Vortrag

"Sturm über dem Atlantik oder im Wasserglas?" Das Freihandelsabkommen TTIP zwischen USA und EU in der Diskussion

Der dritte von drei Vorträgen in der Reihe "Wunstorfer Gespräche 2014", zusammen mit dem Lufttransportgeschwader 62

Das Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) ist Dank der öffentlichkeitswirksamen Kampagnen von Globalisierungsgegnern, Umweltverbänden und Gewerkschaften zum Synonym für zügellosen Kapitalismus geworden.

Details

Von den Gefährdungen von Arbeitsplätzen, Umweltstandards und Arbeitnehmerrechten ist die Rede und von der demokratiegefährdenden Allmacht der US-Konzerne wie Google oder Facebook. Dabei ist auch eine gehörige Prise Antiamerikanismus mit im Spiel, die das zunehmend fragile Verhältnis zwischen EU und USA weiter belastet. Inzwischen wird es immer schwerer, mit sachlichen Argumenten in dieser geladenen Stimmung vorzudringen. Wir wollen es trotzdem gern versuchen und laden dazu herzlich ein.

Anmeldungen richten Sie bitte per E-Mail mit Kontaktdaten an kas-niedersachsen@kas.de oder online hier anklicken. Es erfolgt keine Anmeldebestätigung.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Lufttransportgeschwader 62, Fliegerhorst, Dyckerhoffstr. 4, Wunstorf

Referenten

  • Prof. Dr. Rolf J. Langhammer
    • Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel

      Publikation

      „In der deutschen Diskussion über TTIP steckt eine gehörige Portion Antiamerikanismus“: „Sturm über dem Atlantik oder im Wasserglas?“: Dritter Teil der Wunstorfer Gespräche 2014
      Jetzt lesen
      Kontakt

      Reinhard Wessel

      Reinhard Wessel bild

      Wissenschaftlicher Mitarbeiter

      Reinhard.Wessel@kas.de +49 511 4008098-15 +49 511 4008098-9
      Prof. Dr. Rolf J. Langhammer (Session 1) KAS Japan