicherheitsherausforderung darstellt.

Fakultet hrvatskih studija

Kroatische Migrationen: Gastarbeiter und Auswanderung

Wissenschaftliche Konferenz

Die Konrad-Adenuaer-Stiftung veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Fakultät der Koatischen Studien der Universität Zagreb und der Kroatischen Katholischen Universität vom 19. bis 20. Oktober 2020 in Zagreb eine Internationale Wissenschaftliche Konferenz zum Thema: "Gastarbeiter und Auswanderung - Von der Realität bis zur Romantik". Unter Beteiligung des Rektors der Kroatischen Katholischen Universität, Prof. Dr. Željko Tanjić und des Dekans der Fakultet für Kroatische Studien der Universität Zagreb, Prof. Dr. Pavo Barišić, diskutierten zahlreiche Migration- und Demografieexperten aus Europa, Australien und Latein Amerika über demografische, historische, politische, wirtschaftliche, soziologische, kulturelle und andere Themen der Gastarbeiter-Ära.

KAS Kroatien

Was können uns Facebook und Google Trends über die kroatischen Migrationen sagen?

Einsichten in die kroatischen Migrationen durch Ansätze der digitalen Demografie

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 15. Oktober 2020 in Zusammenarbeit mit der Kroatischen Katholischen Universität im Rahmen einer Konferenz die Vorstellung der Studie des Professors Dr. Tado Jurić zum Thema: "Was können uns Facebook und Google Trends über die kroatischen Migrationen sagen?". In Anwesenheit des Rektors der Kroatischen Katholischen Universität, Prof. Dr. Željko Tanjić, anderer Vertreter der Universität sowie Demografie- und Migrationsexperten, wurden die Ergebnisse der Studie durch Ansätze der „digitalen Demografie vorgestellt. Das Hauptziel der Studie war es, ein neues Modell für die Mitverfolgung und Prognose der Migration und eine allgemeine Bewertung des Integrationsgrades neuer kroatischer Auswanderer darzustellen.

KAS Kroatien und Slowenien

Herausforderungen für Frauen im Business in Krisenzeiten

In Zusammenarbeit mit der Kroatischen Wirtschaftskammer und dem International Women's Business Network organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 14. Oktober 2020 eine sehr interessante Online-Konferenz zum Thema "Herausforderungen für Frauen im Business in Krisenzeiten". Das Ziel der Konferenz ist es, Unternehmerinnen auf die aktuelle Krise in Südosteuropa aufmerksam zu machen. Das Ziel ist es auch, Erfahrungen und konkrete Ratschläge zur Überwindung der Krise auszutauschen.

MAGROS

Neue Revolution des Einzelhandels

MAGROS 2020

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete gemeinsam mit dem Wirtschaftsmagazin "Suvremena trgovina" am 07. Oktober 2020 die Konferenz MAGROS zum Thema: "Neue Revolution des Einzelhandels". Unter Beteiligung der Staatssekretärin im kroatischen Wirtschaftsministerium, Nataša Mikuš Žigman und des Präsidenten der AHK Kroatien, Dr. Thomas Sichla, diskutierten kroatische Unternehmensvertreter über die neuen Herausforderungen des Einzelhandels während und nach der Corona-Krise. Die Veranstaltung wurde unter Berücksichtigung aller epidemiologischen Vorschriften durchgeführt.