Lesung

Die Kaninchen von Ravensbrück

„Die Kaninchen von Ravensbrück“ greift eines der erschütterndsten Kapitel der NS-Geschichte auf – die medizinischen Experimente deutscher Ärzte an polnischen Frauen im KZ Ravensbrück.

Details

„Die Kaninchen von Ravensbrück“ greift eines der erschütterndsten Kapitel der NS-Geschichte auf – die medizinischen Experimente deutscher Ärzte an polnischen Frauen im KZ Ravensbrück, wofür drei der verantwortlichen Ärzte 1947 im Nürnberger Prozess zur Rechenschaft gezogen wurden.

Klier schildert am Beispiel dreier polnischer Frauen der historische Hintergrund der Deportation ins Konzentrationslager, ihre seelische und physische Belastung während der Experimente, ihren Kampf ums Überleben, die Solidarität der Mitgefangenen und die Rückkehr nach Polen. Zugleich geht die Autorin der Frage nach, was die drei beteiligten Ärzte (zwei Männer und eine Frau) ihren beruflichen Ethos über Bord werfen und zu Peinigern wehrloser Frauen werden lässt.

Freya Klier steht gerne für ein Gespräch mit Ihnen im Anschluss an die Lesung zur Verfügung.

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Hannover

Referenten

  • Freya Klier
    • Regisseurin u. AutorinKlier wurde 1950 in Dresden geboren
      • studierte Schauspiel und Regie. Wegen ihres Engagements in der Oppositionsbewegung erhielt sie 1985 Berufsverbot. 1988 folgten Verhaftung und Ausgebürgerung.
        Kontakt

        Christian Schleicher

        Christian Schleicher bild

        Stellvertretender Leiter Politische Bildungsforen und Leiter Politische Bildungsforen Nord

        Christian.Schleicher@kas.de +49 30 26996-3230 +49 30 26996-53230
        Die Kaninchen von Ravensbrück