Veranstaltungen

Derzeit sind keine Veranstaltungen geplant.

Studien- und Informationsprogramm

Chancen und Probleme ländlich strukturierter Gemeinden und Städte

Kroatische Bürgermeister aus ländlich strukturierten Regionen kämpfen mit den Konsequenzen des Transformationsprozesses. Die Gespräche und Kontakte in einem ähnlich strukturierten Gebiet in Dtschld. sollen bei der Überwindung helfen.

Seminar

Wege zur Beteiligung junger Menschen am politischen Meinungsbildungsprozess

Die Parteiendemokratie in den Transformationsgesellschaften bedarf der Einbindung der jungen Generation. Nachwuchspolitiker aus Deutschland und Kroatien diskutieren über das "wie".

Ausstellung

Konrad Adenauer: Deutscher und Europäer

Kanzler Adenauer und Staatspräsident de Gaulle schufen durch die Verabschiedung der Verträge von Rom die Grundlagen für die Europäische Union. Die Ausstellung zeichnet die Entwicklung nach.

Vortrag

Soziale Marktwirtschaft: Grundlagen

Die Soziale Marktwirtschaft wird in der Transitionsgesellschaft Kroatien als Modell zur Lösung der wirkschaftlichen und gesellschaftlichen Schwierigkeiten begriffen. Der Referent diskutiert mit Studenten.

Vortrag

Der Einfluss der EU-Gesetzgebung auf die nationalen Gesundheitssysteme

Jedes EU-Mitgliedsland hat sein eigenes Gesundheitssystem. Müssen wir die Gesundheitssysteme vereinheitlichen, da sich einige Mitgliedsstaaten durch Herabsetzung der Standards einen Wettbewerbsvorteil bei Investitionen verschaffen könnten?

Vortrag

Eine grösser werdende Europäische Union: Chance oder Bedrohung?

Die Rolle der Vereinigten Staaten!

Ändert sich die europäische Politik, insbesondere die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik nach den Beitritten? Wie sehen die Vereinigten Staaten die erweiterte Europäische Union? Zu diesen Fragen diskutiert die Referentin mit den Teilnehmern

Fachkonferenz

Von der Notwendigkeit der Schaffung eines europäischen Strafrechts

Der europäische Einigungsprozess ist im Hinblick auf die erste Maastrichter Säule bereits weit vorangeschritten. Erzwingt dieser Prozess auch die Harmonisierung des Strafrechts? Zu dieser Frage diskutieren Fachleute.

Vortrag

Die Programmatik der EVP und ihrer Partnerparteien

Über die Rolle europäischer politischer Parteien diskutieren die Referenten mit etwa 80 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Diplomatie.

Vortrag

Europa braucht die USA und umgekehrt

Neue Herausforderungen für die transatlantische Partnerschaft

Wir wollen – unabhängig von der Irak-Krise – nach der Zukunft der transatlantischen Beziehungen fragen: Braucht Europa, die EU, die transatlantische Bindung?

Vortrag

Kroatien nach dem Antrag auf Mitgliedschaft in der EU

Kroatien stellte am 20.02.03 einen offiziellen Beitrittsantrag zur EU. Die Vertreterin des Europaministeriums referiert zum Thema.

KAS Kroatien und Slowenien

Politische Akademie der NSi

Online-Seminar 1

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem NSi-Institut "Dr. Janez Evangelist Krek" (IJEK) vom 19. bis 20. März 2021 das erste Online-Seminar der "Politischen Akademie" der NSi. Während des 2-tägigen Online-Seminars diskutierten Vertreter der NSi über die Bedeutung der politischen Kommunikation, die negativen Auswirkungen von Fake-News, den Einfluss von Sozialen Medien in Wahlkampagnen sowie über christlich demokratische Werte in der Politik heute.

KAS Kroatien und Slowenien

Kavaleuski zu Besuch in Slowenien

Herr Valery Kavaleuski, Vertreter für auswärtige Angelegenheiten der belarussischen Oppositionsführerin im Exil, Svetlana Tikhanovskaya, besuchte Slowenien zwischen dem 18. und 19. März 2021. In Bled wurde Herr Kavaleuski vom stellv. Ministerpräsidenten und Verteidigungsminister, Matej Tonin, empfangen. Minister Tonin betonte die Unterstützung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Belarus. Während seines Aufenthalts in Ljubljana traf er mit dem slowenischen Außenminister, Dr. Anže Logar, zusammen, der die starke slowenische und europäische Unterstützung für die Stärkung der demokratischen Grundlagen in Belarus bekräftigte. MdEP Dr. Milan Zver und die Präsidentin des Institutes "Dr. Jože Pučnik", Dr. Andreja Valič Zver, betonte die notwendige Verpflichtung zur Achtung der Menschenrechte und zur Stärkung der Zivilgesellschaft. Darüber hinaus sprach Kavaleuski mit mehreren slowenischen Medienvertretern über die aktuelle politische und soziale Situation in Belarus.

KAS Kroatien und Slowenien

Rückkehr der Frauen in ihr Heimatland: Integrationserfolg, Herausforderungen und strategische Empfehlungen

Rundtischgespräch über Migration und Integration

Zusammen mit dem Institut für Migration und ethnische Studien organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung am 24. Februar 2021 ein hybrides Rundtischgespräch zum Thema „Rückkehr der Frauen in ihr Heimatland: Integrationserfolg, Herausforderungen und strategische Empfehlungen“. Wir sprachen mit Kollegen aus dem Institut, Migrationsexperten und Rückkehrerinnen über ihre Erfahrungen mit der Integration in die Gesellschaft und die Geschäftswelt, die Herausforderungen, denen sie gegenüberstanden. Ebenfalls hörten wir von Experten Empfehlungen, wie sie nach ihrer Rückkehr in ihrer Heimat ein Geschäftsbetrieb starten können.

KAS Kroatien und Slowenien

Besuch der HDZ-Zentrale

Der Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung für Kroatien und Slowenien, Herr Holger Haibach besuchte am 9. Februar 2021 zusammen mit dem Direktor der HDZ-Stiftung (ZHDZ) Herrn Srećko Prusina die HDZ-Zentrale, wo er mit dem Generalsekretär der HDZ, Herrn Krunoslav Katačić, über die Zusammenarbeit zwischen der HDZ, der ZHDZ, der KAS und der CDU sprach.

Strategische Kommunikation

IJEK-Seminar

Am 8. Januar 2021 in Brdo pri Kranju, Slowenien, veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit dem Institut Dr. Janez Evangelist Krek (IJEK) ein Winterseminar zum Thema: "Strategische Kommunikation". Zusammen mit den Kommunikationsexperten und Analytiker, betonte der stellv. Ministerpräsident und Verteidigungsminister Matej Tonin, die Wichtigkeit der ständigen Kommunikation mit der Öffentlichkeit - europäische Werte und christliche Demokratie seien dabei die besten Antworten auf die gegenwärtige globale, politische und gesellschaftliche Krise.

KAS Kroatien

EU und die Westbalkan-Staaten (WB6) – Serbien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete zusammen mit dem Forschungsinstitut für hybride Kriegsführung am 16. Dezember 2020 die letzte Videokonferenz der Serie „EU und die Westbalkan-Staaten (WB6)“ in diesem Jahr. In Anwesenheit des Leiters des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung für Serbien und Montenegro, Dr. Norbert Beckmann-Dierkes, diskutierten Experten und Politiker aus Serbien und Kosovo über die aktuellen politischen Ereignisse in Serbien, Serbiens europäische Zukunft, Außenpolitik und das Verhältnis zu Kosovo.

KAS Kroatien

Vorschlag des neuen Gesetzes über elektronische Medien: Vor- und Nachteile

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete am 15. Dezember 2020 eine online Diskussionsveranstaltung über die Vor-und Nachteile des Vorschlags des neuen Gesetzes über elektronische Medien. Die Medienvertreter Dr. Zdravko Kedžo, Vorsitzender des Programmrates von HRT, Marc Puškarić, Vorstandsvorsitzender von RTL Kroatien und Dražen Ćurić, Chefredakteur eines kroatischen Nachrichtenportals, teilten ihre Überlegungen mit dem Leiter des Medienprogramm Südosteuropa der Konrad-Adenauer-Stiftung in Sofia, Hendrik Sittig, über den Vorschlag des neuen Gesetzes über elektronische Medien und die damit verbundenen Herausforderungen. Der Schwerpunkt lag auf der Arbeit elektronischer Publikationen (Internetportale), der kommerziellen Fernsehsender und des Kroatischen Radiofernsehens (HRT), wobei die Position der Journalisten und die neue Verantwortung der Redakteure für Inhalte und Leserkommentare berücksichtigt wurde.

KAS Kroatien und Slowenien

Interview zur Nationalen Entwicklungsstrategie der Republik Kroatien

Am 10. Dezember 2020 organisierte die Konrad-Adenauer-Stiftung ein Interview mit der Ministerin für regionale Entwicklung und EU-Fonds , Nataša Tramišak, und dem Leiter des kroatischen Gemeindeverbandes, Mladen Puškarić, über die neu veröffentlichte Nationale Entwicklungsstrategie der Republik von Kroatien. Wir haben auch darüber gesprochen, wie sich die Regierung der Republik Kroatien auf ihre Umsetzung vorbereitet. Wir haben auch die Bereitschaft und Fähigkeit der Kommunalverwaltungen angesprochen, wie sie die europäischen Mittel und die Mittel für die wirtschaftliche Erholung verwenden.

KAS Kroatien und Slowenien

Prognosen und Möglichkeiten der Einführung des Euro

Online-Diskussion

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet am 9. Dezember 2020 eine Online-Diskussion mit der stellvertretenden Gouverneurin der kroatischen Nationalbank, Frau Sandra Švaljek, und der Chefökonomin des kroatischen Arbeitgeberverbandes, Frau Iva Tomić, über Prognosen und Möglichkeiten, die sich für Kroatien mit der Einführung des Euro eröffnen. Aus dem Gespräch haben wir unter anderem erfahren, was die Einführung des Euro für kroatische Unternehmen und Exporteure bringen wird und was der Verlust der Währungssouveränität für Kroatien tatsächlich bedeutet.

KAS Kroatien und Slowenien

8. KAS/ZHDZ Wertekongress

Am 7. Dezember 2020 veranstaltete die Konrad-Adenuaer-Stiftung zusammen mit der HDZ-Stiftung (ZHDZ) das übliche Jahreskongress über Werte in Politik und Gesellschaft. Wegen der Coronavirus-Pandemie haben wir den diesjährigen Wertekongress im TV Studio veranstaltet, bei dem alle vorgeschriebenen epidemiologischen Maßnahmen eingehalten wurden. Mit unseren Gästen Prof. Dr. Željko Reiner, Vizepräsident des kroatischen Parlaments, Prof. Dr. Željko Tanjić, Rektor der Kroatischen Katholischen Universität, und Janez Cigler Kralj, slowenischen Minister für Arbeit, Familie und Soziales, diskutierten wir über die christlich demokratischen Werte in Politik und Gesellschaft in diesen schwierigen Zeiten der Coronavirus-Pandemie.